Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Zeolith sterilisieren ?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Zeolith sterilisieren ?

Beitrag  Mexikaner am Do 01 Mai 2014, 20:44

Hallo,
ich würde gerne wissen wie ihr Zeolith im Backofen sterilisiert ,ohne dass das Zeolith später Hitze beim Giessen abgibt und somit den Pflanzen schadet.

MfG,Ines
avatar
Mexikaner
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 326
Lieblings-Gattungen : Escobaria,Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Zeolith sterilisieren ?

Beitrag  Jenner am Do 01 Mai 2014, 21:58

Nabend,

kurz vor der Verwendung einmal nass machen
avatar
Jenner
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 330
Lieblings-Gattungen : Mexikaner, Säulen, extreme Ausprägungen

Nach oben Nach unten

Re: Zeolith sterilisieren ?

Beitrag  Liet Kynes am Do 01 Mai 2014, 22:20

Z. ist bei mir schon im Aussaatsubstrat und wandert damit feucht in die Mikrowelle. Wenn es danach nicht gleich furztrocken dort hinaus kommt, reicht das auch.
Ich denke, wenn es nicht 50% aufwärts der Substratmischung ausmacht, merkt man den Effekt auch nicht in relevantem, also die Wurzel schädigendem Maße, selbst wenn das Z. sich nachträglich erhitzen sollte. Die Wärme dürfte sich auf die anderen Komponenten ableiten.

Ich arbeite nun schon immerhin 3-4 Jahre mit Zeolith. Ich habe diesen wundersamen Effekt aber noch nicht feststellen können. Es würden mich gegenteilige Erfahrungsberichte daher auch sehr interessieren. Wahrscheinlich muss man schon einiges dafür tun, das Zeolith wirklich bis in den Kern frei von Wasser zu bekommen ?

Gruß, Tim
avatar
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Re: Zeolith sterilisieren ?

Beitrag  Jenner am Do 01 Mai 2014, 22:36

Ich denke nicht, dass man es in der Mikrowelle trocken genug bekommt... wo keine Feuchtigkeit ist, soll die ja nichts mehr erhitzen können. Ich hatte aber mal einen verschweißten Beutel mit relativ grobem Zeolith aus dem Aquarienbedarf, das beim ersten Kontakt mit Wasser eine ordentliche Dampfwolke produzierte.
avatar
Jenner
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 330
Lieblings-Gattungen : Mexikaner, Säulen, extreme Ausprägungen

Nach oben Nach unten

Re: Zeolith sterilisieren ?

Beitrag  sensei66 am Fr 02 Mai 2014, 08:10

Liet Kynes schrieb:Wahrscheinlich muss man schon einiges dafür tun, das Zeolith wirklich bis in den Kern frei von Wasser zu bekommen ?

Ich kenne das aus dem Labor: 2-3 Stunden bei 200° unter Ölpumpenvakuum (<0,1 hPa), dann kann man von trocken reden. Das waren zwar industrielle Zeolithe, aber bei der grundsätzlich ähnlichen Struktur dürfte das in etwa für alle gelten. Also mit Hausmittelchen kaum zu erreichen.
Dass es zischt, wenn man trockene Substrate anfeuchtet, passiert auch bei anderen mineralischen Bestandteilen, z.B. Kieselgur. Das muss nicht unbedingt mit einer Erwärmung einher gehen.

ciao
Stefan
avatar
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2229

Nach oben Nach unten

Re: Zeolith sterilisieren ?

Beitrag  Akka von Kebnekajse am Mo 13 Feb 2017, 19:41

Ihr Lieben,

sorry wenn ich diesen Thread nach so langer Zeit nochmal pushe, aber hier wird genau meine Frage behandelt Smile
Wenn ich das hier richtig verstanden habe, sind die meisten Leute der Ansicht, dass die Erhitzung in der Mikrowelle oder im Backofen sowieso nicht hoch genug ist,
um beim späteren Wässern eine schädigende Hitzeentwicklung zu bewirken, richtig?

Falls man nun aber auf Nummer Sicher gehen will, sehe ich es dann richtig, dass diese hyothetische Hitzeentwicklung überhaupt nur beim ersten Wässern auftritt und danach nicht mehr? Denn dann müsste es ja tatsächlich genügen, wenn man das getrocknete, sterilisierte Substrat nach dem ersten Wässern einfach abühlen (und ggf wieder abtrocknen) lässt, bevor man mit der Aussaat oder Bepflanzung beginnt.

Oder würde sich das Zeolith immer wieder beim Wässern erhitzen?

Auf eure Antworten freue ich mich sehr, denn sobald meine Lichtleisten Mitte der Woche ankommen, wird mit der Aussaat begonnen!  sunny

Viele Grüße
Anne
avatar
Akka von Kebnekajse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 97
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Zeolith sterilisieren ?

Beitrag  Mexikaner am Mo 13 Feb 2017, 19:59

Hallo,
also jetzt 3 Jahre später kann ich sagen,dass feuchtes Erhitzen auf 200 Grad für 45 Minuten im Ofen keine Probleme bezüglich Wärmeentwicklung bereitet hat. Wink

Viel Spaß bei der Aussaat,
Ines
avatar
Mexikaner
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 326
Lieblings-Gattungen : Escobaria,Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Zeolith sterilisieren ?

Beitrag  Akka von Kebnekajse am Mo 13 Feb 2017, 20:08

Ha, Ines Laughing Vielen Dank, das ist doch schon mal eine super Info aus erster Hand!
Dann werde ich's wagen mein mineralisches Substrat zu erhitzen.

LG Anne
avatar
Akka von Kebnekajse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 97
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Zeolith sterilisieren ?

Beitrag  Fred Zimt am Mo 13 Feb 2017, 20:19

...nochmal pushe...
Oooh, babybaby, Babybaby!   Very Happy
sehe ich es dann richtig, dass diese hyothetische Hitzeentwicklung überhaupt nur beim ersten Wässern auftritt und danach nicht mehr?
Nein, das passiert im Prinzip immer, wenn das Zeolith Wasser aufnimmt.
Wenn dir nach Fortbildung ist, schau mal nach Adsorption und thermo-chemischem Wärmespeicher.
Ich halte das in unserem unserem Falle für ein rein theoretisches Problem, Giessen und Luftfeuchtigkeit allein verhindern schon daß das Zeolith
sein Wasser wieder rausrückt- ums mal sehr vereinfacht auszudrücken.

Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6380

Nach oben Nach unten

Re: Zeolith sterilisieren ?

Beitrag  Aldama am Di 14 Feb 2017, 20:29

Habe das alles nicht gelesen. Warum ? Zeolit ist ein vulkanisches Substrat. Also ist es überflüssig dieses zu desinfizieren.
Ist auch ein Ionenaustauscher und Speicher von Düngestoffen. Diese werden nach & nach wieder an die Pflanze abgegeben.
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1044
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten