Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Samen gesät

Nach unten

Samen gesät Empty Samen gesät

Beitrag  vogelmamapetra am So 29 Jun 2014, 11:58

Hallo zusammen,

ich habe am 11.03.2014 Samen gesät von meinen eigenen Pflanzen. Ich hab mal ein Foto gemacht. Müssten die nicht schon weiter sein? Ich hab nur wenige Male ausgesät und es ist nie was geworden. Darum möchte ich mal fragen, ob das normal ist, dass die Pflänzchen noch nicht grösser geworden sind. Ich habe sie in der Wohnung am Licht mit ab und zu Sonne in einem Plastikgewächshäuschen.

Herzliche Grüsse
Petra

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
vogelmamapetra
vogelmamapetra
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 499
Lieblings-Gattungen : Thelocacteen

Nach oben Nach unten

Samen gesät Empty Re: Samen gesät

Beitrag  Sabine1109 am So 29 Jun 2014, 12:16

Die Bilder sind leider unscharf, daher kann man schwer was erkennen. Mir fällt aber auch, dass die Kleinen extrem eng stehen und irgendwie mehr liegen??? Was hast Du denn für Arten ausgesät?
Mit was hast du angegossen bzw. hast Du schon mal gedüngt? Werden die schon gelüftet oder haben sie ausschließlich gespannte Luft?
Ich würde wohl mal etwas Dünger ins Gießwasser tun (max 1/10 bis 1/5 der empfohlenen Menge) und je nachdem, wie sehr Du an den Kleinen hängst, vielleicht auslichten?  Rolling Eyes 
Zu frühes Pikieren ist ja auch nix.......

Sabine1109
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1714
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Samen gesät Empty Re: Samen gesät

Beitrag  vogelmamapetra am So 29 Jun 2014, 12:27

Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort.

Ja, es stimmt, teilweise liegen sie. Es sind meist Thelocacteen, aber auch Turbinicarpen und Neochilenia.

Gedüngt hatte ich noch gar nicht und meist ist die Abdeckung drauf. Ich werde dann doch mal ab und zu lüften und ein bisschen auslichten. Wenn es nichts werden sollte, meine Thelos und Turbinis setzen bestimmt wieder neuen Samen an. Ich glaube, vielleicht könnte man nach dem Säen ja auch ein bischen Kies über die Samen streuen, dass sie dann später nicht zum liegen kommen, oder?

LG Petra
vogelmamapetra
vogelmamapetra
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 499
Lieblings-Gattungen : Thelocacteen

Nach oben Nach unten

Samen gesät Empty Re: Samen gesät

Beitrag  Sabine1109 am So 29 Jun 2014, 12:31

Bin ja nicht die Erfahrenste und außer Thelos habe ich von genannten Arten noch nie was ausgesät. Aber drüberstreuen? Eigentlich ja nicht. Man nimmt als oberste Schicht i.d.R. Quarzkies, Körnung 2-4 mm (aber da variieren die Angaben auch) und da fallen die Samen ja zwischenrein. Was hattest Du denn für Substrat? War da Torf enthalten?
Ich glaube aber schon, dass Du noch eine Chance hast. Lüften ist in dem Alter sicher gut!

Aber vielleicht meldet sich ja auch noch ein Fachmann zu Wort!
Sabine1109
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1714
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Samen gesät Empty Re: Samen gesät

Beitrag  vogelmamapetra am So 29 Jun 2014, 13:00

Ich hatte eine Standartmischung Erde von Uhlig, natürlich kein Torf. Das muss ich das nächste Mal machen, Quarzkies drauf und dann die Samen streuen. Genau das meinte ich, dass die Samen dann vielleicht standfester werden.

Herzliche Grüsse
vogelmamapetra
vogelmamapetra
vogelmamapetra
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 499
Lieblings-Gattungen : Thelocacteen

Nach oben Nach unten

Samen gesät Empty Re: Samen gesät

Beitrag  prosopis am So 29 Jun 2014, 13:08

So habe ich das auch immer bei meinen früheren Besuchen in holländischen Kakteengärtnereien gesehen: Die nahmen Styroporkisten, unten rein ihren normalen Anzuchtmix, mit Torfanteil und obendrauf etwas grobkörnigeren Quarzkies. Dann die Samen drüber gestreut und beim Wässern mit der feinen Brause wurden die Samenkörner in die Zwischenräume des Kieses gespült. Da hatten diese Halt. Manche Keimlinge entwickeln ja wirklich anfangs von Haus aus oft einen ziemlich dünnen Hals. Wohl weil der Samen in der Natur zwischen Schotter gerät und da müssen die Keimlinge erst mal ans Licht kommen.
Die Holländer ließen auch immer einen etwas höheren Rand stehen, füllten die Kisten nicht ganz bis oben hin mit Anzuchterde und Kies. Dann kam Folie drüber - fertig.
prosopis
prosopis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 513
Lieblings-Gattungen : fast alle, außerdem: antike Grafik von Kakteen/Sukk.

Nach oben Nach unten

Samen gesät Empty Re: Samen gesät

Beitrag  Prof.Muthandi am So 29 Jun 2014, 13:55

Hi Wolfgang,

danke für die interessanten Erläuterungen zu den holländischen Kakteenanzuchten.
Die hier gezeigten Sämlinge würden sich über eine Kiessabdeckung sicher freuen und mit standhaftem Wuchs danken.

Gruss,
Marc
Prof.Muthandi
Prof.Muthandi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1231
Lieblings-Gattungen : Kakteen und andere Sukkulenten aus Mexiko

Nach oben Nach unten

Samen gesät Empty Re: Samen gesät

Beitrag  Sabine1109 am So 29 Jun 2014, 15:17

Das Standartsubstrat von Uhlig enthält aber sowohl einen kleinen Anteil Weißtorf als auch Kokosfasern und das würde ich für Aussaaten nicht nehmen............Aber es gibt (u.a. auch von Uhlig) doch auch ein Aussaatsubstrat! Wahrscheinlich sind sie deshalb auch ein mini-bißchen mastig, trägt zur Standfestigkeit auch nicht gerade bei. Ob man dann trotzdem düngt? Keine Ahnung, vielleicht schreibt Dir jemand anders was dazu. Stickstoff haben sie eigentlich dann sicher noch genug, aber wie das mit Kalium aussieht??

ich denke, dass Du gerade jetzt, wenn Du langsam lüftest bei torfhaltigem Substrat sehr vor Pilzen/Trauermücken und co aufpassen musst.
Klappen kann es trotzdem. Meine erste Aussaat als Teenie war auf einem Gemisch aus Baumarktkakteenerde und Sand - hat irgendwie auch geklappt. Waren aber fast alles Säulen, dir mir später nicht mehr gefielen und längst schon nicht mehr bei mir sind.
Sabine1109
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1714
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten