Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Spinnmilben oder Rote Spinne ???

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Spinnmilben oder Rote Spinne ???

Beitrag  Nopal am Mo 31 März 2014, 18:17

Das ist eine Coryphantha tripugionacantha,
Irgendwie sieht er komisch runzlig aus und ich denke das liegt nicht nur an wenig Wasser und Winterruhe.
Was sind das für Rote Tiere ??? Aber ich sehe sie mit bloßem Auge und sie bewegen sich zügig.
Ich habe die Pflanze jetzt mal raus gestellt vielleicht erfrieren die komischen roten Viecher.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Lg Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1741
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Spinnmilben oder Rote Spinne ???

Beitrag  Liet Kynes am Mo 31 März 2014, 18:24

Hi Nopal

Ich tippe auf Raubmilben, wegen Größe und Schnelligkeit. Das Gute : Es sind die direkten Gegenspieler der Spinnmilben. Es kann daher durchaus sein, dass vor dem Auftreten der Raubmilben Spinnmilben oder andere dem Kaktus zugesetzt haben und die Raubmilben schon mit dem Aufräumen beschäftigt sind. Spinnmilbenschäden erkennt man an orange-bräunlich/rötlichen Bereichen auf der Haut. Sie können auch blasser sein oder wie oberflächliche Verkorkung aussehen.
Die Runzligkeit des Kaktus alleine muss kein Anzeichen sein.Aber eventuell ist er nun ausgezehrter als sonst,weil er gelitten hat (?).

Gruß, Tim
avatar
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Re: Spinnmilben oder Rote Spinne ???

Beitrag  Nopal am Mo 31 März 2014, 18:35

Hi Tim,

Danke für deine Hilfe.
Ich dachte mir das es keine Spinnmilben sind, war mir aber nicht sicher.
Diese Typischen Spinnmilben Flecken hab ich am Kaktus nicht gesehen daher wunder es mich aber um so mehr das der komplette Kaktus voll ist von diesen Raubmilben.Was machen die da ?
Was soll ich jetzt machen ? Bzw. Was würdest du machen.
Ich dachte mir ich lasse ihn draußen stehen da die Temperaturen nachts immer noch nahe am Gefrierpunkt sind.

Lg Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1741
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Spinnmilben oder Rote Spinne ???

Beitrag  Nopal am Mo 31 März 2014, 18:53

Coryphantha elephantidens
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ähnliches Bild
Rote Viecher und hier sind es leichte gelbe flecken...


Lg Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1741
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Spinnmilben oder Rote Spinne ???

Beitrag  Hardy_whv am Mo 31 März 2014, 19:00

Nopal schrieb:Was soll ich jetzt machen ? Bzw. Was würdest du machen.

Ich verstehe die Frage nicht ganz. Wenn du Raubmilben hast, kannst du dich freuen. Ich würde mich vor den Kaktus setzen und auf die Raubmilben einreden, möglichst lange bei dir zu Gast zu sein  Wink 

Hier ein Photo eines Spinnmilben-geschädigten Sämlings. Die braune Stelle gehört zum typischen  Schadbild (auch wenn die Spinnmilben meist den Scheitelbereich bevorzugen, aber bei einem Sämling sind halt alle Stellen frisch und lecker), aber auch am Rest des Sämlings erkennt man schon diese hellen Pünktchen. Da haben die Spinnmilben schon gebohrt, aber die Pflanze hat noch nicht mit Verkorkung reagiert.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Gruß,

Hardy    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Spinnmilben oder Rote Spinne ???

Beitrag  Nopal am Mo 31 März 2014, 19:05

Wen es wirklich Raubmilben sind freue ich mich natürlich
aber warum dieses verschrumpeln und diese gelben Flecken ?
Wen Tim recht hat ist es nur halb so schlimm aber ich mach mir trotzdem sorgen...

Lg Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1741
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Spinnmilben oder Rote Spinne ???

Beitrag  Hardy_whv am Mo 31 März 2014, 19:18

Nopal schrieb:Wen es wirklich Raubmilben sind freue ich mich natürlich  ...

Ich weiß natürlich nicht, ob du nicht auch Spinnmilben hast. Das Tierchen auf dem deinem dritten Photo im ersten Beitrag ist in jedem Fall eine Raubmilbe. Spinnmilben sind ca. 10-mal kleiner. Schau dir die Pflanzen sorgfältig an.


Gruß,

Hardy   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Spinnmilben oder Rote Spinne ???

Beitrag  Plainer3 am Mo 31 März 2014, 19:26

Das sind Raubmilben habe ich auch sind Nützliche Helfer gegen Spinnmilben!
avatar
Plainer3
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 301
Lieblings-Gattungen : Ariocarpen, Echinocactus Horiz., Astropyten

Nach oben Nach unten

Re: Spinnmilben oder Rote Spinne ???

Beitrag  Liet Kynes am Mo 31 März 2014, 19:29

Nopal : Im Zweifel ein Akarizid wie etwa Kanemite oder Kiron verwenden. Das schont angeblich auch die Raubmilben.
Wenn du aber des Öfteren etwas wie auf dem obrigen Bild bei dir huschen siehst, müssten wirklich genügend Raubmilben unterwegs sein. Kaum anzunehmen, dass Spinnmilben sich dann vermehren können, sofern die Raubmilben sich bei dir nicht noch von etwas anderem ernähren.

Die Raubmilben vertilgen ja nicht nur Schädlinge,es gibt zu dieser Jahreszeit genügend andere Kleinlebewesen in Jungstadien...
Gruß, Tim
avatar
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Re: Spinnmilben oder Rote Spinne ???

Beitrag  Nopal am Do 01 Mai 2014, 14:26

Die Raubmilben sind seit einiger zeit weg und siehe da viele kleine Spinnmilben.

Die Pflanzen stehen jetzt im feuchten Plastikbeutel.
Ich hasse Spinnmilben.

LG Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1741
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten