Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Tillandsia usneoides

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach unten

Tillandsia usneoides - Seite 4 Empty Re: Tillandsia usneoides

Beitrag  benni am Di 27 Jun 2017, 16:10

Hallo Christoph,
ich bin zwar nicht Henning, aber bei mir hier in Nordspanien hängen die langen Bärte
überall herum ~~~~ an Mauern, in Bäumen, zwischen den Tomaten an einem Draht.
Ich giesse die nie ausdrücklich, aber, wenn mit dem Schlauch gespritzt oder gegossen
wird, kriegen sie natürlich auch was ab.
So kommt es natürlich, dass am oberen "Bartanfang" schon mal was vertrocknet, aber
die Bärte wachsen doch wie Unkraut. Abschneiden und wieder aufhängen.
Ausserdem, das wolltest Du ja wissen, die Luftfeuchtigkeit reicht völlig aus, wenn sie
im Schatten hängen.
Liebe Grüsse
benni
benni
benni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1003
Lieblings-Gattungen : rebutia,sulcos,kleine kakteen, Lithops u.a. Sukk.

Nach oben Nach unten

Tillandsia usneoides - Seite 4 Empty iberische Halbinsel

Beitrag  ceratit am Di 27 Jun 2017, 17:08

benni schrieb:Hallo Christoph,
ich bin zwar nicht Henning, aber bei mir hier in Nordspanien hängen die langen Bärte
überall herum  ~~~~ an Mauern, in Bäumen, zwischen den Tomaten an einem Draht.
Ich giesse die nie ausdrücklich, aber, wenn mit dem Schlauch gespritzt oder gegossen
wird, kriegen sie natürlich auch was ab.
So kommt es natürlich, dass am oberen "Bartanfang" schon mal was vertrocknet, aber
die Bärte wachsen doch wie Unkraut. Abschneiden und wieder aufhängen.
Ausserdem, das wolltest Du ja wissen, die Luftfeuchtigkeit reicht völlig aus, wenn sie
im Schatten hängen.
Liebe Grüsse
benni

Hallo Benni,

ich teile "Dein Schicksal" ein bisschen. Ich habe ein Häuschen und Garten in Portugal. Du bringst mich da auf die Idee, es dort einmal auszuprobieren. Ich habe seit ein paar Jahren Dendrobium kingianum auf einem Korallenbaum (Erythrina crista-galli) aufgebunden. Die war - beim letzten Besuch - auch ganz gut angewachsen. Werde es mal mit einem "Bart" dort auch versuchen. Da müssen der Bart dann aber wirklich längere Zeit ohne Bewässerung verbringen. Im Gegensatz zu dem, was Du berichtest, hängen die in Portugal übrigens nicht so herum.

Gruß
Christoph
ceratit
ceratit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 70
Lieblings-Gattungen : u.a. Lophophora

Nach oben Nach unten

Tillandsia usneoides - Seite 4 Empty Re: Tillandsia usneoides

Beitrag  benni am Di 27 Jun 2017, 18:03

Naja, Christoph,
"herumhängen" tun die hier auch nicht so einfach überall - nur bei mir halt in meinem
Garten. Habe sie vor ca. 2o Jahren aus Deutschland mitgebracht als ganz winziges empfindliches
Fitzelchen und jetzt -habe schon so viele verschenkt - hängen immer noch viele, sehr viele
draussen "herum". Wie soll ich das ausdrücken - sie bekommen keine besondere Pflege und
werden immer grösser
Ja, mach´ das mal in Portugal, das funktioniert ganz bestimmt und berichte dann mal.
Liebe Grüsse
benni
benni
benni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1003
Lieblings-Gattungen : rebutia,sulcos,kleine kakteen, Lithops u.a. Sukk.

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten