Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Carpobrotus überwintern

Seite 13 von 16 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14, 15, 16  Weiter

Nach unten

Re: Carpobrotus überwintern

Beitrag  Löwe am Mo 04 Sep 2017, 14:02

das hört sich spannend an. Bitte nicht vergessen hier zu posten wie Dein Experiment ausgegangen ist...

lg Löwe
avatar
Löwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 67
Lieblings-Gattungen : Mittagsblumen

Nach oben Nach unten

Re: Carpobrotus überwintern

Beitrag  nikko am Di 26 Sep 2017, 09:38

Moin,
Löwe hat im July ein paar unbewurzelte Stecklinge vom Carpobrotus geschickt, dafür nochnmal vielen Dank!
Die Triebe habe ich in 2 größere Schalen mit mineralischem Substrat gesetzt und über Sommer im Freien gelassen.
So sehen die beiden Schalen jetzt aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Beide Schalen sind gut durchwurzelt, auch Wachstum konnte ich beobachten. Nun kommt also die Herausforderung der Überwinterung! Very Happy

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4654
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Carpobrotus überwintern

Beitrag  Amur am Fr 03 Nov 2017, 17:31

Der erste Frost letzte Woche hinterlies bei den noch im Freien stehenden Carpobrotus etwas Schäden, aber nix schlimmes.
Da wir so -2,5° hatten dürfte das wohl die Grenze sein. Wohlgemerkt gemessen in ca. 2m Höhe. Die Töpfe sind niederer, von daher kann es da durchaus -3° gehabt haben.

Schau mer mal.

Amur
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 202
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Carpobrotus überwintern

Beitrag  Shamrock am Sa 04 Nov 2017, 00:24

Wobei sie ja dort in Europa, wo sie sich mittlerweile überall ausgebreitet haben, mitunter noch deutlich länger und mehr Frost abbekommen. Die Winter im nordwestspanischen Galizien beispielsweise sind nicht unbedingt als mild bekannt...

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13371
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Carpobrotus überwintern

Beitrag  Löwe am So 05 Nov 2017, 14:36

Das liest sich ja Alles recht spannend.

@ nikko: Deine Stecklinge haben sich ja recht schön entwickelt. Gut gepflegt!

Selbst habe ich auch nur so zum Test ein paar abgeschnittene Triebe mit der Vogelsandmethode angewurzelt. Hat super funktioniert und ich bin mal gespannt auf die Unterschiede in den Töpfchen im Vergleich zu den vor ca. 3 Jahren fest eingesetzten Pflanzen. Insbesondere auf die Blüte, da ich die Töpfe wesentlich leichter trocken halten kann als das Erdareal. Die Blütezeit meiner Carpos hat sich bei uns als recht kurz herausgestellt. Keine 3 Wochen am Stück... Dieses Jahr gab es ein paar gut wüchsige und reich und lang blühende rot blühende Malephora crocea Stecklinge, denen ich heuer im Beet mehr Platz zugestanden habe, dafür mussten die Carpos zurück gekappt werden. Schaun wir mal ob die Carpos jetzt Morgenluft wittern und sich nächste Saison mehr ins Zeug legen...

@amur Meine Pflanzen habe ich auch erst am 31. Oktober für den Winter verpackt. Ob es bei uns da draußen Minusgrade bei uns hatte weiß ich leider nicht definitiv, die ordentliche Kühle haben sie aber unverändert weggesteckt...

Wünsche recht viel Erfolg Euch allen mit Euren Carpopflanzen im Winter!

Löwe
avatar
Löwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 67
Lieblings-Gattungen : Mittagsblumen

Nach oben Nach unten

Re: Carpobrotus überwintern

Beitrag  OPUNTIO am Do 23 Nov 2017, 00:02

So, jetzt habt ihr es geschafft.
Aufgrund der Erfolgsmeldungen hier hab ich mir wieder eine Pflanze angetan.
Wurde vor wenigen Tagen frisch aus kalabrischem Sand gezogen. Mit Wurzelwerk.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dieses mal hab ich mir nicht die Mühe gemacht irgend ein spezielles Substrat  zu mischen.
Ich hab die Pflanze einfach mit den Wurzeln aufgelegt.

Ich werde berichten.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2528
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Re: Carpobrotus überwintern

Beitrag  Löwe am Do 23 Nov 2017, 22:11

na dann sind wir mal gespannt, wie erfolgreich dieser Winter abgeht...

wünsch Dir auch viel Erfolg!

Löwe
avatar
Löwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 67
Lieblings-Gattungen : Mittagsblumen

Nach oben Nach unten

Re: Carpobrotus überwintern

Beitrag  Kotschoubey am Fr 24 Nov 2017, 12:22

Ich weiß gar nicht, was Euch bei der Überwinterung von Carbobrotus solche Probleme macht... Meine bleiben solange es nur minimal friert hausnah und regengeschützt draußen. Danach kommen sie in einen kalten hellen Raum und erhalten erstmal kein Wasser. Wenn es im Frühjahr, so ab Februar vermehrt Sonnentage gibt, dann erhalten sie minimal etwas Wasser. Ab Ende März/Anfang April geht es dann wieder raus. Funktioniert seit drei, vier Jahren problemlos. Zeugs wächst wie Unkraut... Sogar Stecklinge bewurzeln so über den Winter.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Kotschoubey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 673
Lieblings-Gattungen : Thelocactus, Coryphantha, Zwergkakteen, mex. Kleingattungen, polsterbildende und Caudex-Kakteen, Mesembs

Nach oben Nach unten

Re: Carpobrotus überwintern

Beitrag  Löwe am Fr 24 Nov 2017, 21:45

Ist doch Klasse, dass Du weißt, wie es funktioniert! Mit meiner Überwinterung hatte ich von Anfang an auch nur dann Probleme, wenn ich im Winter zu viel Wasser zugelassen habe. Da meine Pflanzen im Freien ausgepflanzt sind und erst im November wegen der Fröste ein Dach über dem Kopf kriegen, hatte ich immer wesentlich weniger Steuermöglichkeiten... wenns geregnet hat war viel Wasser im Beet, und bei uns regnet ist es im Winter stets viel und lange, häufig tagelang... da ist man dann um solche Steuermöglichkeiten, wie Du sie hast, froh Very Happy

Bei mir dauert die Blühsaison im Frühjahr, wenn es super läuft, ganze 3 Wochen, dann ist´s mit der Blütenpracht wieder vorbei, kaum dass ich das Dach vom Beet entfernt habe. Das heisst, ich muss immer das Dach lupfen, um meine Carpoblüten zu bestaunen...Und im Sommer, wenn das Dach weg ist, habe ich dann eine super schnell- und gutwüchsige Beetbegrünung...

also einfach ist immer auch relativ...

Aber ich gönne jedem von euch von Herzen und natürlich auch Dir, dass es besser läuft als bei mir...

lg Löwe

avatar
Löwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 67
Lieblings-Gattungen : Mittagsblumen

Nach oben Nach unten

Re: Carpobrotus überwintern

Beitrag  Amur am Di 02 Jan 2018, 12:53

Also die -7° und ein paar Tage Dauerfrost haben das Experiment beendet. Wie ich schon vermutete dürften die so -2 bis -3° aushalten. Ob es bei völliger Trockenheit noch etwas tiefer sein darf weis ich nicht.
Auf jeden Fall ist alles Matsch.
Im GWH stehen die noch gut da.

Amur
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 202
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Seite 13 von 16 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14, 15, 16  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten