Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pflanzenbestimmung und Pflegehinweise

Nach unten

Pflanzenbestimmung und Pflegehinweise Empty Pflanzenbestimmung und Pflegehinweise

Beitrag  opa_rumple am So 11 Mai 2014, 14:20

Hallo liebe Foren-Gemeinde,

Habe vor drei Monaten einen Kaktus geschenkt bekommen, wo ich die Art nicht kenne. Er steht seit drei Wochen draussen in der Sonne und wird alle zwei Wochen ein wenig gegossen. Allerdings lässt er seit einiger Zeit die Triebe hängen. Sie werden weich und ich muss sie abstützen.

Ich bin mir nicht sicher, was die Ursache ist, ob es zuviel Sonne oder zuviel Wasser ist. Oder dass es noch zu kalt ist. Nachts wird es bis zu 5 Grad kalt aber in der letzten Zeit war es eher wärmer, so gegen 7-9 grad.

Ich wäre für jede Information dankbar.

Gruss aus der Schweiz,
Sven

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

PS: Hab noch nicht rausgefunden, wie man Bilder einfügt. Hier ist ein Link zum Photo:

www.servimg.com/image_preview.php?i=1&u=18858302
opa_rumple
opa_rumple
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2

Nach oben Nach unten

Pflanzenbestimmung und Pflegehinweise Empty Re: Pflanzenbestimmung und Pflegehinweise

Beitrag  Ralla am So 11 Mai 2014, 14:43

Ich helfe mal mit dem Bild.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Eine Opuntie ist es sicher, aber warum die auf einmal schlaff wird, kann ich nicht sagen. War die vorher in einem Gewächshaus?

_________________
Liebe Grüsse,

Carola
Ralla
Ralla
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4205

Nach oben Nach unten

Pflanzenbestimmung und Pflegehinweise Empty Re: Pflanzenbestimmung und Pflegehinweise

Beitrag  opa_rumple am So 11 Mai 2014, 14:50

Hallo Carola,

ichhabe sie vor drei Monaten als Geschenk bekommen. Gekauft wurde Sie bei einer Gärtnerei. Daher nehme ich an, dass Sie vorher in der Gärtnerei oder beim Züchter im Gewächshaus stand.

Gruss
Sven
opa_rumple
opa_rumple
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2

Nach oben Nach unten

Pflanzenbestimmung und Pflegehinweise Empty Re: Pflanzenbestimmung und Pflegehinweise

Beitrag  Echinopsis am Mo 12 Mai 2014, 17:52

Hallo Sven,

diese Opuntien sind ziemlich unausrottbar, sprich normalerweiße völlig unempfindlich.
Du kannst im Sommer problemlos einmal die Woche gießen, aber so lange gießen, bis das Wasser unten rausläuft, sodass der komplette Wurzelballen nass ist.
Als Dünger empfehle ich Dir handelsüblichen Blühpflanzendünger. Wenn Die Opuntia mal zu groß wird kannst Du sie auch einfach zurückschneiden.

lG
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15396
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Pflanzenbestimmung und Pflegehinweise Empty Re: Pflanzenbestimmung und Pflegehinweise

Beitrag  Ralla am Mo 12 Mai 2014, 21:22

Draussen ist es doch etwas kühl im moment. Vielleicht denkt die Pflanze, es ist plötzlich Winterzeit im Anmarsch und schrumpelt sich zusammen.

_________________
Liebe Grüsse,

Carola
Ralla
Ralla
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4205

Nach oben Nach unten

Pflanzenbestimmung und Pflegehinweise Empty Re: Pflanzenbestimmung und Pflegehinweise

Beitrag  plantsman am Mo 12 Mai 2014, 22:18

Moin,

die Pflanze steht draussen in der Sonne und Du giesst sie alle zwei Wochen ein wenig? In der Heimat vieler Kakteen regnet es von Mai bis September ungefähr dreimal so viel wie in Mitteleuropa. Der Unterschied ist der, daß das Wasser schneller verdunstet und der Boden durchlässiger ist. Meiner Meinung nach vertrocknet Deine Pflanze gerade. Besonders Säulen- und Feigenkakteen möchten ziemlich viel Wasser wenn sie wachsen sollen. Ihre Oberfläche ist deutlich größer als die von kleinen Kugelkakteen und verdunsten deshalb viel Wasser. Ausserdem wachsen sie recht stark und brauchen für dieses Wachstum Wasser und Nährstoffe. Also, fang an sie deutlich mehr zu giessen. Es sollten zwischen den Wassergaben zwar kurze Trockenphasen eingeschoben werden, aber bis September darf man derartige Kakteen gut versorgen. Jede Wette, daß sich die Pflanze innerhalb von 4 Wochen wieder gefüllt hat und aufrecht steht.

_________________
Tschüssing
Stefan

"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984

- "Naturschutz ist kein Luxus, sondern eine Existenzfrage" - Anne Larigauderie, 2020
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2512
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten