Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Nährstoffreiches Substrat

Nach unten

Nährstoffreiches Substrat Empty Nährstoffreiches Substrat

Beitrag  Antonia99 am Mo 10 Feb 2014, 22:17

Bei näherer Betrachtung fällt mir auf, daß ich nicht weiß was gemeint ist, wenn von 'Nährstoffreichem Substrat' die Rede ist.
Daß Quarz keine Nährstoffe hat, weiß ich.
Daß Kompost welche hat,Torfhumus aber kaum, weiß ich auch.
Wie ist das zB. mit Lehm?

Oder konkreter gefragt: Wenn ich jetzt meine Echinopse pikiere, was kann ich dann in meine Durchschnittsmischung packen, damit das Substrat nähtstoffreicher wird?
Antonia99
Antonia99
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1043

Nach oben Nach unten

Nährstoffreiches Substrat Empty Re: Nährstoffreiches Substrat

Beitrag  Pieks am Mo 10 Feb 2014, 22:23

Heya,

10-15% Akadama (Lehmgranulat) und/oder 20-30% stark zersetzte Graberde (H5-H7), da können sie eine ganze Zeit lang gut von zehren. Ich schwöre auf einen 5%igen Zusatz von Zeolith als Speicher/Puffer.

Liebe Grüße,
Tim
 Cool
Pieks
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5787
Lieblings-Gattungen : Ja!

Nach oben Nach unten

Nährstoffreiches Substrat Empty Re: Nährstoffreiches Substrat

Beitrag  Hardy_whv am Mo 10 Feb 2014, 23:09

Ob die Nährstoffe aus dem Substrat kommen oder durch Düngung hinzugefügt werden, ist den Kakteen egal. Es gibt nur ganz wenige Arten oder Gattungen, für die ich humosen Bestandteile dem sonst mineralischen Substrat hinzufüge, z.B. die Starkzehrern unter den Opuntien oder den Echinopseen. Aber auch die müssen natürlich gedüngt werden. Für alle anderen Kakteen ist mein Substrat fast ausschließlich rein mineralisch. Die Nährstoffzufuhr regle ich über die Düngung.

Der Grund für mineralische Substrate ist, dass man hier meist weniger Probleme mit Schädlingen oder Pilzen hat. Es geht auch mit humosen Substraten, aber gerade Anfängern würde ich eher zu der mineralischen Lösung raten.


Gruß,

Hardy   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2308
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Nährstoffreiches Substrat Empty Re: Nährstoffreiches Substrat

Beitrag  nikko am Di 11 Feb 2014, 07:46

Hallo Antonia,
ich hatte mir letztes Jahr mal einen Behälter mit Lechuza Pon gekauft. Da habe ich dann entdeckt, dass das eigentlich nur ein mineralisches Substrat mit Langzeit-Düngeperlen ist.
Aktuell verwende ich deshalb mineralisches Substrat von Vulkatec mit Avancat (Kieselgur) gemischt und mit ein paar dieser Langzeit-Düngeperlen. (1kg im Baumarkt ca. 7-8€, das reicht laaaange!)
Mit dem Anteil von Letzterem kannst Du dann einstellen, wie nährstoffhaltig das Substrat ist. Bisher bin ich mit diesem Substrat sehr zufrieden! (Lechuza war mir auf die Dauer doch zu teuer...)

LG,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4723
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Nährstoffreiches Substrat Empty Nährstoffreiches Substrat

Beitrag  Antonia99 am Di 11 Feb 2014, 16:08

Vielen Dank für Eure Hinweise.
Mit Lechuza hab ich schon gute Erfahrungen gemacht, und da ich ja bis jetzt nur eine kleine Sammlung habe, geht es auch nicht so ins Geld.
Antonia99
Antonia99
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1043

Nach oben Nach unten

Nährstoffreiches Substrat Empty Re: Nährstoffreiches Substrat

Beitrag  karlchen am Mi 12 Feb 2014, 21:02

Das hier sollte die meisten Fragen klären:
http://www.hswt.de/fileadmin/Dateien/Forschung/Wissenstransfer/Infodienst/Dokumente/idw-spezial-substrat_zfw_2010.pdf

Ein Substrat ist nährstoffreich, wenn viele Nährstoffe enthalten sind -> logisch Wink
Man kann Nährstoffe hinzufügen (düngen) oder man kann Komponenten verwenden, die schon nährstoffreich sind (z.B. Kompost). Die sind natürlich irgendwann ausgelutscht, deshalb sollte man sich über die Speicherfähigkeit seines Substrates Gedanken machen.
Ob ein Subtrat Nährstoffe gut speichern kann hängt von seiner Kationen- und Anionenaustauschkapazität ab, wobei die KAK höhere Bedeutung hat, da die meisten wichtigen Nährstoffe, vor allem aber Spurennährstoffe als Kationen (K, Cu, Mn, Ca, Mg, Fe, Stickstoff (als Ammonium), Zn) in der Bodenlsg. vorkommen. Phosphor (Phosphat), Stickstoff (als Nitrat), Schwefel (Sulfat) Bor und Molybdän können als Anionen vorkommen und von der Pflanze aufgenommen werden.
Eine hohe KAK hat z.B. Ton oder Lehm(Ton mit Sand und Schluff). Man kann aber leider kein Substrat nur aus Ton machen, da Ton eine schlechte Luftführung hat -> führt zu Sauerstoffmangel an den Wurzeln. Aber lies am besten mal alle 94 Seiten in dem Link, dann sollte einiges klar werden.
Nur so als Hinweis: Lechuza ist per se erstmal Nährstoffarm und kann nur durch regelmäßige Düngung mit Nährstoffen angereichert werden.
karlchen
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635

Nach oben Nach unten

Nährstoffreiches Substrat Empty Re: Nährstoffreiches Substrat

Beitrag  Fred Zimt am Mi 12 Feb 2014, 21:15

Nur so als Hinweis: Lechuza ist per se erstmal Nährstoffarm und kann nur durch regelmäßige Düngung mit Nährstoffen angereichert werden.

Grad wollt ichs schreiben-
das Lechuza-Material unterscheidet sich (ausser im Preis) nicht wesentlich vom guten, alten Vulkatec-Substrat.

Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7390

Nach oben Nach unten

Nährstoffreiches Substrat Empty Nährstoffreiches Substrat

Beitrag  Antonia99 am Mi 12 Feb 2014, 22:01

Vielen Dank für den Link.
Zuerst dachte ich: 94 Seiten--soo genau wollte ich es nun auch wieder nicht wissen.
Aber kann man wirklich gut lesen, wenn auch nicht alles auf einmal.
Antonia99
Antonia99
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1043

Nach oben Nach unten

Nährstoffreiches Substrat Empty Re: Nährstoffreiches Substrat

Beitrag  Pieks am Mi 12 Feb 2014, 22:23

Wieder einmal ein großartiger Link à la Karlchen, besten Dank!

 danke 

Liebe Grüße,
Tim
 Cool
Pieks
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5787
Lieblings-Gattungen : Ja!

Nach oben Nach unten

Nährstoffreiches Substrat Empty Re: Nährstoffreiches Substrat

Beitrag  william-sii am Mi 12 Feb 2014, 22:29

Hallo Antonia,
sieh mal auf meiner Homepage http://esp-kakteen.npage.de/ unter "Substratbestandteile" nach, vielleicht hilft das dir weiter.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3200
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten