Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Mein Feindkraut

Seite 4 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 4 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  Rouge am Di 07 Jul 2015, 21:34

Torros Pflanze ist tatsächlich Mutterkraut! Ein alte Heilpflanze - mag wohl gerne fette Böden, denn bei mir hab' ich es bisher nicht geschafft, sie zu kultivieren! Einen Tee-Aufguß davon soll gegen Migräne helfen: Info

_________________
lg Kerstin  Wink 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
Rouge
Rouge
Admin

Anzahl der Beiträge : 5957
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 4 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  Antonia99 am Mi 08 Jul 2015, 11:10

Hallo Ebi,

ich kann Dir nur zustimmen, siehe Beitrag Nr. 1 in diesem thread. Jedes Beet, jede Ritze, jeder Topf wird besiedelt. Es ist sicherlich nicht so verheerend wie Giersch, aber hält die Gärtnerin doch ständig bei der Arbeit.
Antonia99
Antonia99
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1198

Nach oben Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 4 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  Liet Kynes am Mi 08 Jul 2015, 12:53

Die Kulturformen des Mutterkrautes müssten der Logik nach durch die gefüllten Blüten weniger versamungsfreudig bis steril sein. Für den naturnahen Garten finde ich die Naturform gut geeignet,denn es finden sich zahlreiche Insekten darauf und optisch lässt es sich gut kombinieren. Am besten von Anfang an durch Rückschnitte oder das Absammeln von Samen zu gegebenen Zeitpunkten die radikale Verbreitung im Zaum halten,dann wird es nicht so nervig. Jetzt gerade zu dieser Zeit dürfte ein Radikalschnitt auch einen schönen gleichmäßigen Zweitflor begünstigen.

Gruß, Tim
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2652

Nach oben Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 4 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  Torro am Mi 08 Jul 2015, 13:01

Tim,

das ist (zum Glück) nicht mein Problem, sondern das meines Nachbarn.
Der liebt fette Erde und düngt was das Zeug hält. Oder der Baumarkt hergibt.

Bei mir würde das Zeugs verhungern oder tut es sogar. Ich habe es auf dieser
Seite des Zaunes noch nicht gesehen.

Er dagegen sprach von einer Invasion.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 4 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  hilde am Mi 08 Jul 2015, 16:39

Liet Kynes schrieb:Die Kulturformen des Mutterkrautes müssten der Logik nach durch die gefüllten Blüten weniger versamungsfreudig bis steril sein.

Die gefüllte Sorte wid unter dem Namen "Santana" gehandelt. Sie steht bei mir seit mindestens zehn Jahren im Garten, und jedes Jahr erscheinen Sämlinge sortenecht an unterschiedlichsten Stellen im Beet. In der ganzen Zeit ist noch nie eine ungefüllt blühende Pflanze dabei gewesen. Falls jemand sie auprobieren möchte... Ich suche ja noch immer einen Ableger von Hildewintera aureispina Laughing

Tauschbereite Grüße
hilde
hilde
hilde
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 43

Nach oben Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 4 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  Liet Kynes am Mi 08 Jul 2015, 18:21

Interessant, dann ist es beim Mutterkraut wohl eher wie bei den Akeleien. Da sind gefüllte ja auch gute Samenproduzenten.

Frank : Ja, bei so einer Ruderalpflanze, die mit fast jedem Boden vorlieb nimmt,so lange er nur nährstoffreich ist, da kann so eine Baumarkt-Nährstoffüberflutung sicher für rasche Generationsfolge sorgen. Kann ich mir denken Very Happy .

Gruß, Tim
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2652

Nach oben Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 4 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  Rouge am Mi 08 Jul 2015, 21:26

Es gibt viele der Korbblütler, die sogar gefüllt noch viele Samen ansetzen! Dahlien gehören auch dazu ... denn die gefüllten Sorten geben nach einigen Tagen Blütezeit ihr "Herz" frei und lassen sich anstandslos bestäuben Wink

Bei Akeleien ist das ebenso ... Ranunkeln übrigens auch - auch gefüllte Anemonen hab' ich schon mit Samen schwanger gesehen ...

Wie hieß es in Jurassic Park mal so schön? Die Natur findet immer einen Weg Wink

Schade, daß ich Hilde keine Hildewintera anbieten kann ... dem Mutterkraut würde ich sogar ein bißchen Boden aufbereiten lol!

Mein "Feinkraut" ist eher das Schöllkraut und das Spring-Schaumkraut - da mußt auch aufpassen wie'n Schießhund, daß Du die Samenproduktion nicht allzusehr verpaßt ...

_________________
lg Kerstin  Wink 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
Rouge
Rouge
Admin

Anzahl der Beiträge : 5957
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 4 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  hilde am Do 09 Jul 2015, 09:22

Rouge schrieb:Schade, daß ich Hilde keine Hildewintera anbieten kann ... dem Mutterkraut würde ich sogar ein bißchen Boden aufbereiten lol!

hilde gibt auch gerne etwas ab, ohne einen Ableger Hildewintera dafür zu bekommen. Laughing  Und Bodenaufbereitung ist vielleicht gar nicht nötig. Hier gedeiht das Mutterkraut im Heidesandboden, aus dem die Nährstoffe aus ausgebrachtem Kompost schnell ausgewaschen werden.

Liebe Grüße
hilde
hilde
hilde
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 43

Nach oben Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 4 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  TobyasQ am Do 23 Jul 2015, 13:57

Um zum Feindkraut vom Anfang zurückzukommen: Ich hab es auch gerade im Blumentopf gesehen. Standen vorm Blumenladen mit einem Schild: 3,99€ und es wird gekauft.

_________________
Viele Grüße
Thomas


Den wahren Wert eines Menschen und eines Edelsteines erkennt man erst, wenn man ihn aus der Fassung bringt.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3433
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Mein Feindkraut - Seite 4 Empty Re: Mein Feindkraut

Beitrag  thommy am Mo 11 Jul 2016, 21:02

Na zumindest braucht der der es kauft keinen grünen Daumen,wird schwierig das eingehen zu lassen Laughing
thommy
thommy
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 730
Lieblings-Gattungen : Lobivia, Gymnocalycium, Astrophytum, Mammilliaria, Tephrocactus, Cereen ,Ariocarpus sowie alles winterharte an Echinocereen,Escobaria,Pediocactus und Opuntien.

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten