Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Wurzelläuse

Seite 12 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12

Nach unten

Re: Wurzelläuse

Beitrag  Litho am Fr 09 Sep 2016, 20:25

Schon Paracelsus (1493–1541) wusste:

"Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift sei.“

Daraus resultieren sämtliche Vorschriften, Einschränkungen, Rezepte usw., die sich auf Stoffe beziehen, die dem Menschen irgendwie nahe kommen. Zumindest sollten sie das...

Wenn ich also einen Kaktus in einem 8x8-Topf mit einem Gläschen Nikotinbrühe gieße um Wolläuse zu eliminieren und den Topf dann stehen lasse bis zum Umtopfen im nächsten Jahr, erscheint mir das so harmlos für die Umwelt, als wenn eine Maus in meinen Garten pieselt.

Was mich tierisch aufregt: In Fukushima fließen täglich Unmengen von radioaktivem Zeug ins Meer, wir essen Sushi-Algen und Pazifik-Schollen - aber hier macht man sich ins Hemd, wenn jemand im Garten fünf mittlere Äste verbrennt oder gar eine Glasflasche in den Mülleimer wirft anstatt die in den Glascontainer zu werfen.

Wir haben mittlerweile ein total verrücktes Umfeld. Rauchen affraid afro *Nudelholz*
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5466
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelläuse

Beitrag  succulent lover am So 27 Nov 2016, 13:43

Ich habe jetzt schweren Herzens meine prächtige Klivie entsorgt. Voll mit Wolläusen, auch in einem halben Meter Umkreis... Vor 2 Wochen nochmal eingesprüht, gar keine Wirkung. Crying or Very sad
avatar
succulent lover
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 358
Lieblings-Gattungen : Agave, Aloe, Kalanchoe

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelläuse

Beitrag  Thomas G. am Fr 05 Mai 2017, 13:37

Hallo zusammen,

ich will demnächst auch mal meine Sammlung durchgiessen weil ich vereinzelt beim Umtopfen Wurzelläuse gefunden habe und suche da noch ein bezahlbares, wirksames Mittel, das meinen Hund am Leben lässt, sollte er mit Resten, die aus den Töpfen getropft sind in Berührung kommen.

Leider ist ja vieles nicht mehr auf dem Markt und ich habe bisher erst Lizetan AZ gefunden, das in Frage käme. Hat jemand mit dem Zeug Erfahrungen ?

Viele Grüße

Thomas
avatar
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1086
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelläuse

Beitrag  romily am Fr 05 Mai 2017, 14:25

Cristatahunter schrieb:Mit Imidacloprid und Gamma-butirolacton 40ml 8.50 genügt für über tausend Pflanzen.
Werden die Wollis davon high? Shocked

Und wie heißt das Wundermittel?
avatar
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1233
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelläuse

Beitrag  thirty crows am Sa 08 Jul 2017, 15:45

Hab meine E. bupleurifolia an Wurzelläuse verloren und dann festgestellt, dass auch andere Pflanzen betroffen waren. Die Diagnose ist einfach, ein paar Läuse treiben sich immer im Untersetzer rum.

Ich hab meinen Wurzelläusen dann einen Tee gemacht. Tabak ohne Zusätze, frisch aus dem Päckchen, mit kochendem Wasser übergiessen. Die Kakteen mit dem Topf in den abgekühlten Tee stellen, bis die Erde durchfeuchtet ist. Wöchentlich wiederholen, oder wie auch immer das Giessintervall ist. Nach 3 - 4 Anwendungen sind die Wurzelläuse weg. Ich verwende 3 - 5 Gramm Tabak auf 1.5 Liter Wasser.

Das hilft auch als Giessmittel gegen Blattläuse auf Carnivoren.

Hätte ich Haustiere, oder bei essbaren Pflanzen, würde ich das bleiben lassen. Und versprühen würde ich das auch nicht.
avatar
thirty crows
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5
Lieblings-Gattungen : Madagassisches mit Dornen und Blättern

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelläuse

Beitrag  Vollsonnig am Sa 03 März 2018, 16:45

Hab vor paar Tagen zufällig an einem Echinopsis Wurzelläuse entdeckt Twisted Evil Die Insekten waren überall in der Erde verteilt, deshalb hab ich mich für einen Substratwechsel entschieden. Musste den E. aus dem Winterschlaf reißen da ich keine weitere Infektion riskieren wollte (wie es mir dieses Jahr mit Spinnmilben passiert ist Crying or Very sad ). Jetzt steht er seit einem Tag in ner Lösung aus Tabak und Spüli und bis morgen bleibt er noch da. Hoffe er überlebt es.
Hier mal ein Bild der befallenen Wurzeln.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wirklich mies weil man sie ohne im Substrat zu stochern gar nicht bemerkt...oder wenn´s zu spät ist.

Viel Erfolg Allen die ihre Stechlinge von Plagegeistern befreien müssen
Alrik
avatar
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 206
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Copiapoa, Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re:Wurzelläuse

Beitrag  Richard am Sa 03 März 2018, 17:47

Hallo Alrik

Nikotin ist ein hochwirksames Gift gegen Wurzelläuse. Es ist schließlich ein Insektengift.
Leider lässt es sich mit Tabak nicht gut dosieren, denn man weiß nie wiviel Nikotin sich aus dem Tabak löst.
Am leichtesten geht die Bekämpfung mit Bi 58. Pro Liter Gießwasser ca. 10 Tropfen Bi 58 und damit das Erdreich
gut tränken. Das ist jetzt im März auch kein Problem mehr, man stellt die Pflanze anschließend warm und hell.
Nach dieser Behandlung hat man über Monate hinweg kaun noch Probleme mit Ungeziefer. Die Ausnahme sind Spinnmilben.
Gegen diese muß man noch zusätzlich spritzen ( 40 Tropfen / Liter Spritzbrühe.

Viele Grüße
Richard
avatar
Richard
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 59
Lieblings-Gattungen : alles mögliche, z.B. : Fero, Echinocactus, Echinopsis, Fockea, Cyphostemma, Pachypodium, Adenium, Plumeria, Yucca,

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelläuse

Beitrag  Litho am Sa 03 März 2018, 17:58

Richard schrieb:... Die Ausnahme sind Spinnmilben.
Gegen diese muß man noch zusätzlich spritzen ( 40 Tropfen / Liter Spritzbrühe.

Oder mit Pyrethrum regelmäßig sprühen (z.B. Recozit Spray).
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5466
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Seite 12 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten