Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Mammutbäume: Sequoia, Sequoiadendron, Metasequoia

Seite 3 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Re: Mammutbäume: Sequoia, Sequoiadendron, Metasequoia

Beitrag  RalfS am Fr 15 Sep 2017, 15:56

Hallo Kerstin

ich danke dir für das Foto.
Die Metasequioa-Allee auf der Mainau ist Legende unter den Mammutbaumfreunden.
Und nicht nur diese. Es sind auch einige kapitale Sequoiadendron dort zu sehen. Very Happy

Anhand deines Fotos lässt sich auch ein bisschen was erklären.
Der Urweltmammutbaum, wie die Metasequoia glyptostroboides auch genannt wird,
wurde erst 1942 in einem kleinen Tal in China gefunden und 1946 beschrieben.
Vorher waren nur Fossilien von anderen, ausgestorbenen Metasequoiaarten bekannt.
Man dachte die Gattung sei schon längst ausgestorben.

Die ersten Urweltmammutbäume kamen ab etwa 1950 zunächst nach Amerika und erst in
den 1960-ern auch nach Deutschland.
Die ältesten Metasequoias in Deutschland sind also erst 50 bis 60 Jahre alt.
Da es, außer in China, keine ausgewachsenen, Samen liefernde Bäume gab,
wurden sie hauptsächlich über Stecklinge vermehrt.
So auch auf der Mainau.
Es wurden teilweise mehrere Steckhölzer zusammen an einen Ort gepflanzt.
Dadurch ergaben sich von Anfang an etwas dickere Stämme.
Auf deinem Foto, Kerstin, sieht man 2 Stämme, den linken, dünneren und rechts den dicken.
Gut möglich, dass das zwei verschiedene Pflanzen sind.

Heutzutage gibt es jede Menge fruchtende Metasequoias in Deutschland.
Die Sämlinge sprießen aus allen Ritzen.  Wink

Einige meiner Sämlinge kann man auch schon in öffentlichen Anlagen bewundern.
Das Bild ist von 2012. Der Baum ist mittlerweile um die 4 Meter groß.


Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2245

Nach oben Nach unten

Re: Mammutbäume: Sequoia, Sequoiadendron, Metasequoia

Beitrag  Rouge am Fr 15 Sep 2017, 20:58

Shocked Das wußte ich bisher auch noch nicht, danke für die Info, Ralf Wink

Ich liebe diese Giganten, meine Mom hatte so einen Urzeit-Giganten auch mal im Garten, zusammen mit Zedern ...

_________________
lg Kerstin  Wink 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
avatar
Rouge
Fachmoderator - sonstige Grünpflanzen

Anzahl der Beiträge : 4377
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Re: Mammutbäume: Sequoia, Sequoiadendron, Metasequoia

Beitrag  Fred Zimt am Mo 22 Jan 2018, 00:01

Nachdem wir neulich hier das Thema Mammutbäume anschnitten
hab ich mich heut mal auf die Socken gemacht und die nähere Umgebung meiner Hütte diesbezüglich erkundet.

Ein paar Minuten das Tal hochmarschiert gabs diese drei Kollegen zu sehen, leider hinter einem Zaun.
Passten die ins Thema oder ist das was anderes?



Weiter in die gleiche Richtung findet man ein Baumschulwäldchen, da stehen die beiden am einen Ende...


...der große Bruder am anderen.


Das Ziel meiner Wanderung war dieses Plätzlein, hier stehen am Grillplatz drei Mammutbäume aus der Wilhelma-Saat
Wenn mal jemand in der Gegend ist und zufällig ein paar Würstchen in der Handtasche hat...


...hier ists recht nett.


Größenvergleich. ( Der schlankere bin ich.)


Das wars auch schon, ich hatte um fünfe eine Verabredung zum Kaffee, ausserdem wurds mir ein wenig frisch. Very Happy

avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6785

Nach oben Nach unten

Re: Mammutbäume: Sequoia, Sequoiadendron, Metasequoia

Beitrag  tephrofan am Mo 22 Jan 2018, 06:38

Fred- das müssten Sequaodendron giganteum sein- die gefallen mir nicht nur in der Tatsache, dass sie nicht- wie die Metasequoa- ihre Nadeln nicht im ganzen Garten verbreiten wie Lärchen, ich finde sie viel ästhetischer in jeder Hinsicht, winterhärter, zumindest die glaucum Form. Ich habe mir vor 2 Jahren 3 Exemplare dicht zusammen gesetzt und haben den letzten 1. Winter hier gleich -25°C aushalten müssen- sahen im Frühjahr zwar etwas ausgebleicht aus, haben sich aber wunderbar erholt....



haben im Sommer 2017 aber wieder super ausgetrieben- etwa 50cm an Höhe zugelegt....
avatar
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 718
Lieblings-Gattungen : Tephros, Feros, Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Re: Mammutbäume: Sequoia, Sequoiadendron, Metasequoia

Beitrag  RalfS am Mo 22 Jan 2018, 08:48

Moin Fred

das sind alles Bergmammutbäume.
Tolle Burschen.
Kannst ja mal im Kataster nachschauen, ob die schon drin sind.
Die großen vom ollen Wilhelm dürften drin sein. Wink
Die kleinen könnten neu sein.
Ist da der Jagdinstinkt geweckt worden? Cool

Hallo Michi

allzu oft kannst du die nicht mehr verpflanzen.
Die stehen zu eng. Viel zu eng. Shocked
Die Metasequoias gefallen mir besser.
Sind irgend wie lichter und die Herbstfärbung ist eine Wucht.
Urweltmammutbaum bei der Dammenmühle in Lahr/Sulz


Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2245

Nach oben Nach unten

Re: Mammutbäume: Sequoia, Sequoiadendron, Metasequoia

Beitrag  Rouge am Mo 22 Jan 2018, 09:17

I love you Schön ... endlich kommt mal wieder a bissl Leben in den Thread Wink

Sequoiadendron giganteum auf der Mainau - Detail

_________________
lg Kerstin  Wink 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
avatar
Rouge
Fachmoderator - sonstige Grünpflanzen

Anzahl der Beiträge : 4377
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Re: Mammutbäume: Sequoia, Sequoiadendron, Metasequoia

Beitrag  boophane am Mo 22 Jan 2018, 12:34

RalfS schrieb:Hallo Kerstin

i
Heutzutage gibt es jede Menge fruchtende Metasequoias in Deutschland.
Die Sämlinge sprießen aus allen Ritzen.  Wink

Einige meiner Sämlinge kann man auch schon in öffentlichen Anlagen bewundern.


Hast Du davon noch welche zum Abgeben?

VG, Elmar.
avatar
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1783
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Re: Mammutbäume: Sequoia, Sequoiadendron, Metasequoia

Beitrag  Fred Zimt am Mo 22 Jan 2018, 12:41

Herr Doktor - wie schön! Very Happy
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6785

Nach oben Nach unten

Re: Mammutbäume: Sequoia, Sequoiadendron, Metasequoia

Beitrag  tephrofan am Mo 22 Jan 2018, 13:01

das ist Absicht- ich würd mich freuen wenn die 3 Stämme verwachsen. Die blaue Form ist eh schlanker und auch nicht so riesig wie die Grüne-
Ja, ist Geschmacksache- ich habe hier in der Umgebung ein Sequoiadendron gesehen und war völlig verliebt- absoluter Eyecatcher. Hingegen finde
ich persönlich die Nadelwerfenden Koniferen- egal welche Sorte- außerordentlich häßlich, aber das ist meine persönliche Ansicht. Den "Dreck", den
sie machen ganz abgesehen....einzig eine Larix decidua "Krejci"- ein absoluter "Freak", der MUSSTE einfach sein, wenn auch nicht gerade billig...
avatar
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 718
Lieblings-Gattungen : Tephros, Feros, Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Re: Mammutbäume: Sequoia, Sequoiadendron, Metasequoia

Beitrag  Rouge am Mo 22 Jan 2018, 13:16

tephrofan schrieb:Den "Dreck", den sie machen ganz abgesehen....

Rolling Eyes v.a. wenn der Nachbar zu faul ist, seinen Dreck wegzuräumen und der dann in schöner Regelmäßigkeit aufgehäuft (durch Wind und Wetter) vor meiner Garage liegt Rolling Eyes

Wobei ich sie (auch die laubabwerfenden Arten) alle schön finde ...

Hab da sogar noch ein Bild von der Mainau gefunden:



Wobei ich mir grad gar nimmer sicher bin, Sequoiadendron oder Metasequoia? Ich weiß, daß die Sequoiadendren auf der Mainau v.a. alle im Arboretum stehen, aber dieser Baum steht bei den Rhododendren (im Hintergrund lila zu erkennen) und da wüßte ich nicht, daß da ein Mammut stünde? scratch

_________________
lg Kerstin  Wink 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
avatar
Rouge
Fachmoderator - sonstige Grünpflanzen

Anzahl der Beiträge : 4377
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten