Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ??

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ?? Empty Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ??

Beitrag  Dieter I. am Fr 14 Feb 2014, 08:00

Ich möchte meine nächste Anfängerfrage loswerden:

Von Vulcatec habe ich mir die mineralische Kakteenerde (Premium) geholt.
Macht einen sehr guten optischen Eindruck.

Aber: das Substrat ist ziemlich feucht.

Ist das normal?
Nach der Winterruhe möchte ich meine Astros einpflanzen - aber doch wohl nicht gleich ins feuchte Substrat?
Wenn, dann hätte ich sie 2 Wochen im trockenen Substrat stehen lassen und dann langsam angegossen.

Soll ich das Substrat trocknen (Backofen, an der frischen Luft) oder den Sack offen lassen, damit es langsam abtrocknet?

Oder ist der feuchte Zustand normal und ich mache mir zuviel Gedanken ?

Vielen Dank fürs Informieren + viele Grüße
Dieter
Dieter I.
Dieter I.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 30
Lieblings-Gattungen : Astrophyten

Nach oben Nach unten

Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ?? Empty Re: Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ??

Beitrag  kaktus_konstrukteur am Fr 14 Feb 2014, 08:13

Ja! Wenn du im Winter enttorfst / umtopfst sollte das Substat wirklich sehr trocken sein. Sonst könnte dir die Pflanze weggammeln.
Ich habe zum Trocknen einen kleinen Topf mit vulkatec Substrat entnommen und für ein paar Tage auf die Heizung gestellt.

Falls du die Wurzeln freigelegt oder gereinigt hast kann es sein dass sie kleine Verletzungen erlitten haben, was nicht weiter schlimm ist. Wichtig ist dann nur, dass du den Wurzeln Zeit lässt abzutrocknen und Wunden zu heilen. Also lässt du dann den Kaktus ohne Substrat einfach 1-2 Wochen (im Winter) auf ner Zeitung austrocknen. Danach kannst du dann in trockenes(!) Substrat einpflanzen.

Das ist zumindest das was ich aus meinen Recherchen mitgenommen habe, bin aber auch nur ein Anfänger und erst seit einer Woche hier im Forum. Wenn ich was falsches gesagt habe, bitt korrigiert mich.
kaktus_konstrukteur
kaktus_konstrukteur
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 27

Nach oben Nach unten

Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ?? Empty Re: Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ??

Beitrag  william-sii am Fr 14 Feb 2014, 08:48

Hallo Dieter,
wenn du mal genau nachschaust, dann hast du das Substrat von der Daub GmbH erhalten und nicht direkt von Vulkatec. Vulkatec liefert das Substrat in BigBags an Daub, und die füllen das dann um. Da die BigBags oben offen sind und im Freien stehen, wird das Substrat natürlich mit der Zeit nass. Ist aber nicht weiter schlimm, weil du ja 25 Liter gekauft hast, also spielt das Gewicht keine Rolle.
Mein Vorschlag: Breite das Substrat flach aus und trockne es, entweder im Backofen oder an der frischen Luft. Danach kannst du es verwenden.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3219
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ?? Empty Re: Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ??

Beitrag  Dieter I. am Fr 14 Feb 2014, 08:59

Hallo Ernst und Kaktus-Konstrukteur,

vielen Dank für eure prompten Informationen.

Ernst, da hast du ja wichtige Informationen von Fa. Daub - das klingt dann auch sehr plausibel für mich.

Ich werde den 25 kg-Sack im Zimmer offen stehen lassen und wenn es wärmer wird, das Substrat herausnehmen + trocknen.
Den kleinen Bedarf werde ich dann im Backofen trocknen (wenn meine Frau nicht zuhause ist, sonst gibts Ärger).

Übrigens: ich habe bei Vulcatec nachgefragt: der PH-Wert ist mit 7 angegeben (für die, dies wie ich nicht wußten).

Meint ihr, dass ich für Astros + Aztekium ritteri noch Kalksteine dazugeben kann?
Bei uns in der Gegend wird Kalk abgebaut, ich würde die Steine mit dem Hammer klein klopfen und unter das Vulcatec mischen? Vielleicht einen Anteil von 10% ?

Viele Grüße
Dieter
Dieter I.
Dieter I.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 30
Lieblings-Gattungen : Astrophyten

Nach oben Nach unten

Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ?? Empty Re: Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ??

Beitrag  william-sii am Fr 14 Feb 2014, 09:21

Hallo Dieter,
im offenen Sack braucht das Substrat ewig bis es trocken ist. Mein Vorschlag: Fingerdick auf ein Backblech verteilen und oben auf einen Schrank im Zimmer stellen, so trocknet es schneller. Geruchsbelästigung musst du dabei nicht befürchten.
Für Astros kannst du Kalk untermischen, pH 7 ist aber auch so ok. Im Vulkatec-Substrat sind nämlich abbaubedingt auch Schieferstückchen enthalten, welche den pH-Wert etwas anheben. Also, Kalk kann, muss aber nicht rein.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3219
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ?? Empty Re: Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ??

Beitrag  Sonalpin am So 15 Jun 2014, 21:47

Hallo,

hab eine Frage zu diesem Substrat und möchte nicht extra einen Thread dafür eröffnen. Ist dieses Substrat verwendungsfähig oder wird es mit anderer Erde gemischt. Für mich sieht es aus, als wäre es nur Kies.

Habe bisher immer nur handelsübliche Kakteenerde verwendet und daher keine Erfahrung.

Viele Grüße aus Oberbayern
Sonalpin
Sonalpin
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 49
Lieblings-Gattungen : Echinopsis

Nach oben Nach unten

Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ?? Empty Re: Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ??

Beitrag  Rabentier am So 15 Jun 2014, 21:52

Das kommt darauf an, welche Arten/Gattungen du pflegst. Für die Kakteen, die rein minerliasches Substrat mögen, ist es gut ohne Zumischungen verwendbar (auch wenn man es noch mit z.b. Perlit, Lehm, etc. mischen kann). Für Arten die es "Fetter" mögen, ist es nicht empfehlenswert, zumindest nicht ohne Beimischungen.
Rabentier
Rabentier
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 224
Lieblings-Gattungen : mexikanische Gattungen

Nach oben Nach unten

Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ?? Empty Re: Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ??

Beitrag  Sonalpin am So 15 Jun 2014, 21:56

Oh, herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Ich möchte hauptsächlich Echinopsis pflegen.
Sonalpin
Sonalpin
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 49
Lieblings-Gattungen : Echinopsis

Nach oben Nach unten

Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ?? Empty Re: Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ??

Beitrag  Rabentier am So 15 Jun 2014, 22:13

Für Echinopsis nimmt man Substrat mit Humusanteil, da ist das eher nicht geeignet, es sei denn, man mischt es z.b. mit (torfloser) Kakteenerde aus dem Baumarkt. Oder man verwendet Kakteenerde mit Humusanteil, die es z.b. bei Uhlig, Haage oder anderen Kakteengärtnerein zu bestellen gibt.
Rabentier
Rabentier
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 224
Lieblings-Gattungen : mexikanische Gattungen

Nach oben Nach unten

Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ?? Empty Re: Substrat von Vulcatec angekommen - feucht ??

Beitrag  william-sii am So 15 Jun 2014, 22:22

Für Echinopsen mische 20-25% Blumenerde dazu. Noch besser ist Graberde.
Zu den einzelnen Substratbestandteilen kannst du dich ja mal auf meiner HP informieren.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3219
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten