Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kakteenarme stecken....

5 verfasser

Nach unten

Kakteenarme stecken.... Empty Kakteenarme stecken....

Beitrag  Adriana Do 13 Feb 2014 - 21:39

Wie ist das denn eigentlich , wenn man einen Kakteen-Arm von einer Großpflanze abschneidet.

Muss man den ersteinmal ne Zeit an der Luft lagern , bevor er in das Substrat kommt - oder wird der gleich
gesteckt.

Ich meine mich zu erinnern , dass in einem Kakteengarten im Urlaub die abgeschnittenen "Arme" aus irgendeinem Grunde
erst eine Woche an der Luft gelagert wurden......

Könnt Ihr mich mal aufklären , warum man das so macht ??   scratch scratch scratch scratch
Adriana
Adriana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 337
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten allgemein

Nach oben Nach unten

Kakteenarme stecken.... Empty Re: Kakteenarme stecken....

Beitrag  Blume Do 13 Feb 2014 - 21:58

Also man macht das damit die verletzte Stelle genug Zeit hat auszuheilen. Es bildet sich eine Schutzschicht an der Schnittstelle und schützt den Kaktus vor dem Eindringen von Keimen ect.

mfg
Blume
Blume
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 457
Lieblings-Gattungen : E.horizonthalonius, Lobivia, Echinopsis, Ariocarpus, Fero

Nach oben Nach unten

Kakteenarme stecken.... Empty Re: Kakteenarme stecken....

Beitrag  marcus84 Do 13 Feb 2014 - 22:02

Hallo Adriana.

Und die Schnittstelle etwas anspitzen. Das die neuen Wurzeln aus dem Leitbündel entspringen. Du kannst auch so lange trocknen lassen, bis sich neue Wurzeln bilden.
marcus84
marcus84
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 384
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen

Nach oben Nach unten

Kakteenarme stecken.... Empty Re: Kakteenarme stecken....

Beitrag  Wüstenwolli Do 13 Feb 2014 - 23:29

...so ein "Arm" kann sogar mal ein halbes Jahr oder mehr herumliegen,
ohne dass er eingeht.
Frisch geschnitten und ins Substrat gesteckt kann er nicht trocknen und fault meistens.

LG Wolli

Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5246
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Kakteenarme stecken.... Empty Re: Kakteenarme stecken....

Beitrag  boophane Fr 14 Feb 2014 - 11:12

Wüstenwolli schrieb:...so ein "Arm"  kann sogar mal ein halbes Jahr oder mehr herumliegen,
ohne dass er eingeht.
Frisch geschnitten und ins Substrat gesteckt kann er nicht trocknen und fault meistens.

LG Wolli


Hallo,

dann mußt Du nur drauf achten, daß der Arm aufrecht lagert. In der Waagerechten bildet er nämlich nach 1/2 Jahr auf der Längsseite Wurzeln und das sieht nicht schön aus.

VG, Elmar.
boophane
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1590
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Kakteenarme stecken.... Empty Re: Kakteenarme stecken....

Beitrag  Wüstenwolli Fr 14 Feb 2014 - 23:39

Nicht unbedingt, Elmar!

ein flach auf dem "Boden" liegender " Arm" wurzelt zwar längsseitig, treibt aber gerne neue "Arme" senkrecht aus!
Diese abgenommen "Arme" bewurzelt freuen sich aufrecht über das neue " Säuli"-Da-Sein  Very Happy bounce 

LG Wolli
Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5246
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Kakteenarme stecken.... Empty Re: Kakteenarme stecken....

Beitrag  Gast Sa 15 Feb 2014 - 10:28

Es kommt auch darauf an,was man bewurzeln möchte.
Einen Oreocereus trollii könnte man ein Jahr auf der Seite liegen lassen ohne das er sich bewurzeln würde.
Auch das anschneiden zur Spitze geht da nicht ist auch nicht zwingend.
Die gezeigte Pflanze,wurde im Sommer 2013 Geschnitten und sofort auf das gezeigte Sand Gemisch gestellt,
das natürlich trocken war.Heute habe ich auf Grund dieser Berichte einmal nach geschaut,das Ergebnis  seht Ihr hier.
Kakteenarme stecken.... P1070310

Kakteenarme stecken.... P1070311

Kakteenarme stecken.... P1070312
L.G.Burgunder
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Kakteenarme stecken.... Empty Re: Kakteenarme stecken....

Beitrag  Wüstenwolli Sa 15 Feb 2014 - 17:56

Da sind ja schon reichlich Wurzeln zu sehen, Burgunder!
kaum einer würde wahrscheinlich absichtlich Cereen - und schon gar nicht bewollte - seitlich ins Substrat zum Bewurzeln legen.
Beim Rückschnitt einiger Trichocereen, weil die das Gwh Glasdach im Botanischen Garten Solingen berührten,
blieben dort mal 2 Kopfstücke vergessen fast ein Jahr auf der Seite liegen und sprossten dann senkrecht.
Probiere das gerade mal mit Selenicereus- Steckis.

LG Wolli
Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5246
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten