Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

PH-Wert Messgeräte

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Re: PH-Wert Messgeräte

Beitrag  Pieks am Mo 23 Nov 2015, 03:34

sensei66 schrieb:...Ein gutes Gerät mit einer noch besseren, frisch kalibrierten Elektrode und etwa drei Stunden Zeit liefern brauchbare Ergebnisse...

Bekomm' ich eventuell bitte 'ne Einschätzung zu dem hier?
Wurde mal in der KuaS (oder wars im MTB des AfM?) erwähnt und funktioniert bei mir problemlos, sowohl für Gießwasser als auch für 'nen dest-wässrigen Ausszug ausm Substrat. Ist natürlich keine 0,01molare Calcium- oder Kaliumchloridlösung, aber ich dachte, es ist hoffentlich aureichend genau?

scratch
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5449
Lieblings-Gattungen : Ja!

Nach oben Nach unten

Re: PH-Wert Messgeräte

Beitrag  Cristatahunter am Mo 23 Nov 2015, 07:47

http://www.chemoline.ch/ph-papier-teststreifen_mit_universalindikator.html


Genügt für unsere Verwendung völlig. 200 Anwendungen für unter 10€. Einfach eine halbe Stunde nach dem Giessen
in den Topf halten und warten bis sich der Streifen mit Flüssigkeit aufgesaugt hat.


Da wird an allen Ecken gespart. Billiger Dünger, Töpfe aus Yoghurtbecher und Fleischverpackungen, mineralische Substrate vom
Baumarkt dem Baurecycling.
Aber das ph Messgerät muss 100€ kosten und zum Kalibrieren auch noch 20€ ausgeben.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15364
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: PH-Wert Messgeräte

Beitrag  OPUNTIO am Mo 23 Nov 2015, 10:06

Solche Streifen benutze ich seit langer Zeit für meine Aquarien und Gartenteich.
Bei Pflanzen/Kakteen hab ich das einmal so gemacht:

Topf in einen Untersetzer stellen. Soviel giessen bis der Untersetzer gut gefüllt ist.
Halbe Stunde warten bis das Substrat mit Feuchtigkeit gesättigt ist.
Den Topf in einen neuen Untersetzer stellen. Das restliche Wasser aus dem alten Untersetzer oben ins Substrat giessen.
Was dann unten in den neuen Untersetzer läuft kann mit den Streifen gemessen werden.

Aber das mache ich eigentlich nie. Wozu auch, wenn alles gut wächst.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2526
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Re: PH-Wert Messgeräte

Beitrag  Cristatahunter am Mo 23 Nov 2015, 11:15

OPUNTIO schrieb:Solche Streifen benutze ich seit langer Zeit für meine Aquarien und Gartenteich.
Bei Pflanzen/Kakteen hab ich das einmal so gemacht:

Topf in einen Untersetzer stellen. Soviel giessen bis der Untersetzer gut gefüllt ist.
Halbe Stunde warten bis das Substrat mit Feuchtigkeit gesättigt ist.
Den Topf in einen neuen Untersetzer stellen. Das restliche Wasser aus dem alten Untersetzer oben ins Substrat giessen.
Was dann unten in den neuen Untersetzer läuft kann mit den Streifen gemessen werden.

Aber das mache ich eigentlich nie. Wozu auch, wenn alles gut wächst.

Gruß Stefan
Auch das ist eine gute Methode. Ich mache es so das ich den Streifen in den gegossene Kakteentopf halte. Die Kapillarwirkung zieht das Wasser auf den Streifen. Unten wird der Streifen vom Substrat braun. Ein bisschen weiter oben kann ich dann die Farben sehen und vergleichen. Auch ich mache das extrem selten. Nur dann wenn ich einen Fehler in der Kultur suche.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15364
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: PH-Wert Messgeräte

Beitrag  Pieks am Mo 23 Nov 2015, 15:26

...Aber das ph Messgerät muss 100€ kosten und zum Kalibrieren auch noch 20€ ausgeben...

Das ist ungefähr genauso qualifiziert und zielführend wie
"Die Pflanzen kosten hunderte von Euro, aber es sind nicht einmal ein paar Taler vorhanden, sich ein halbwegs genaues Messgerät zu kaufen" oder "Keine Ahnung vom Weißlichtabgleich haben, aber sich Bildbearbeitungssoftware für zig Euro kaufen". Halllooohoooo!? Darf das bitte jeder für sich selbst entscheiden???

Ansonsten: den Pflanzen ist es sicher egal, ob Stickstoff, Phosphor, Kalium und Spurenelemente aus einem Billigdünger stammen oder ob sie toll im Joghurtbecher wachsen. Dem wirklichen Liebhaber übrigens auch. Anderenorts scheint das wohl anders sein zu müssen, da sind Genügsamkeit und Bescheidenheit wohl nur bei Teststreifen erlaubt...
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5449
Lieblings-Gattungen : Ja!

Nach oben Nach unten

Re: PH-Wert Messgeräte

Beitrag  Cristatahunter am Mo 23 Nov 2015, 16:19

Ja genau so ist es. Früher war Genügsamkeit eine Tugend, heute ist es eine List.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15364
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: PH-Wert Messgeräte

Beitrag  konsilia2014 am Fr 06 Jan 2017, 23:08

Habe heute auch 1-2 Std. überlegt, mir ein bzw. dieses (unten angeführt) Gerät anzuschaffen, wurde einige Male in der KuaS vorgestellt und auch gelobt - insofern verwundert es mich stark, dass dieses Gerät hier noch nicht thematisiert wurde (auf 3 Seiten) - habe mich aber aus persönlichen Gründen gegen den Erwerb entschieden, da ich mit meinen Substraten keine Probleme habe, beim Kauf/Mischen dieser auf den ph-Wert achte, und dieser bei meinen (überwiegend) Säulenkakteen sehr niedrig ausfällt - mit meinen anderen Genres werde ich mich die Tage etwas genauer beschäftigen bzgl. empfohlener ph-Wert, der vermutlich höher liegen wird, aber dies nur so am Rande.

Wie ich nachgelesen habe (auf wikipedia) liegt der ph-Wert bei Regenwasser bei maximal 5,6 - insofern für mich optimal, da meine Pflanzen ausschließlich Regenwasser bekommen, entweder direkt vom Himmel (Freiland/Garten-Kultur) oder über unser Regenwasserrückhaltebecken.

So nun wieder zum Thema - erhältlich ist dieses Gerät übrigens auch bei Kakteen-Schwarz, hier aber zu einem deutlich höheren Preis.

http://www.pronova.de/content/hellige-ph-meter

"Das altbewährte hellige Testverfahren lieferte die genauesten Ergebnisse und hatte im Duchschnitt der Vergleichsmessungen lediglich eine Abweichung von pH-0,27. Die Handhabung ist einfach und relativ schnell." (Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft / Gesellschaft für Hopfenforschung / Jahresbericht 2006)

http://www.dueka.de/info/hellige-ph-meter
avatar
konsilia2014
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 190
Lieblings-Gattungen : Säulen - Araukarie - Cylindropuntia

Nach oben Nach unten

Re: PH-Wert Messgeräte

Beitrag  Stachelkrabbler am Di 23 Mai 2017, 18:09

Hallo,

da ich etwas vom Fach komme, hier auch noch mein Senf dazu:

Genaue pH - Messgeräte sind recht teuer (> 100EUR bei 0.2 pH Ungenauigkeit) und müssen regelmäßig gepflegt und mit Pufferlösung kalibriert werden.

Die 10 EUR - Geräte vom Ebäy - Chinesen sind häufig nur Schrott.

pH Messungen im Hobbybereich würde ich mit Teststreifen durchführen.


avatar
Stachelkrabbler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 108
Lieblings-Gattungen : Weis nicht

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten