Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Fäulnis an Sämlingen

Nach unten

Fäulnis an Sämlingen Empty Fäulnis an Sämlingen

Beitrag  Matches am Mo 14 Jul 2014, 19:23

Hallo,
ich habe schon einige Sämlinge von Echinocactus polycephalus verloren mit dem folgenden Schadbild.
Kann mir bitte jemand einen Tipp geben, was ich machen soll.
Diesen habe ich jetzt gepfropft.
Aber ich vermute es erwischt auch noch andere.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Danke im Voraus für jeden Tipp
Freundliche Grüße
matthias
Matches
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3061
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Fäulnis an Sämlingen Empty Fäulnis an Sämlingen

Beitrag  Kakteenfreek am Mo 14 Jul 2014, 19:36

Hallo Matthias;
Dieses Problem kenne ich auch, Du solltest das Substrat Deiner Sämlinge ab und zu einmal etwas austrocknen lassen.
Ständig im Wasser vertragen sie nicht.

Gruß Ehrenfried
Kakteenfreek
Kakteenfreek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 701
Lieblings-Gattungen : Mammillaria - Turbinicarpus u.alle Mexikaner

Nach oben Nach unten

Fäulnis an Sämlingen Empty Re: Fäulnis an Sämlingen

Beitrag  Astrophytum Fan am Mo 14 Jul 2014, 20:05

Sehe ich auch so. Zwischen dem gießen kannst Sie in dieser gröse ruhig gut abtrocknen lassen. Außerdem würde ich den Topf etwas sonniger aufstellen, zumindest für ein paar Tage. UV Licht killt die pilzsporen. Allerdings Musst du aufpassen dass dir die Sämlinge nicht verbrennen!!

MfG Michael
Astrophytum Fan
Astrophytum Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 852
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Lophophora, Turbinicarpus, Ariocarpus, Epithelantha, Obregonia, Aztekium und andere Mexikaner :)

Nach oben Nach unten

Fäulnis an Sämlingen Empty Re: Fäulnis an Sämlingen

Beitrag  Matches am Mo 14 Jul 2014, 20:44

Danke Ehrenfried und Michael für Eure Ermutigung zum Trocknen.
Hatte in den letzten Wochen immer wieder mal gesprüht - vielleicht sollte ich das doch lassen.
Eine Pflanze habe ich zum Test mal aus einem anderen Topf herausgenommen, wo sie sehr dicht stehen.
Die Pflanze hatte schon eine 4-5 cm lange Wurzel. Fast bis zum Topfboden.
Das hätte ich nicht gedacht. Da kann ich gut und gerne das gnaze richtig trocknen lassen.
Sonne bekommen sie an Nachmittag zwischen 14.30 Uhr und 19.00 Uhr hinter einer Fensterscheibe in meinem Dienstzimmer.
Also an Licht scheint es nicht zu liegen.
Ich hoffe, dass ich von diesen schönen Pflanzen trotzdem welche durchbekomme. Wäre sonst schade.

Freundliche Grüße
Matthias
Matches
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3061
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Fäulnis an Sämlingen Empty Re: Fäulnis an Sämlingen

Beitrag  Astrophytum Fan am Mo 14 Jul 2014, 21:07

ich finde nebeln/sprühen suboptimal. Lieber durchdringen giesen und dann wieder trocknen lassen, wieder giesen usw..
Ich drücke dir die Daumen das der Rest durch kommt.  glück 

Evtl kannst du mal versuchen die kleinen mit schachtelhalmextrakt zu giesen, das hilf auch gegen Pilze

Mfg michael
Astrophytum Fan
Astrophytum Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 852
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Lophophora, Turbinicarpus, Ariocarpus, Epithelantha, Obregonia, Aztekium und andere Mexikaner :)

Nach oben Nach unten

Fäulnis an Sämlingen Empty Re: Fäulnis an Sämlingen

Beitrag  Sabine1109 am Mo 14 Jul 2014, 21:20

Wenn die ab jetzt trockener stehen, kommen sie schon durch, denke ich. Der rechts auf dem Bild sieht doch eigentlich noch gut aus!
Meine sind noch viel jünger, die staue ich momentan ca. alle 6-8 Tage mal an. Ich sprühe nie - höchstens mal mit Schachtelhalmextrakt.
Aber auch hier hat sich am Freitag ein Mini-Kaktus verabschiedet - ein gewisser Schwund gehört wohl dazu. Schmerzt aber mich als noch nicht so gewiefte Pflegerin noch sehr........*schnief*  Wink 
Sabine1109
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1991
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Fäulnis an Sämlingen Empty Re: Fäulnis an Sämlingen

Beitrag  Wüstenwolli am Mo 14 Jul 2014, 21:32

Interessant; so hat jeder seine Methode!  Idea 
Ich sprühe meine Sämis nur - anstauen geht nicht, weil sie in einfachen flachen Yoghurtschalen ohne Bodenlöcher von Keimung an stehen und meistens ein halbes Jahr und mehr dort bleiben.
Die Trockenphasen beginnen schon beim Zeigen der ersten Dornen-Areolen mit Abnahme der Deckel.
Und Fäulnis / Algen gibt es danach nicht.
Allerdings - die Sämis wachsen langsamer und brauchen dann auch mal ein Jährchen länger bis zur ersten Blüte...

LG Wolli

Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4972
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Fäulnis an Sämlingen Empty Re: Fäulnis an Sämlingen

Beitrag  Reinhard am Di 15 Jul 2014, 07:56

Die Echinocactus-Arten polycephalus und auch parryi sind schon eine besondere Herausforderung bei der Aufzucht.
Mit Anstauen + Behandlung mit einem Fungizid habe ich Erfolg gehabt.
Aber auch beim Pikieren ist die Gefahr groß, Verluste zu erleiden - lieber länger damit warten.
Auch hier hilft der Einsatz von Chemie, um den Sämlingen einen optimalen Start im neuen Substrat zu geben.
Pfropfen auf Ferocatus kann ich nur empfehlen.

Gruß,
Reinhard
Reinhard
Reinhard
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 633
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ariocarpus,Ferocactus, Echinocactus

Nach oben Nach unten

Fäulnis an Sämlingen Empty Re: Fäulnis an Sämlingen

Beitrag  nikko am Di 15 Jul 2014, 08:06

Moin Matthias,
dem kann ich mich nur anschließen: Lieber etwas trockener halten! Die kommen aus einem Gebiet mit langanhaltender Trockenzeit und dazwischen zum Teil sehr heftigen Gewitterregen, allerdings bei tagsüber 40-50°C in der Sonne. Die Info habe ich mal von Steven Brack bekommen, als ich fragte, wie man den E. polycephalus am Besten zum Keimen bringt.
Ich habe zur Zeit noch ca. 20 Sämlinge wurzelecht, die leben zwar, kümmern aber eher vor sich hin. Gepfropft sieht das dann so aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Unterlage ist ein Selenicereus, die Pflanze wird aber in den kommenden Jahren auch auf einen Ferocactus oder Echinocactus grusonii umziehen.

LG,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4713
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Fäulnis an Sämlingen Empty Re: Fäulnis an Sämlingen

Beitrag  william-sii am Di 15 Jul 2014, 08:42

Hallo Matthias,
wie schon geschrieben: Trockener halten.
Und als Sofortmaßnahme mit Aliette pilzfrei sprühen.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3188
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten