Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Echinopsis ... und was für eine ?

Nach unten

Echinopsis ... und was für eine ? Empty Echinopsis ... und was für eine ?

Beitrag  Maddrax am So 08 Jun 2014, 08:00

Halli Hallo
kann man anhand dieser Blüten bestimmen was für eine Echinopsis das ist?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



schärfer wird die "Nahaufnahme" mit meiner einfachen Cam leider net, sorry

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Maddrax
Maddrax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 199

Nach oben Nach unten

Echinopsis ... und was für eine ? Empty Re: Echinopsis ... und was für eine ?

Beitrag  Blume am So 08 Jun 2014, 08:42

Eher nicht, es gibt inzwischen soviele Hybrid Formen, belass es bei Echinopsis Hybride und erfreu dich an der schönen Blüte Smile
Blume
Blume
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 463
Lieblings-Gattungen : E.horizonthalonius, Lobivia, Echinopsis, Ariocarpus, Fero

Nach oben Nach unten

Echinopsis ... und was für eine ? Empty Re: Echinopsis ... und was für eine ?

Beitrag  Maddrax am So 08 Jun 2014, 09:02

Blume schrieb:Eher nicht, es gibt inzwischen soviele Hybrid Formen, belass es bei Echinopsis Hybride und erfreu dich an der schönen Blüte Smile
das habe ich mir gedacht.
Das ist ein Kindel einer grossen Echinopsis Pflanze, die ich schon seit vielen vielen Jahren habe und die leider nicht mehr blüht, weil ich sie über sehr viele Jahre in einer grossen Schale einfach sich selber überlassen habe und da hat sie Kindel um Kindel getrieben (mittlerweile ein richtiger hoher Kugelberg), und ich habe mal gelesen, dass sie dann nicht mehr blühen und ihre ganze Kraft in die Kindel investieren.
Acuh die Kindel blühen nicht, sondern bilden nur neue Kindel usw usw...
Weil die Mutterpflanze schon so alt ist und ich sie auch als Echinopsis unbekannt bekommen habe, dachte ich mir, dass man dazu wohl nix sagen kann.

Nun, vor ein/zwei Jahren habe ich dieses Kindel einzeln gesetzt und heuer blüht es nun.
Und ja ... ich erfeu mich an der Blüte  Very Happy 
Maddrax
Maddrax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 199

Nach oben Nach unten

Echinopsis ... und was für eine ? Empty Re: Echinopsis ... und was für eine ?

Beitrag  Maddrax am So 08 Jun 2014, 09:20

ach ja, hier mal ein Bild der Mutterpflanze

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Maddrax
Maddrax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 199

Nach oben Nach unten

Echinopsis ... und was für eine ? Empty Re: Echinopsis ... und was für eine ?

Beitrag  Cristatahunter am So 08 Jun 2014, 14:33

Hallo Maddrax

Dein Echinopsis gibt es in dieser oder ähnlicher form schon sehr lange bei den Kakteeliebhabern. Früher hätte man den Namen Echinopsis eyriesii verwendet. Da dieser Kaktus so einfach in der Pflege ist und oft die Bauern diesen Kaktus auf ihren Balkonen pflegten, erhielt dieser Echinopsis den Übernamen Bauernkaktus. Wie du bereits festgestellt hast lässt sich diese Art fast unbeschränkt durch Kindel vermehren. In neuerer Zeit wurde vergeblich versucht den natürlichen Standort dieser Art wieder zu finden. Da dieser Echinopsis nicht gefunden werden konnte, wird nun angenommen das es sich um eine Hybride handelt.
Dein Kakteenberg ist wirklich eine Augenweide. Lasse möglichst die Kindel dran und lasse ihn im Winter hungern, dursten und frieren damit du viele Blüten erzielen kannst.


Gruss Stefan
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19829
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Echinopsis ... und was für eine ? Empty Re: Echinopsis ... und was für eine ?

Beitrag  Maddrax am So 08 Jun 2014, 14:52

Cristatahunter schrieb:Hallo Maddrax

Dein Echinopsis gibt es in dieser oder ähnlicher form schon sehr lange bei den Kakteeliebhabern. Früher hätte man den Namen Echinopsis eyriesii verwendet. Da dieser Kaktus so einfach in der Pflege ist und oft die Bauern diesen Kaktus auf ihren Balkonen pflegten, erhielt dieser Echinopsis den Übernamen Bauernkaktus. Wie du bereits festgestellt hast lässt sich diese Art fast unbeschränkt durch Kindel vermehren. In neuerer Zeit wurde vergeblich versucht den natürlichen Standort dieser Art wieder zu finden. Da dieser Echinopsis nicht gefunden werden konnte, wird nun angenommen das es sich um eine Hybride handelt.
Dein Kakteenberg ist wirklich eine Augenweide. Lasse möglichst die Kindel dran und lasse ihn im Winter hungern, dursten und frieren damit du viele Blüten erzielen kannst.


Gruss Stefan

danke für die Antwort, Stefan
der steht im Winter absolut trocken und im unbeheizten Keller (so plus 4 -7 Grad ungefähr)
Trotzdem schon seit Jahren keine Blüten mehr

Und (wie man sieht) Kindel blüht.

Den Mutterkaktus umtopfen?
Da müsste ich erst mal eine grössere Schale besorgen...
Wasser bekommt er jetzt regelmässig, aber ich vermute, allzuviel Substrat hat er nicht mehr unten in der Schale drinne.


Was meint ihr ?
Maddrax
Maddrax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 199

Nach oben Nach unten

Echinopsis ... und was für eine ? Empty Re: Echinopsis ... und was für eine ?

Beitrag  Cristatahunter am So 08 Jun 2014, 15:21

Maddrax schrieb:
Cristatahunter schrieb:Hallo Maddrax

Dein Echinopsis gibt es in dieser oder ähnlicher form schon sehr lange bei den Kakteeliebhabern. Früher hätte man den Namen Echinopsis eyriesii verwendet. Da dieser Kaktus so einfach in der Pflege ist und oft die Bauern diesen Kaktus auf ihren Balkonen pflegten, erhielt dieser Echinopsis den Übernamen Bauernkaktus. Wie du bereits festgestellt hast lässt sich diese Art fast unbeschränkt durch Kindel vermehren. In neuerer Zeit wurde vergeblich versucht den natürlichen Standort dieser Art wieder zu finden. Da dieser Echinopsis nicht gefunden werden konnte, wird nun angenommen das es sich um eine Hybride handelt.
Dein Kakteenberg ist wirklich eine Augenweide. Lasse möglichst die Kindel dran und lasse ihn im Winter hungern, dursten und frieren damit du viele Blüten erzielen kannst.


Gruss Stefan

danke für die Antwort, Stefan
der steht im Winter absolut trocken und im unbeheizten Keller (so plus 4 -7 Grad ungefähr)
Trotzdem schon seit Jahren keine Blüten mehr

Und (wie man sieht) Kindel blüht.

Den Mutterkaktus umtopfen?
Da müsste ich erst mal eine grössere Schale besorgen...
Wasser bekommt er jetzt regelmässig, aber ich vermute, allzuviel Substrat hat er nicht mehr unten in der Schale drinne.


Was meint ihr ?
Nicht umtopfen. Dafür im Frühling erst spät giessen. Erst abwarten bis sich Knospen bilden
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19829
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Echinopsis ... und was für eine ? Empty Re: Echinopsis ... und was für eine ?

Beitrag  mammillaria am So 08 Jun 2014, 15:53

hallo,
ich habe dieselbe echinopsis und meine trägt den namen e. oxygona. habe auch sehr viele kindel eingetopft und nun blüht für eine kurze zeit das ganze kaktushäuschen rosa. eine augenweide.

gruss

bianca
mammillaria
mammillaria
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 177
Lieblings-Gattungen : Mammillarien, Parodien, Rebutien & n.v.m

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten