Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Was aus Edith`s und Alex Samen wurde...

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Was aus Edith`s und Alex Samen wurde... Empty Was aus Edith`s und Alex Samen wurde...

Beitrag  Echinopsis am Do 12 Aug 2010, 18:22

...zumindest aus einem Teil davon!

Moin zusammen,

ich möchte euch heute mal zwei Aussaaten vorstellen.

Zum einen ist das meine nun ca. halbjährige Aussaat von Discocactus hartmanni, 20 Korn, von unserem Alex Arzberger.
Insgesamt haben sich alle Sämlinge ohne Verluste entwickelt, es ist sogar ein Sämling mit diochtomische Teilung dabei. Vier Sämlinge habe ich gepfropft aus der Aussaat, drei davon auf T. schickendantzii, einen auf Opuntia humifusa

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zum anderen möchte ich meine nun ca. 18 Monate alte Aussaat von Edith`s alten A. asterias cv. supercabuto-Samen vorstellen. Insgesamt habe ich zwei Töpfchen voll.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Grüße,
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15500
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Was aus Edith`s und Alex Samen wurde... Empty Re: Was aus Edith`s und Alex Samen wurde...

Beitrag  roli am Do 12 Aug 2010, 21:39

Hallo Daniel,
die sehen ja richtig super aus.
Und auch so gut genährt. Laughing
Glückwusch und weiterhin viel Glück mit den Kleinen.
roli
roli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1156
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Rebutia, Lobivia

Nach oben Nach unten

Was aus Edith`s und Alex Samen wurde... Empty Re: Was aus Edith`s und Alex Samen wurde...

Beitrag  kaktussnake am Do 12 Aug 2010, 23:05

hallo daniel

die haben sich ja alle prächtig entwickelt

_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
kaktussnake
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2898
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Was aus Edith`s und Alex Samen wurde... Empty Re: Was aus Edith`s und Alex Samen wurde...

Beitrag  Arzberger am Fr 13 Aug 2010, 14:08

Na prima, Daniel. Die sehen wirklich gut aus!

Ist gut zu wissen, dass sich der seltene D. hartmannii somit auch in Europa "verbreitet". Wink

Viele Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1302

Nach oben Nach unten

Was aus Edith`s und Alex Samen wurde... Empty Re: Was aus Edith`s und Alex Samen wurde...

Beitrag  Echinopsis am Fr 13 Aug 2010, 16:50

Ja, der hartmanni ist echt toll.
Ich habe mal (rein interessehalber) etwas recherchiert, scheinbar gibt es wirklich nur sehr wenige Leute die D. hartmanni hier in Deutschland pflegen, Samen und Pflanzen habe ich bisher noch nirgendwo zu kaufen gesehen.
Echt schade! Falls meine ganzen Sämlinge weiterhin so prächtig wachsen und nicht eingehen werde ich sicherlich auch ein paar Exemplare weitergeben. So wird D. hartmanni schon weiter verbreitet! Gepfropft habe ich ja auch ein paar.

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15500
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Was aus Edith`s und Alex Samen wurde... Empty Re: Was aus Edith`s und Alex Samen wurde...

Beitrag  Arzberger am Sa 14 Aug 2010, 14:07

Das wäre super, Daniel!
In der Natur kann man diese Art als so gut wie ausgestorben betrachten. Von allen, vor 25 Jahren
von mir entdeckten Habitate, gibt es nur noch eines, mit vielleicht 20 Pflanzen, wie ich letztes
Jahr sehen konnte. Da dieser Platz leider an einer Fernstrasse liegt, wird er wohl bald nicht
mehr existieren!
In der Kultur scheint diese Art sehr schwierig zu sein. Von den paar tausend Korn Samen, die
ich 1985 an Köhres verkauft habe, scheinen keine Pflanzen überlebt zu haben.
En paar Tipps zur Kultur: Die Pflanzen wachsen am Standort in rotem, eisenhaltigem Sand. Also sollte
man dem Substrat etwas Eisenpulver zufügen. Bei mir stehen sie in voller Sonne im Garten.
Sie mögen den nächtlichen Taufall (nebeln), auch direkten Regen und Hitze im Sommer.
Im Winter halte ich sie kühl, aber sonnig und giesse alle 2 Wochen etwas an wärmeren Tagen.
Sämlinge wachsen gepfropft gut auf Selenis und Perskiopsis, müssen aber später auf stärkere
Unterlagen umgepfropft werden (Echinopsis), da diese Art ziemlich gross wird (-20 cm).

Hier ein Foto eines Teils meiner Aussaat mit einem Jahr:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Viele Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1302

Nach oben Nach unten

Was aus Edith`s und Alex Samen wurde... Empty Re: Was aus Edith`s und Alex Samen wurde...

Beitrag  Travelbear am Sa 14 Aug 2010, 19:02

Hallo Alex,


daß die Hartmannii's auf roter Erde wachsen, hattest Du schon einmal vor längerer Zeit erwähnt und ich bin auch sofort hellhörig geworden. Denn in der Tat bedeutet dies, daß die Pflanze ev. einen höheren Bedarf an dem Spurenelement Eisen hat. Elementares Eisen dem Substrat unterzumischen würde ich nicht, denn das hat ersteinmal eine Redoxpotenzialsenkung des Boden zur Folge. Es finden dann vorwiegend reduzierende Reaktionen im Boden statt, die das Gleichgewicht im Boden stören können. Besser fände ich, wenn man Rost zumischt, denn das ist ja schon oxidiertes Eisen. Ich selber bevorzuge aber die wasserlösliche Variante. Ich gebe immer etwas Fetrilon dem Gieswasser hinzu (ca. 50 mg/l). Das sind komplexiv gebundenes Eisensalze, die für die Pflanze sehr gut aufnehmbar sind. In der Pflanze wird das Chelat zerlegt und stellt dann auch gleichzeitig ein leichter Stickstoffdünger dar.
Auch meine Hartmanii's haben sich bisher prächtig ohne Verluste entwickelt. Gießen tue ich sie allerdings so wie Du sie im Winter, eher sehr sparsam. Ich möchte nicht, daß sie zu schnell heranwachsen, denn sonst habe ich viel zu schnell Platzprobleme. Wink
Werden Discos nämlich gut gefüttert, können sie wurzelecht ein beachtliches Wachstum an den Tag legen (bis ca. 5 cm DM in 2Jahren) ohne dabei gleichzeitig aufgepummt und gemästet auszusehen und krankheitsanfällig zu sein.

Gruß Peter
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Was aus Edith`s und Alex Samen wurde... Empty Re: Was aus Edith`s und Alex Samen wurde...

Beitrag  Echinopsis am Sa 14 Aug 2010, 21:24

Arzberger schrieb:Von allen, vor 25 Jahren
von mir entdeckten Habitate, gibt es nur noch eines, mit vielleicht 20 Pflanzen, wie ich letztes
Jahr sehen konnte...

Das ist aber wirklich sehr schade! Sad
Hast du evtl mal ein Bild von einem D. hartmanni direkt am Standort? Würde mich mal interessieren wie so ein ausgewachsener hartmanni in Natur aussieht.

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15500
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Was aus Edith`s und Alex Samen wurde... Empty Re: Was aus Edith`s und Alex Samen wurde...

Beitrag  Arzberger am Sa 14 Aug 2010, 21:59

@Peter,
danke für Deinen, wie immer fachmännischen Rat! Ich nehme halt immer einfach etwas rote Gartenerde... Wink

Hier ein Standortfoto. Richtig grosse Pflanzen findet man leider dort nicht mehr und Brandspuren haben
sie alle! Crying or Very sad

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hier siehr man den roten Sand in dem sie wachsen (ist in Natur stärker rot, als auf dem Bild).

Viele Grüsse
Alex

Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1302

Nach oben Nach unten

Was aus Edith`s und Alex Samen wurde... Empty Re: Was aus Edith`s und Alex Samen wurde...

Beitrag  Echinopsis am Sa 14 Aug 2010, 22:06

Das sind wirklich wunderschöne Pflanzen!
Wie schade dass sie hier in Europa scheinbar so extrem selten in Sammlungen kultiviert werden, na, wir werden unser möglichst tun.
Ohne Dir wären wir hier wahrscheinlich nie an die hartmanni Samen gekommen.

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15500
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten