Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Provado- Alternative bzw. Spiritus pur

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Provado- Alternative bzw. Spiritus pur - Seite 2 Empty Re: Provado- Alternative bzw. Spiritus pur

Beitrag  Fred Zimt am Do 03 Apr 2014, 20:34

Wolfgang schrieb:Er schwört drauf...

Ich glaub an dieser Stelle sollten wir der Vollständigkeit halber wieder drauf hinweisen
daß Nikotin im Pflanzenschutz geradewegs verboten ist.
Wer jetzt neugierig wird füttert die erweiterte Forensuche mit dem entsprechenden Stichwort,
bildet sich seine Meinung und handelt entsprechend.

Grüße

Fred
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7204

Nach oben Nach unten

Provado- Alternative bzw. Spiritus pur - Seite 2 Empty Re: Provado- Alternative bzw. Spiritus pur

Beitrag  prosopis am Fr 04 Apr 2014, 11:42

Hallo, Fred,

hast Recht! Es reicht vollkommen, wenn sich manche Zeitgenossen Nikotin als einzig frei verkäufliches Nervengift in Form von Reval und Lucky Strike höchstpersönlich zuführen. Meine Pflanzen sind auch "Nichtraucher". Und Tabakmosaikvirus im Garten ist wohl auch nicht ohne...
prosopis
prosopis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 521
Lieblings-Gattungen : fast alle, außerdem: antike Grafik von Kakteen/Sukk.

Nach oben Nach unten

Provado- Alternative bzw. Spiritus pur - Seite 2 Empty Re: Provado- Alternative bzw. Spiritus pur

Beitrag  Liet Kynes am Fr 04 Apr 2014, 13:20

Ich würde gerne mal Erfahrungsberichte von Leuten hören,die Steinmehl in Wasser lösen.das soll ja auch was bringen... Allerdings frage ich mich,wie man so eine Lösung durch den Zerstäuber schicken soll,ohne das jener verstopft.
Spiritus ist eben auch nicht gerade billig. Der Kostenaufwand kommt anderen Mitteln gleich,die aber wenigstens zum Teil eine Langzeitwirkung haben. Auch deshalb habe ich ihn immer verdünnt und bevorzugt dann angewendet,wenn die Pflanzen noch nicht im Wachstum standen und somit kaum Stoff aufnehmen und leiten konnten. Sprich : Als Kontaktgift ohne dauernden Effekt.
Obwohl ich Raucher bin, würde ich meine Kippen übrigens auch nicht zu unserem Zweck recyclen. Wir hatten woanders in diesem Zusammenhang zusätzlich auch das Thema "Zusatzstoffe im Tabak". Wer weiß, was in so einem Sud noch alles gelöst ist und anschließend nach Sonneneinwirkung unerwünschte Effekte zeigt. Abgesehen vom Verbot aus gutem Grunde : So eine Lösung ist mit dem Rauch, betrefflich der Konzentration von Stoffen, kaum vergleichbar.  
Aktuell teste ich Spruzid, das Pyrethrine als Wirkstoff hat, in Kombination mit Rapsöl. Ist zwar biologisch,aber auch nicht gerade Nützlingsschonend.Außerdem vertragen nicht alle KuaS Rapsöl gleich gut. soviel ist schon aufgefallen.

Gruß, Tim
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Provado- Alternative bzw. Spiritus pur - Seite 2 Empty Re: Provado- Alternative bzw. Spiritus pur

Beitrag  OPUNTIO am Fr 04 Apr 2014, 18:54

Ich nehm für akute Einzelbehandlungen schon lange Spiritus mit 30% Wasser und einem Tropfen Spülmittel. Für großflächige Sammlungen ist das nichts, da man die Pflanze richtig nass einsprühen muss um dauerhafte Wirkung zu erzielen. Auch die Substratoberfläche wird von mir damit behandelt.
Die zugesetzten Bitterstoffe bleiben auch nach dem Abtrocknen noch eine Weile vorhanden. Man kann sich mal einen Tropfen Spiritus auf den Handrücken geben und eine Stunde nach dessen Ablüften darüber lecken. Bäh Bäh 
Bei Wurzelläusen funktioniert das nur wenn die Pflanze ausgetopft und die Wurzeln von allem Substrat befreit werden. Außerdem vertragen die Wurzeln den Alkohol bei weitem nicht so gut wie der Pflanzenkörper.
Und wenn man sowas zeitig oder spät im Jahr macht, im Freien bei leichtem Wind und bei Temperaturen um die fünf Grad riskiert bei manchen Pflanzen einen Kälteschaden auf der Epidermis, da die Verdunstungskälte weit höher ist als bei purem Wasser.
Ebenfall wäre ich bei bereiften Pflanzen jeder Art vorsichtig.
Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2747
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten