Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ???

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ??? - Seite 4 Empty Re: Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ???

Beitrag  RalfS Mo 16 Jan 2017, 16:11

Hallo Kurt

sind deine frostsicheren Kakteen die du in der ersten Februar Woche angießt
gepfropft, oder stehen die auf eigenen Wurzeln?

Grüße

Ralf
RalfS
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3091

Nach oben Nach unten

Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ??? - Seite 4 Empty Re: Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ???

Beitrag  tephrofan Mo 16 Jan 2017, 16:42

besonders die simpsoniis´wollen anscheinend auch im Winter etwas Feuchtigkeit- ich hatte bei Jungpflanzen im Winter öfter Probleme, dass sie einfach die Wurzeln verloren. Das waren in erster Linie die v.minor. Einige davon warf ich also kurzerhand ins Freie, mitten im Winter, wo sie ungeschützt klatschnass standen- und siehe da- sie entwickelten sich prächtig, kein Vergleich zu den Mumien im ungeheizten Gewächshaus. Seitdem bekommen meine simpsoniis auch 1x im Winter so Dezember einen ordentlichen Schluck Wasser, das tut ihnen echt gut- aber nur die kleineren Exemplare, die großen haben genügend Reserven- weiter gehts dann mit den 1. wärmeren Tagen, sobald die Sonne schon wieder etwas mehr Kraft hat, Anfang/Mitte Februar. Wir hatten vor 2 Wochen -22°C draußen und -15°C im Gewächshaus, obwohl die simpsoniis nicht so extrem geschrumpft waren wie sonst, gabs 0 Ausfälle oder Schäden- wenn man die heimatlichen Standortbilder anschaut kann man sich gut vorstellen, dass dort so gut wie nie völlig trockene Bedingungen herrschen, die Landschaft in den Bergen gleicht eher unseren Almwiesen mit sattem Gras und Kiefern- ich werde einmal in meinem Kiesgarten ein größeres Projekt starten mit auspflanz Versuchen und bin da sehr optimistisch-
tephrofan
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 753
Lieblings-Gattungen : Tephros, Feros, Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ??? - Seite 4 Empty Re: Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ???

Beitrag  cactuskurt Mo 16 Jan 2017, 17:38

RalfS schrieb:Hallo Kurt

sind deine frostsicheren Kakteen die du in der ersten Februar Woche angießt
gepfropft, oder stehen die auf eigenen Wurzeln?

Grüße

Ralf

Auf eigenen Wurzeln stehen alle Echinocereus, Escobaria, Südamerikaner, Pediocactus simpsonii, knowltonii alle anderen Pediocactus sind 50% gepfropft und die anderen 50% wurzelecht gehalten zu den selben Bedingungen wie alle anderen auch, die Wurzelechten wachsen sehr langsam habe aber nicht mehr Ausfälle wie bei den Gepfropften die Sclerocactus sind alle Gepfropft.
Lg Kurt
cactuskurt
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3521
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ??? - Seite 4 Empty Re: Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ???

Beitrag  Pieks Mo 16 Jan 2017, 17:55

tephrofan schrieb:...1x im Winter so Dezember einen ordentlichen Schluck Wasser, das tut ihnen echt gut...
Bei mir haben alle Freiluftkandidaten vor gut einer Woche zu trinken bekommen, durch den angewehten und mittlerweile tagsüber wieder getauten Schnee. Nicht nur Pediocactus bradyi, knowltonii, paradinei, simpsonii und winklerii (sowohl WE als auch auf Opuntia und ECC), sondern auch die Echinocereen und Escobarien sowie zwei G. gibbosum. Alles sieht gesund aus.
Mal sehen, wie sie die versprochenen -10°C der nächsten Tage wegstecken, unter -10 würden sie aber ins Gewächshaus umziehen.
Winken
Pieks
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3614
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ??? - Seite 4 Empty Re: Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ???

Beitrag  zwiesel Di 28 Jan 2020, 13:05

Jedes Jahr frage ich mich wann soll ich die Pedios angießen. Selbst bei den Escobaria v. arizonica bin ich mir nicht sicher, denn auch hier weigern sich alle zu blühen.

Ich traue dem Wetter momentan noch nicht, am WE sollen wir 12 Grad bekommen, aber wie wird es weiter gehen?

Sie stehen fast alle geschützt draußen und hatten seit September kein Wasser. Soll ich es nun am WE wagen und sie anstauen/gießen/sprühen oder nicht und wann dann?
Ich will endlich mal Blüten, alt genug sind sie. Was Würdet ihr also machen?

Hier mal ein paar der Kandidaten.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
zwiesel
zwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 546
Lieblings-Gattungen : Esco, Lopho, Mammi, Steno,Turbini alles was klein bleibt große Blüten hat gern auch frosthart und bevorzugt große lila/magenta/fliederfarbende Blüten, seit kurzem auch Echinocereus und Ferocactus!

Nach oben Nach unten

Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ??? - Seite 4 Empty Re: Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ???

Beitrag  Shamrock Di 28 Jan 2020, 13:17

Nicht zuviel Grübeln, eher aus dem Bauch handeln - aber ich weiß, die Frage stellt sich mir auch alljährlich auf´s Neue. Einem Frühlingseinbruch im Januar würde ich mal noch nicht trauen. Ab dem ersten Februar-Drittel kann man dann mal weiter überlegen.
Du siehst also: Ich bevorzuge die Hinhalte- und Abwartetaktik. Bisher hat´s immer funktioniert. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 24599
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ??? - Seite 4 Empty Re: Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ???

Beitrag  zwiesel Di 28 Jan 2020, 14:03

Danke für deine schnelle Antwort.
Die Hinhalte- und Abwartetaktik hat nur bis jetzt zu null Blüten geführt.
Wie groß ist eigentlich die Wahrscheinlichkeit bei diesen Pflanzen das ich sie durch das frühe Angießen verliere?
Was würden sie denn nach dem Angießen an Temperaturen noch aushalten, wenn es nicht geht könnte ich sie ja ins Gewächshaus stellen.
zwiesel
zwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 546
Lieblings-Gattungen : Esco, Lopho, Mammi, Steno,Turbini alles was klein bleibt große Blüten hat gern auch frosthart und bevorzugt große lila/magenta/fliederfarbende Blüten, seit kurzem auch Echinocereus und Ferocactus!

Nach oben Nach unten

Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ??? - Seite 4 Empty Re: Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ???

Beitrag  Odessit Di 28 Jan 2020, 15:15

Nach Angießen saugen sie sich schnell voll. Letztes Jahr habe ich alle meine Pediocacteen am 16.02 angegossen. Eine Woche später auch wurzelechte Navajoa angestaut. Wir hatten aber vollsonnige Woche und relativ warm. Ich habe keine Pflanzen verloren. Im Gegenteil, sie haben reichlich knospen bekommen.
Odessit
Odessit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 354
Lieblings-Gattungen : Frostharte Kakteen und a. Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ??? - Seite 4 Empty Re: Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ???

Beitrag  zwiesel Di 28 Jan 2020, 15:46

Odessit schrieb:Nach Angießen saugen sie sich schnell voll. Letztes Jahr habe ich alle meine Pediocacteen am 16.02 angegossen. Eine Woche später auch wurzelechte Navajoa angestaut. Wir hatten aber vollsonnige Woche und relativ warm. Ich habe keine Pflanzen verloren. Im Gegenteil, sie haben reichlich knospen bekommen.

Darf ich fragen wo du wohnst?
Habe ich schon alleine gefunden.

Gab es danach nochmal Frost?
Standen deine Überdacht/Frühbeet/Gewächshaus?
Wie hast du weiter gegossen?
zwiesel
zwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 546
Lieblings-Gattungen : Esco, Lopho, Mammi, Steno,Turbini alles was klein bleibt große Blüten hat gern auch frosthart und bevorzugt große lila/magenta/fliederfarbende Blüten, seit kurzem auch Echinocereus und Ferocactus!

Nach oben Nach unten

Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ??? - Seite 4 Empty Re: Pediocactus simpsonii&knowltonii gießen ???

Beitrag  Odessit Di 28 Jan 2020, 19:18

zwiesel schrieb:
Odessit schrieb:Nach Angießen saugen sie sich schnell voll. Letztes Jahr habe ich alle meine Pediocacteen am 16.02 angegossen. Eine Woche später auch wurzelechte Navajoa angestaut. Wir hatten aber vollsonnige Woche und relativ warm. Ich habe keine Pflanzen verloren. Im Gegenteil, sie haben reichlich knospen bekommen.

Darf ich fragen wo du wohnst?
Habe ich schon alleine gefunden.

Gab es danach nochmal Frost?
Standen deine Überdacht/Frühbeet/Gewächshaus?
Wie hast du weiter gegossen?

Es gab keinen richtigen Frost danach, aben nachts war es schon kalt.
Meine Pflanzen stehen draußen auf der Außenfensterbank (eigene Konstruktion), südseitlich, unter der Folie, an den Seiten offen.
Unter der Folie ist es immer etwas wärmer als draußen, wenn die Sonne scheint.
Am 06. April habe ich durchdringend gegossen. Ende Mai letzte Wassergabe, dann irgendwann im Herbst, aber mäßig.
Odessit
Odessit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 354
Lieblings-Gattungen : Frostharte Kakteen und a. Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten