Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Mein Feindkraut

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 2 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  boophane am Fr 21 März 2014, 09:10

Rouge schrieb:
Antonia99 schrieb:@Elmar
Wie meinst Du das, stehenlassen? Die Pflanze (zB Topfrose) nicht jäten nicht umtopfen?

Ich denke eher, daß es sich um Kaufpflanzen handelt! Pflanzen, die schon den Klee sichtbar als Mitbewohner haben, werden von mir auch nicht gekauft ....  

Genau das ist gemeint. In der Garten-Enzyklopädie der RHS steht irgendwo beschrieben, beim Pflanzenkauf darauf zu achten, daß der Topf unkrautfrei ist, insbesondere dieser Klee wird so weit ich weiß explizit genannt. Und "nicht blühen lassen" ist bei dieser konkurrenzstarken Pflanze ein frommer Wunsch. Erstens kann man nicht ständig daneben stehen und gucken, ob nicht doch unter den Blättern sich eine Blüte versteckt, und zweitens bildet dieses Kraut dichte Polster, die bald alles bedecken. Und drittens schleppt man sich dieses Zeug vom Nachbarn ein  Evil or Very Mad .
boophane
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1591
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 2 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  Shamrock am Fr 21 März 2014, 09:18

Ralla schrieb:Vor allem mein Vorgarten ist voll davon. Ich werde es demnächst mit Essigessenz probieren.
Essigessenz hilft oder gerne auch (billiger) handelsüblicher Essigreiniger. Gerne auch unverdünnt. Zumindest gegen das überirdische Zeugs hilft´s, gegen die ausdauernden Wurzeln leider nicht. Bei großflächigen Einsatz einfach in die Sprühflasche und Nase zuhalten. Beim Einsatz in Töpfen hilft nur ein Pinsel (wirklich aufpassen, dass man keine Kakteen o.ä. mit dem Essigzeugs benetzt!).

Dabei kann so eine Oxalis wirklich wunderschön blühen. Erst gestern im Wald fotografiert:
Mein Feindkraut - Seite 2 Oxalis11

Und es gibt auch absolut kulturwürdige Oxalis-Arten:
Mein Feindkraut - Seite 2 Far_to10

Mein Feindkraut - Seite 2 Far_to11

Sogar etliche, schöne sukkulente Vertreter! Also bitte keine Sauerklee-Verallgemeinerungen und Vorurteile! Nur wegen einem schwarzen Schaf in der Familie...  Wink 

Was mich immer wieder fasziniert ist, dass im Winterquartier monatelang kein Wasser gegeben wird und man wunderbar sämtliche verbliebenen Sauerklee-Blätter abzupfen kann - damit dieser bei den ersten Wassergaben im Frühling schneller wieder austreibt als der Kaktus selbst...  *Nudelholz* 
Viel Erfolg bei der Oxalis corniculata-Bekämpfung wünsche ich allen Leidgeprüften!

Mein persönliches Feindbild ist übrigens die Ackerwinde, welche sich ausdauernd aus dem Boden schiebt und die frei ausgepflanzten, winterharten Kakteen umwickeln muss. Im Sommer bin ich da dreimal pro Woche im Kampfeinsatz und scheine aber den Kampf mit Pauken und Trompeten zu verlieren. Abgesehen davon aber auch ein wunderschöner Blüher - nur lasse ich sie nie soweit kommen!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 18266
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 2 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  boophane am Fr 21 März 2014, 09:54

Shamrock schrieb:Also bitte keine Sauerklee-Verallgemeinerungen und Vorurteile! Nur wegen einem schwarzen Schaf in der Familie...  Wink 

Welche Pflanzenfamilie hat das nicht... man denke nur an die Knöteriche mit ihrer Reynoutria, ganz übles Unkraut, wohingegen manche Rheum-Arten durchaus nützlich sind.
boophane
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1591
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 2 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  Shamrock am Fr 21 März 2014, 09:57

boophane schrieb:Welche Pflanzenfamilie hat das nicht...
Darf ich jetzt was gegen Opuntien sagen oder werde ich dann aus dem Forum geprügelt...?  Wink In der Tat: Manchmal scheinen schwarze Schafe obligatorisch zu sein. Deshalb wollte ich mal kurz eine Lanze für Oxalis brechen, schon allein wegen meinem Nickname.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 18266
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 2 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  boophane am Fr 21 März 2014, 10:32

Shamrock schrieb:
boophane schrieb:Welche Pflanzenfamilie hat das nicht...
Darf ich jetzt was gegen Opuntien sagen oder werde ich dann aus dem Forum geprügelt...?  

Grundsätzliche Kritik finde ich unsachlich, da manche Opuntienarten durchaus Gartenwert haben - auch wenn man sie regelmäßig stutzen muß. Merke: Wer seinen Pflanzen die Schere / Säge spart, tut ihnen auf Dauer keinen Gefallen Wink
boophane
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1591
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 2 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  Shamrock am Fr 21 März 2014, 10:50

boophane schrieb:Grundsätzliche Kritik finde ich unsachlich, da manche Opuntienarten durchaus Gartenwert haben - auch wenn man sie regelmäßig stutzen muß.
Gut, du hast Recht. Gegen Verallgemeinerungen! Ich spreche dann damit nur Opuntien an, welche sich in diversen Gegenden als invasive Neophyten unbeliebt mach(t)en und diejenigen, welche aggresiv mit Glochiden um sich werfen. Besser?  Wink 
Ich mag ja auch einige opuntioide Kakteen wie beispielsweise Pterocactus, Puna oder von mir aus auch Tephros.

Schnippelst du dann deine Opuntien auch zum Schwan? (Kleiner Insider)

Aber ich befürchte, jetzt kommen wir irgendwie etwas von Oxalis und anderen Feindbildern weg.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 18266
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 2 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  boophane am Fr 21 März 2014, 11:24

[quote="Shamrock"]
boophane schrieb:

Schnippelst du dann deine Opuntien auch zum Schwan? (Kleiner Insider)

Die gewöhnliche Ohrenresektion kommt zur Anwendung. Sonst wird das zuviel Kaktuskraut. (Fast) alles wird im übrigen (zum Schwan  Gestört ) geschnitten / erneuert, damit es in die Wohnung / auf den Balkon paßt. Und Sauerklee kann ich nicht dulden, dafür ist die Fläche zu klein, um (solches) Unkraut dulden zu können.
boophane
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1591
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 2 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  Liet Kynes am Fr 21 März 2014, 11:29

Also mit Klee hatte ich im Garten noch nie und nirgenwo Probleme, ganz ehrlich.

Auch der dunkellaubige mit den gelben Blüten ist mir kein Feind. Aber sowas kann ja in anderen Gärten zugegeben auch anders aussehen,ich staune nur wieder.

Genervt bin ich mehr von einer kleinen Wolfsmilch führenden Art und der Vogelmiere,weil ich da jede Woche Nachschub zum Rupfen bekomme und damit auch nichts anzufangen weiß. Klar kann man die Miere auch essen, aber so groß mag ich sie nicht werden lassen,weil sie dann ja schon wieder aussamt.

Beim Klee machen sich zumindest die vielen Blätter auf dem Kompost ganz gut und er wächst hier nicht so rasch nach wie die anderen erwähnten Sachen.

Die meisten Kleearten lockern den Boden sogar ganz gut. Wenn man sie jätet, ist gleich auch oberflächlich gelockert ( einmal harken = zweimal gießen...).

Rot- Inkarnat- und persischer Klee gelten auch als Gründünger...

Giersch kenne ich vom anderen Garten her sehr gut, der kommt bei mir immer in den Salatdressing.

Gruß, Tim
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2652

Nach oben Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 2 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  OPUNTIO am Mo 22 Sep 2014, 18:08

Das schlimmste Zeug das mir jemals untergekommen ist.

http://www.wildstauden.de/cms/mod.php?menu=1100&mod=userpage&page_id=30

Linaria vulgaris ging in einem meiner Beete auf und weil es ja eigentlich dazupasste ließ ich es stehen. Nach der Blüte wollte ich es dann entfernen.
Zu spät. Längst hatte das Wurzelsystem das halbe Beet durchsetzt. Obwohl ich großflächig ausgegraben habe zupfe ich seit zwei Monaten die Schößlinge aus dem Beet.
Mal sehen was im Frühling austreibt. Fall nötig muss ich die anderen Pflanzen kurzzeitig entfernen. Und dann werde ich einen großen Blecheimer und einen Tauchsieder holen.
Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3182
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 2 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  boophane am Di 23 Sep 2014, 09:48

OPUNTIO schrieb:Das schlimmste Zeug das mir jemals untergekommen ist.

http://www.wildstauden.de/cms/mod.php?menu=1100&mod=userpage&page_id=30

Linaria vulgaris ging in einem meiner Beete auf und weil es ja eigentlich dazupasste ließ ich es stehen. Nach der Blüte wollte ich es dann entfernen.
Zu spät. Längst hatte das Wurzelsystem das halbe Beet durchsetzt. Obwohl ich großflächig ausgegraben habe zupfe ich seit zwei Monaten die  Schößlinge aus dem Beet.
Mal sehen was im Frühling austreibt. Fall nötig muss ich die anderen Pflanzen kurzzeitig entfernen. Und dann werde ich einen großen Blecheimer und einen Tauchsieder holen.
Gruß Stefan

Shocked auf der Seite gibt es sogar "Bezugsquellen". Sowas ist doch echt nicht normal...
boophane
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1591
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten