Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht Empty Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht

Beitrag  Bimskiesel am So 16 Feb 2014, 12:23

Ich mache ein neues Thema auf, damit es im Thema "Aussaat-Challenge Lithops verruculosa cv. Rose of Texas rote Blüte" nicht zu OT wird.

Also, es ging um Probleme bei der Kakteen-Aussaat.

Die Eckdaten

Jahr für Jahr säe ich unter gleichen Bedingungen aus. Diese wären:

  • mineralisches Substrat (Bims, Blähschiefer, Zeolith - angemischt vor vier Jahren, gedämpft)
  • 4 mm Töpfe; unten rein eine Auflage aus Küchenkrepp, damit nix durch die Löcher rieseln kann
  • Samen mit SeedPro trocken gebeizt
  • Zimmergewächshaus
  • Angegossen mit Chinosol-Lösung (1 mg auf 1 Liter), abgekochtes Wasser, lauwarm
  • Temperaturbereich 18°C - 30°C; meist um die 25°C tagsüber
  • Stellplatz hell am Südfenster, beschattet bei Sonne

Das Merkwürdige dieses Jahr war, dass die Sämlinge erst wunderbar aufgelaufen sind, frisch und gelbgrün, wie man es erwartet, und nach ca. 1 Woche plötzlich Stagnation eintrat, eine Verfärbung ins Grün-graue erfolgte und in manchen Aussaat-Töpfchen komplettes Absterben eintrat.

Am Besten halten sich noch die Astros.

Was mir außerdem auffiel, es bildeten sich keine Faserwurzeln, wie man es sonst beobachten kann. Pilzmyzel konnte ich nicht beobachten.

Da Bilder mehr als tausend Worte sagen, hänge ich mal welche an. Seht mir bitte die Qualität nach, ich habe keine Makroausrüstung.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

scratch Vielleicht hat jemand von Euch eine Idee, wo das Problem liegt?

Schönen Sonntag, Antje
Bimskiesel
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1635
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht Empty Re: Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht

Beitrag  Asclepidarium am So 16 Feb 2014, 17:51

Hallo Antje,

es ist kaum zu sagen, wo hier das Problem liegt. Ich denke entweder ist es eine (bakterielle?) Infektion oder die Aussaat ist doch einmal zu heiß geworden.




Asclepidarium
Asclepidarium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 188
Lieblings-Gattungen : u.a. Copiapoa, Coryphantha, Eriosyce, Hoodia, Larryleachia, Quaqua

Nach oben Nach unten

Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht Empty Kakteen-Aussaat

Beitrag  phu-Melo am So 16 Feb 2014, 18:19

Hallo Antje,

Was sind das für grünliche Steinchen in Deinem Aussaatsubstrat? Hattest Du die auch schon bei früheren Aussaaten?

So wie es aussieht ist die grünliche Farbe nicht auf Algen zurückzuführen sondern mineralischen Ursprungs. Bei grünlichen Steinchen bekomm ich "Panik". Deutet evtl. auf Nickelsalz-haltige Mineralien (evtl. auch Kupfersalze) hin. Nach der hellgrünen Farbe aber ggf. eher nickelhaltig - das wäre dann ein Gift für Faserwurzeln ...


Grüsse


Peter
phu-Melo
phu-Melo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 341
Lieblings-Gattungen : Copiapoa, Mexikaner, Melocactus

Nach oben Nach unten

Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht Empty Re: Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht

Beitrag  Asclepidarium am So 16 Feb 2014, 18:25

Hallo Peter,

die grünlichen Steinchen ist die Zeolithe.

Asclepidarium
Asclepidarium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 188
Lieblings-Gattungen : u.a. Copiapoa, Coryphantha, Eriosyce, Hoodia, Larryleachia, Quaqua

Nach oben Nach unten

Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht Empty Re: Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht

Beitrag  Liet Kynes am So 16 Feb 2014, 19:32

Hi Antje

Zu heiß kann in diesem Fall auch bedeuten : Zu hohe Temparatur im Verhältnis zu Lumen und Beleuchtungsdauer pro Tag.
Durch die Sonne wird es hinter Südfenstern in der Wohnung jetzt schon richtig warm. Gutes Wachstumslicht ist das aber noch nicht.Die Tage sind auch noch zu kurz.
Möglich also, dass mancher Sämling damit überfordert ist, Temperaturen um 30°C aufwärts zu ertragen.

Ist aber nur eine Mutmaßung. abgesehen davon, werden einzelne Sämlinge oft chlorotisch und verschrumpeln. In gewissem Maße sind daran Gendefekte schuld, oder allgemein gesagt,wird so einfach von der Natur selektiert.
Angenommen du beobachtest gerade einfach diesen Prozess und gleichzeitig legen die anderen Sämlinge die erste oberirdische Wachstumspause ein - Auch das ist möglich.

Beste Erstmaßnahme ist wahrscheinlich einfach die Temperaturreduzierung im oberen Bereich. Das kann aktuell nicht verkehrt sein.

Zum Chinosol : Ich bin dazu übergegangen,bei Aussaatbeginn nur noch 1/2 g pro L zu verwenden,weil mir Dosierungen darüber keimhemmend vorkamen und es auch einige dies bestätigende Berichte von Nutzern in diese Richtung gibt. Während späterer Sämlingsstadien kann man die Dosierung dann so erhöhen, dass man bei 1g/L ankommt.
Das Betrifft übrigens nur die Sämlinge,die bisher noch nicht gekeimt sind, oder stecken bleiben. Alle bereits geschlüpften waren zumindest schon mal stark genug, es trotzdem zu schaffen, was eigentlich für die Qualität des Saatguts spricht...

Gruß, Tim
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2652

Nach oben Nach unten

Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht Empty Re: Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht

Beitrag  chico am So 16 Feb 2014, 20:22

Hallo
Ich würde mal sagen, die stehen einfach zu trocken,wenn ich
das Substrat auf den Bildern so sehe. Da bilden sich keine
Faserwurzeln.
chico
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2793

Nach oben Nach unten

Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht Empty Re: Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht

Beitrag  Ralle am So 16 Feb 2014, 20:34

Hast Du schon mal versucht auf feinerem Substrat aus zu sähen? Ist nur so ´ne Idee.
Ralle
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2647
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht Empty Re: Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht

Beitrag  kaktusbruno am So 16 Feb 2014, 21:05

Habe diese Erfahrung auch gemacht zuerst eine super gute keimung. Dann sieht man ,das was nicht stimmt 2 Tage später ist alle weg
trotz spritzen mit Chinosol.Von 48 Aussaaten hat es 5 erwischt die anderen sind in Ordnung.
Grüsse von Bruno
kaktusbruno
kaktusbruno
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 772
Lieblings-Gattungen : Tricho und Hildewintera und Echinops. Hyb.

Nach oben Nach unten

Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht Empty Re: Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht

Beitrag  Bimskiesel am So 16 Feb 2014, 21:15

 danke für Eure Gedanken.

Also, wie ich schon schrieb, ist für mich verwunderlich, dass ich jedes Jahr unter gleichen Bedingungen aussähe. Wenn es sonnig wird, wird schattiert und die Heizmatte runtergestellt, so dass es nie wärmer als 30°C wird. Und das nur kurzzeitig. Meist herrschen tagsüber um die 25°C.

Ich habe fast die Vermutung, es liegt an der Chinosol-Lösung. Vielleicht sind 0,5 mg auf 1 Liter verträglicher.

Die Idee eine bakteriellen Infektion scheint mir auch möglich.

Die Aussaat stand bis Donnerstag ca. 5 mm hoch / tief im Wasser. Dann hab ich's rausgenommen, und heute mit 'ner BBE-Lösung neu versorgt. In der Zwischenzeit sind die Töpfchen nicht ausgetrocknet. Da täuscht das Foto. Wink Bin gespannt, ob da noch etwas zu retten ist bzw. nachkommt.

Dies ist übrigens ein Bild meiner letztjährigen Aussaat (Foto vom Oktober):

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Da hat alles wunderbar funktioniert. Es gab keine Ausfälle, mal abgesehen von den üblichen nicht lebensfähigen Kandidaten.

Grüße, Antje
Bimskiesel
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1635
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht Empty Re: Kakteen-Aussaat geht ein - Ursache gesucht

Beitrag  Cristatahunter am So 16 Feb 2014, 21:54

Das ist wirklich ein kniffliges Rätsel vor dass du uns stellst. Was mich erstaunt ist: Du schreibst das du das Aussaatsubstrat vor 4 Jahren gedämpft hast. Wo und wie war das Substrat in den 4 Jahren gelagert. Könnte es sein das die Chemie im Substrat gekippt ist. Hast du eine Möglichkeit den ph- Wert deines Substrat zu erkennen. Die Sämlinge und deren Wurzeln sehen wie verbrannt aus. Nicht von Hitze sondern von Lauge.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19698
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten