Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Astro myriostigma - welche Lokalform ?

Nach unten

Astro myriostigma - welche Lokalform ? Empty Astro myriostigma - welche Lokalform ?

Beitrag  Dieter I. am So 02 März 2014, 16:33

Ich habe seit mindestens 7-8 jahren einen Astro myriostigma, bin mir aber nicht sicher, zu welcher Lokalform er zu rechnen ist.

Ich habe ihn von einem Bekannten übernommen - es könnte sein, dass er in einem Baumarkt gekauft wurde, muss aber nicht sein.

Ich würde gern Eure fachliche Meinung zu den beiden Fragen erfahren:
1.) Welche Lokalform könnte er sein ?
2.) Könnte es auch eine Hybride sein ?

Vielen Dank
Dieter



[url[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]=https://servimg.com/view/18704923/3][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/url]
Dieter I.
Dieter I.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 30
Lieblings-Gattungen : Astrophyten

Nach oben Nach unten

Astro myriostigma - welche Lokalform ? Empty Re: Astro myriostigma - welche Lokalform ?

Beitrag  Cristatahunter am So 02 März 2014, 18:40

Schöne Pflanze die du bekommen hast. Es ist natürlich nicht von Lokalformen zu sprechen wenn das Lokal ein Gartencenter oder ein Kaufhaus ist wo dieser hochgewachsene A. myriostigma herkommt. Würde ich die Pflanze in Mexico antreffen, könnte man durch die hohe Form von einem ssp. tulense sprechen. Aber nur rein hypothetisch.
Lokalformen zu bestimmen ist rein vom Aussehen her nicht möglich. Bekommt man Samen von wilden Lokalformen kann davon ausgegangen werden dass die Lokalform den Tatsachen entspricht.
Das Aussehen eines Kaktus ist auch immer durch die Kultur beeinflusst.
Die Kakteenindustrie die Pflanzen für den Handel produziert interessiert sich nicht für Lokalformen. Da geht es rationell um schnelles Wachstum.
Wie gesagt die hohe form kann auch einen anderen Grund als die lokale Zugehörigkeit haben.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19809
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Astro myriostigma - welche Lokalform ? Empty Re: Astro myriostigma - welche Lokalform ?

Beitrag  turbini1 am So 02 März 2014, 19:20

Eine Pflanze ohne gesicherte Herkunft einer Lokalform zuordnen zu wollen ist ähnich sinnfrei wie nachträglich eine Pflanze rein der Optik nach einer Feldnummer zuzuordnen, was im übrigen hier auch schon einmal geschehen ist damals ging es um einen Ariocarpus retusus der dann eine SB Feldnummer bekommen hat.  Gestört 
Man könnte sich jetzt in die Fachliteratur fuchsen und die Pflanze einer der Varietäten von A. myriostigma zuordnen und da würde ich zu den var. tamaulipense oder var. jaumavense tendieren. Die von Stefan vorgeschlagene var. columnare würde ich ausschließen weil, columnare sich nicht nur durch säuligen Wuchs sondern durch schlanken säuligen Wuchs unterscheidet.
Gruß
Stefan
turbini1
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3219
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Astro myriostigma - welche Lokalform ? Empty Re: Astro myriostigma - welche Lokalform ?

Beitrag  Dieter I. am So 02 März 2014, 19:58

Hallo Stefan + Stefan,

Eurer Fachwissen fasziniert mich als Anfänger total.
Ich werde mir im Netz die verschiedenen Varietäten einmal anschauen.

Im Falle meines Astros könnte es aber auch sein, dass er die ersten Jahre falsch gehalten, nämlich gemästet, wurde.

Seit 7-8 Jahren steht er bei mir bei jedem Wetter im Freien und zwar unteschützt.
Er bekommt sowohl volle Sonne, aber auch vollen Regen ab.
Alle 2-3 Wochen wurde er gedüngt (Anstaumethode) und saß in einer Erde, die ich vor 2 Jahren aus dem Urlaub in Südfrankreich mitgebracht habe.

Jetzt werde ich ihn mit dem Wissen aus diesem Forum in mineralisches Substrat von Vulcatec umpflanzen und vor Regen schützen, aber immer noch draußen halten.

Vielen Dank für Eure Infos.
Dieter
Dieter I.
Dieter I.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 30
Lieblings-Gattungen : Astrophyten

Nach oben Nach unten

Astro myriostigma - welche Lokalform ? Empty Re: Astro myriostigma - welche Lokalform ?

Beitrag  Cristatahunter am So 02 März 2014, 20:09

turbini1 schrieb:Eine Pflanze ohne gesicherte Herkunft einer Lokalform zuordnen zu wollen ist ähnich sinnfrei wie nachträglich eine Pflanze rein der Optik nach einer Feldnummer zuzuordnen, was im übrigen hier auch schon einmal geschehen ist damals ging es um einen Ariocarpus retusus der dann eine SB Feldnummer bekommen hat.  Gestört 
Man könnte sich jetzt in die Fachliteratur fuchsen und die Pflanze einer der Varietäten von A. myriostigma zuordnen und da würde ich zu den var. tamaulipense oder var. jaumavense tendieren. Die von Stefan vorgeschlagene var. columnare würde ich ausschließen weil, columnare sich nicht nur durch säuligen Wuchs sondern durch schlanken säuligen Wuchs unterscheidet.
Gruß
Stefan



wer hat da was von var. columnare geschrieben?
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19809
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten