Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Schon wieder einer weniger, ich weiß nicht was da los ist.

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Schon wieder einer weniger, ich weiß nicht was da los ist.

Beitrag  chico am Fr 20 Jun 2014, 19:34

Hallo
Bei Ebay ist es meist günstiger.
avatar
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2897

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder einer weniger, ich weiß nicht was da los ist.

Beitrag  Der Kaktusfreund am Fr 20 Jun 2014, 20:03

Hallo,

danke Chico.
Habe vorhin noch bei Uhlig angerufen. Dort hatte ich mineralisches Substrat und diverse Töpfe bestellt. Die hatten das da und haben die Bestellung ergänzt.


So, und jetzt habe ich noch eine Frage bei der sich die Geister streiten.
Ich möchte so nach und nach alle Kakteen umtopfen. Es sei denn es blüht oder knospt gerade.

Was ist besser?
a) austopfen, Pflanzen 14 Tage liegen lassen, dann eintopfen. Kann dann gleich wieder gegossen werden, oder nochmal 14 Tage nicht gießen?
   
oder

b) austopfen, eintopfen und dann 14 Tage nicht gießen.

Hier im Forum habe ich befürworter für beide varianten gefunden. Bei Methode a könnte ich dann am Wochenende schon mal alle in Frage kommenden Kakteen austopfen und so gut wie möglich von der alten Erde befreien. Muß die wirklich ganz weg? Da bleibt bei einigen von den Wurzeln nix mehr übrig. Die Erde in manchen Töpfen ist hart wie Backstein. Und wenn ich das dann mit Wasser löse, kann dann da Fäulnis entstehen?

Ich weiß, ich weiß...viele, viele Fragen. Aber ist will es diesmal richtig machen.

Schon mal ein großen danke für eure Antworten und auch an die, die schon so geduldig geantwortet haben.

LG Anja
avatar
Der Kaktusfreund
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 461
Lieblings-Gattungen : Alles was stachelt

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder einer weniger, ich weiß nicht was da los ist.

Beitrag  Fred Zimt am Fr 20 Jun 2014, 20:46

eine Frage bei der sich die Geister streiten.
Süß! Very Happy 

Ich topfe, nach Methode b, meistens gleich wieder ein, achte aber darauf daß das Substrat richtig trocken ist.
Notfalls trockne ich, wenns schnell gehen muß, ein paar Portionen nochmal im Backofen.

Die Erde in manchen Töpfen ist hart wie Backstein. Und wenn ich das dann mit Wasser löse, kann dann da Fäulnis entstehen?
Ich stell solche Kandidaten über nacht mit dem Wurzelballen ins Wasser,
am nächsten Tag kann man das meiste mit dem Wasserstrahl rausspülen.
Nach so einer Kur lass ich die Pflanzen auf ein paar Lagen Zeitungspapier gebettet oder frei auf leere Töpfe gesetzt
ein paar Tage im Schatten abtrocknen.

Hoffe das beruhigt die Geister

Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6035

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder einer weniger, ich weiß nicht was da los ist.

Beitrag  Snuky am Fr 20 Jun 2014, 21:03

Habe es auch nach der Methode B gehalten. Hat nicht geschadet jedenfalls. :-)
Habe letztes We ein über 30 Jahre altes "Greisenhaupt" bekommen. 44 cm groß und ca. 10 cm Wurzelwerk. B angewendet. Mal sehen was daraus wird.


Zuletzt von Snuky am Sa 21 Jun 2014, 18:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Snuky
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 674
Lieblings-Gattungen : Mammilaria und Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder einer weniger, ich weiß nicht was da los ist.

Beitrag  Der Kaktusfreund am Fr 20 Jun 2014, 22:05

Fred Zimt schrieb:ich topfe, nach Methode b, meistens gleich wieder ein, achte aber darauf daß das Substrat richtig trocken ist.
Notfalls trockne ich, wenns schnell gehen muß, ein paar Portionen nochmal im Backofen.

Hallo Fred
Ich habe bisher auch immer gleich eingetopft und dann 14 Tage nicht gegossen.

Aber jetzt mal ganz doof gefragt:
kann man auch ein Zwischending machen. 7 Tage ungetopft liegen lassen, eintopfen und 7 Tage nicht gießen?
(Ooh, ich sehe schon Leute die Köpfe schütteln.   Laughing )

Fred Zimt schrieb:Ich stell solche Kandidaten über nacht mit dem Wurzelballen ins Wasser,
am nächsten Tag kann man das meiste mit dem Wasserstrahl rausspülen.
Nach so einer Kur lass ich die Pflanzen auf ein paar Lagen Zeitungspapier gebettet oder frei auf leere Töpfe gesetzt
ein paar Tage im Schatten abtrocknen.

Das probier ich dann mal aus.

Fred Zimt schrieb:Hoffe das beruhigt die Geister

Ansonsten kriegen die Geister Baldrian.

LG Anja
avatar
Der Kaktusfreund
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 461
Lieblings-Gattungen : Alles was stachelt

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder einer weniger, ich weiß nicht was da los ist.

Beitrag  Fred Zimt am Fr 20 Jun 2014, 22:31

kann man auch ein Zwischending machen. 7 Tage ungetopft liegen lassen, eintopfen und 7 Tage nicht gießen?
 Shocked Verwegener Gedanke!
Man könnte vermutlich sogar 9 Tage liegenlassen und Mitte August wieder giessen,
nach 14 Tagen eintopfen oder, wenn mans eilig hat, schon nach zwei Wochen Gestört 

Schau, es ist relativ einfach: in Staubtrockenes, mineralisches Substrat kannst Du gleich oder später eintopfen,
Mit dem Giesen lieber ein wenig länger warten, verdurstet ist bislang kaum ein Kaktus.
Wenn Du dir nicht sicher bist, obs an der Zeit ist-einfach bleiben lassen.

Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6035

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder einer weniger, ich weiß nicht was da los ist.

Beitrag  Der Kaktusfreund am Sa 21 Jun 2014, 10:38

Fred Zimt schrieb: Shocked Verwegener Gedanke!
Man könnte vermutlich sogar 9 Tage liegenlassen und Mitte August wieder giessen,
nach 14 Tagen eintopfen oder, wenn mans eilig hat, schon nach zwei Wochen Gestört 

Nein ich werde sie exakt 9,34 Tage liegen lassen!  Gestört 

Ach Fred, ich will es doch einfach nur richtig machen. Wenn der Kaktus antworten könnte, würde ich den fragen.

Fred Zimt schrieb: Schau, es ist relativ einfach: in Staubtrockenes, mineralisches Substrat kannst Du gleich oder später eintopfen,
Mit dem Giesen lieber ein wenig länger warten, verdurstet ist bislang kaum ein Kaktus.
Wenn Du dir nicht sicher bist, obs an der Zeit ist-einfach bleiben lassen.

Ok, es scheint mehrere richtige Wege zu geben. In einer Kakteengärtnerei hat man mir mal gesagt, daß durch die offene Wunde auch in frischem trockenem Substrat Pilze und Bakterien eindringen können.
Ich versuche es einfach mit einem.

Ich denke daß am Mittwoch od. Donnerstag meine Lieferung kommt, dann kanns los gehen.
Ich fange schon mal an auszutopfen. Bis ich bei jedem die Erde aus den Wurzeln gefieselt habe, bin ich pro Pflanze 'ne Stunde beschäftigt.

LG Anja
avatar
Der Kaktusfreund
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 461
Lieblings-Gattungen : Alles was stachelt

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder einer weniger, ich weiß nicht was da los ist.

Beitrag  Fred Zimt am Sa 21 Jun 2014, 14:30

Ok, es scheint mehrere richtige Wege zu geben. In einer Kakteengärtnerei hat man mir mal gesagt, daß durch die offene Wunde auch in frischem trockenem Substrat Pilze und Bakterien eindringen können.
Das stimmt vermutlich auch.
Ich geh aber mal davon aus, daß in mineralischem, trocknem Substrat
da zudem noch im Backofen war, wenig los ist, und bin bisher gut damit gefahren.
Nach 9,34 Tagen abtrocknens und verheilens bist Du aber auf der sichereren Seite.

Glück auf

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6035

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder einer weniger, ich weiß nicht was da los ist.

Beitrag  Der Kaktusfreund am Sa 21 Jun 2014, 21:18

Fred Zimt schrieb:Das stimmt vermutlich auch.
Ich geh  aber mal davon aus, daß in mineralischem, trocknem Substrat
da zudem noch im Backofen war, wenig los ist, und bin bisher gut damit gefahren.
Nach 9,34 Tagen abtrocknens und verheilens bist Du aber auf der sichereren Seite.

Hallo Fred.

Das denke ich auch. Wie llange läßt du das Substrat im Backofen und bei welcher Temperatur? Ist das danach keimfrei?

Habe heute einen Noto Ueblemanianus ausgetopft. Selbst nach 4 Stunden aufweichen hab ich den Torf kaum aus den Wurzeln bekommen. Es ist kaum noch was übrig. Ich hoffe das der wieder neue Wurzeln bildet.

Es ist eine Schande, was selbst bei Kakteenhändlern für eine Misterde verwendet wird. Das ist reiner Torf. Da kauft man schon im Fachhandel und nicht im Baumarkt, und dann sowas. Mit Pinsel und Schaschlikstäbchen habe ich in archeologischer Kleinarbeit jedes Würzelchen freigelegt. Bis ich da die kleine Sammlung durch habe ist das Jahr vorbei.

Fred Zimt schrieb:Glück auf

Danke. Bist/warst du mal Bergmann oder so was?

LG Anja
avatar
Der Kaktusfreund
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 461
Lieblings-Gattungen : Alles was stachelt

Nach oben Nach unten

Re: Schon wieder einer weniger, ich weiß nicht was da los ist.

Beitrag  Fred Zimt am So 22 Jun 2014, 14:40

Wie llange läßt du das Substrat im Backofen und bei welcher Temperatur? Ist das danach keimfrei?
Hallo Anja,
meistens versuche ich das mit irgend einer Backaktion zu verbinden-Brot raus, Substrat rein...
180 Grad, vielleicht 20 Minuten. Ich bin kein Mikrobiologe
und hab keine Möglickeit irgendwas zu testen, von daher wärs vermessen von "keimfrei"
zu reden, aber ich vermute mal es ist zumindest keimreduziert.
Es ist eine Schande, was selbst bei Kakteenhändlern für eine Misterde verwendet wird. Das ist reiner Torf.
Die machen das nicht um uns zu ärgern, sondern unter anderem weil das unter deren Kulturführung gut funktioniert.
Bist/warst du mal Bergmann oder so was?
Nein.
In Anbetracht deines schaufelns und grabens, stocherns und scharrens
schien es mir aber die passende Grußformel. Wink 

Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6035

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten