Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Feigenkaktus-Samen ausgesät ... und was nun?

3 verfasser

Nach unten

Feigenkaktus-Samen ausgesät ... und was nun? Empty Feigenkaktus-Samen ausgesät ... und was nun?

Beitrag  KarMa Mo 26 Mai 2014, 07:51

Hallo, liebe Kakteenfreunde,

als relativer Neuling brauche ich einen Rat oder Hinweis, wo ich mich informieren kann.
Die Aussaat von Samen aus einer gekauften Frucht eines sog. Feigenkaktus war erfolgreich. Nun sind die jungen Opuntien in einem Stadium, wo ich was unternehmen sollte. Die kleinen Öhrchen wachsen nun schnell und sind zu schwer für den dünnen Stiel der Keimblätter. Sie liegen alle auf dem Substrat. 
Das Bild ist nicht gut - ich weiß - aber vielleicht kann mir jemand von Euch raten, wie ich die Kleinen retten kann.
Besten Dank im Voraus!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
KarMa
KarMa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3404
Lieblings-Gattungen : Kakteen Querbeet / Sukkulente Rosetten / Epis

Nach oben Nach unten

Feigenkaktus-Samen ausgesät ... und was nun? Empty Re: Feigenkaktus-Samen ausgesät ... und was nun?

Beitrag  Torro Mo 26 Mai 2014, 08:55

Karin,

die kannst Du bis zu den Keimblättern einbuddeln.
Ist kein Problem, sie sind komplett unempfindlich.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6893
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Feigenkaktus-Samen ausgesät ... und was nun? Empty Re: Feigenkaktus-Samen ausgesät ... und was nun?

Beitrag  Hardy_whv Mo 26 Mai 2014, 09:09

Torros Tipp kann ich nicht bewerten, da noch nie gemacht. Ich vertrau ihm da mal.

Ich würde nur ergänzen wollen: Dass die Sämlinge so staksig geworden sind, liegt an zu wenig Licht. Du musst also in Zukunft dafür Sorgen, dass die Kleinen genügend Sonnenlicht erhalten. Sonst werden sie auch nach den "Tieferlegen" wieder auf der Suche nach Licht in die Höhe wachsen und wieder umkippen. Aber bitte langsam an die Sonne gewöhnen.


Gruß,

Hardy   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2253
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Feigenkaktus-Samen ausgesät ... und was nun? Empty Re: Feigenkaktus-Samen ausgesät ... und was nun?

Beitrag  KarMa Mo 26 Mai 2014, 10:52

Torro und Hardy, vielen Dank!

Torro, Deine sehen ja richtig gut aus. Dann will ich mal mein Glück versuchen.
KarMa
KarMa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3404
Lieblings-Gattungen : Kakteen Querbeet / Sukkulente Rosetten / Epis

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten