Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

meine erste Aussaat seit 15 Jahren........

Nach unten

meine erste Aussaat seit 15 Jahren........ Empty meine erste Aussaat seit 15 Jahren........

Beitrag  Sabine1109 am Mi 11 Jun 2014, 22:53

...Hallo und Guten Abend!

Es hat ja jetzt zumindest teilweise geklappt und meine erste Aussaat seit 15 Jahren keimt fleissig. Der "Winterharte Kugel-Kakteen-Mix" bisher am besten, dort gibts sogar schon einen kleinen Kaktus, der die ersten beiden Stacheln schiebt.
Rebutia mutanensis keimt bisher nicht, ein Rebutia Mix teilweise, am besten keimen meine eigenen Rebutia-Samen (wilde Hybride aus einer minuscula und einer anderen, mir nicht näher bekannten orangefarbenen) und die Lithops - die keimen in der Tat wie Kresse.
Letztere kommen mir sehr gelegen, habe gerade leider bei der Affenhitze hier 2 Lithops auf der Terasse gegrillt, die sind weiß geworden........ Embarassed 

Jetzt habe ich noch ein paar Fragen an die alten Hasen, wenn ich darf  Smile 
In der Tüte mit den winterharten Kugelkakteen sind bisher zwei Winzlinge verstorben - und haben kurzfristig ganz witzige Mini-Stippchen (kleine Pilze, nehme ich an) bekommen. Ich habe jeweils eine Pinzette sterilisiert, die  Tüte geöffnet und die Kandidaten vorsichtig entfernt. Scheint den anderen nicht geschadet zu haben, sie wachsen fleissig weiter (es sind sicher schon 25 und keimen immer noch welche). wie macht ihr das in so einem Fall? Hätte ich die Beiden auch drin lassen und die Tüte geschlossen lassen können?

Zum Thema helle Überwinterung: Ich habe sowohl ein Nord- als auch ein Süddachfenster zur Verfügung, wo die Kleinen im Herbst landen könnten. Beides ist nicht kalt (eigentlich leider, denn das wäre ein optimaler Platz auch für die "Großen"), wir haben 2008 ein neues, isoliertes Dach machen lassen - auch ungeheizt ist es da oben im Winter eher kuschelig. Wäre das ein guter Platz?
Und bräuchte ich zusätzliches Pflanzlicht (mit einer Zeitschaltuhr, oder so) wegen der kurzen Tage?

Und zuletzt (hoffe ich zumindest) - wir fahren am 21. August für 2,5 Wochen in den Urlaub.
Meine Mutter kommt für die Pflanzen, der kann ich auch mal auftragen, eine Schale mit Regenwasser anzustauen, lieber wäre mir allerdings schon, sie hätte damit nicht so viel Arbeit (muß schon genug im Garten tun  Wink  )
Kann ich bei den oben genannten Arten die Tüten so lange zu lassen?

Danke für Eure Geduld -ich bin froh, wenn ich mal "Opfer" für meine doofen Fragen finde  danke 

LG Sabine
Sabine1109
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1714
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

meine erste Aussaat seit 15 Jahren........ Empty Re: meine erste Aussaat seit 15 Jahren........

Beitrag  nikko am Do 12 Jun 2014, 07:57

Moin Sabine,
die 2 Sämlingsleichen hätte ich genauso entfernt. Wenn Du die nicht entfernst, breitet sich die Infektion immer weiter aus!
Gießen mit Chinosol-Wasser mögen die Pilze auch nicht...
Beobachte bitte diese Tüte, denn wenn einmal der Pilz drin war kommt er meist auch wieder...

Fall das massiv passiert, mußt Du die Tüte aufmachen und die Oberfläche der Erde abtrockenen lassen.

Zum Überwintern: Wenn Du es nicht kalt hast, würde ich durchkultivieren (Kunstlicht). Dazu gibt es hier im Forum diverse Anleitungen. Im 2. Jahr dann ganz normal überwintern. (Mit Ruhepause)

Solange kein Pilz drinnen ist, kannst Du die Tüten auch 1 Jahr lang zulassen. Ich öffne sie dennoch ab einer bestimmten Größen, da sie dann meiner Meinung nach besser wachsen. (Spätestens, wenn man schon mal überlegt, ob man sie pikieren sollte)

Ich hoffe das hilft Dir weiter,
LG,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4754
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

meine erste Aussaat seit 15 Jahren........ Empty Re: meine erste Aussaat seit 15 Jahren........

Beitrag  Sabine1109 am Do 12 Jun 2014, 10:48

Hallo Nils!

Bis jetzt ist in der Tüte nichts weiter aufgetreten. Ich muß aber auch dazu sagen, dass die Tüten bis vor 3 Tagen unter einem Nord-Dachfenster standen - und bei 38°C im Schatten war es sogar da zu heiß! Ich habe sie jetzt 2 Etagen tiefer ins Arbeitszimmer umgezogen, nachdem mit beim Öffnen der Tüten (wegen dieses kaputten Winzlings) ein dermaßen heißer Dampf entgegen kam........
Könnten die evlt. auch an der Wärme eingegangen sein und der Pilz dann erst sekundär? Egal, ich werde es beobachten.
Zum Thema Kunstlicht - meine Frage zielte eigentlich darauf ab, ob ich unter einem Süd-Dachfenster (direkt drunter, Bisto-tisch) überhaupt ein Kunstlicht brauche. Kann mir das jemand beantworten? Das ist mir nicht klar.

Danke für Deine Antwort!
LG Sabine

PS: Habe gerade Regenwasser abgekocht und werde da nochmal eine Chinosol-Tablette versenken. Und eine nagelneuer Blumenspritzer/Sprühflasche steht auch noch rum........schaden wirds wohl nicht  Very Happy 
Sabine1109
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1714
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

meine erste Aussaat seit 15 Jahren........ Empty Re: meine erste Aussaat seit 15 Jahren........

Beitrag  nikko am Do 12 Jun 2014, 10:56

Moin Sabine,
ohne Zusatzlicht im Winter wird das wohl auch am Südfenster nichts. Wenn die Sämlinge kalt und trocken stehen, dann wäre das OK. Aber warm und feucht... da brauchst Du auch das Licht, sonst vergeilen die! Wohingegen bei warm, trocken und dunkel die Sämlinge eher vertrocknen.

LG,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4754
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten