Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Perlite?

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Re: Perlite?

Beitrag  Rouge am Mi 07 März 2018, 16:26

Fred Zimt schrieb:So einen 80 Liter-Bottich niest man jedenfalls nicht auf einmal leer.

Nun, wenn man das Perlite gut wässert beim ersten Mal, ist keinerlei Staub mehr da ... aber diese Umtopfaktionen finden eh immer im Frühherbst im Garten statt, da ist's dann wurscht, wenn's staubt Wink ... und in der Wohnung staubt nix mehr (da ist mein Kachelofen schlimmer lol! )

Wie gesagt, ich habe auch keinerlei Probleme mit dem Material ...

_________________
lg Kerstin  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
avatar
Rouge
Fachmoderator - sonstige Grünpflanzen

Anzahl der Beiträge : 4063
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Re: Perlite?

Beitrag  Mexikaner am Mi 07 März 2018, 18:26

Fred Zimt schrieb:
Außerdem speichert Perlite viiiel weniger Wasser als zum Beispiel die gleiche Menge Bimskies
Ist das so?

Lothar, bist Du da, Du alter Perlitiker?
Und wenn man mehrere hundert Pflanzen...grenzt das an Wahnsinn.
Ich hab höchstens 150 Kakteen auf der Fensterbank und gelte bei den Nachbarn, denen das Wort Perlite vermutlich nichts sagt, als ausreichend verschroben.

Ich liebe Substrat-Dikussionen. Very Happy

Folgendes:
Jeder soll das Substrat verwenden ,welches zu seiner Pflege passt.
Ich muss ja hier nicht erwähnen,dass Lothar seine Haworthia und Lithops zur Perfektion bringt mit seiner Methode.

Es ging hier auch nicht um die Anzahl von Pflanzen die man pflegt.Ich habe schon lange mit zählen aufgehört...Es ging darum,dass ich niemals meinen Wasserschlauch im Gewächshaus missen würde und wenn man das SO praktiziert schwimmt bei mir das Perlite IMMER zur Oberfläche...auch bei Kiesabdeckung Rolling Eyes
avatar
Mexikaner
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 304
Lieblings-Gattungen : Escobaria,Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Perlite?

Beitrag  Fred Zimt am Mi 07 März 2018, 19:04

Es ging hier auch nicht um die Anzahl von Pflanzen die man pflegt.
Du hast von mehreren hundert gesprochen, ich wollte nur unterstreichen, dass Du damit sicher im Vergleich zu mir ein Mehrfaches an Erfahrung hast.
Es ging darum,dass ich niemals meinen Wasserschlauch im Gewächshaus missen würde
Aha! Aufgrund der neutralen Formulierung dachte ich, es ging um die Grenzen des Wahnsinns,  entschuldige bitte.
In diesem Sinne- Wasser marsch.

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6372

Nach oben Nach unten

Re: Perlite?

Beitrag  cactuskurt am Mi 07 März 2018, 19:51

Interessante Diskussion da kann mann alleine beim mitlesen sehr viel Lernen ich verwende seit drei Jahren auch Perlite für mein Substrat.
LG Kurt
avatar
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5120
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Perlite?

Beitrag  Mexikaner am Mi 07 März 2018, 20:03

Fred Zimt schrieb:
Es ging hier auch nicht um die Anzahl von Pflanzen die man pflegt.
Du hast von mehreren hundert gesprochen, ich wollte nur unterstreichen, dass Du damit sicher im Vergleich zu mir ein Mehrfaches an Erfahrung hast.
Fred

Das würde ich so auch nicht sagen.Es stimmt,dass ich viele Pflanzen habe,aber daran misst man nicht die Erfahrung Wink .....man lernt immer dazu und vielleicht probiere ich sogar einmal pures Perlite als Substrat aus Very Happy
avatar
Mexikaner
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 304
Lieblings-Gattungen : Escobaria,Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Perlite?

Beitrag  M.Ramone am Mi 07 März 2018, 20:05

Ich habe mal Perlite bei anderen Pflanzen verwendet, die ganzjährig draussen stehen, und die waren nacher komplett veralgt.

Gießt ihr (die, die keine Veralgung feststellen konnten) mit Regenwasser?
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 444
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Perlite?

Beitrag  Fred Zimt am Mi 07 März 2018, 21:57

Der Neugier halber:
Was sind denn andere Pflanzen?
Sind tatsächlich die Pflanzen veralgt?
Standen die in Perlite und sonst nix?

Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6372

Nach oben Nach unten

Re: Perlite?

Beitrag  papstcarl am Mi 07 März 2018, 23:25

Ich gieße meistens mit Leitungswasser und ab und zu mit Regenwasser und habe keine Algen.

Auch meine Pflanzen die draußen in Perlite stehen haben keine Algen, aber hab mal einen Topf zu nass gehalten, da war das einzige mal, dass ich Algen hatte. Aber überall an der Erde und am Perlite.

Vielleicht liegts am Hersteller meine war exlizit für Planzensubstrat, bis zur Hydrokultur.

Hatte mal in reinem Perlite einen größeren Kaktus stehen, lieber langsam nur etwas angießen beim ersten mal. Sonst sinkt er ins Perlite ein und dann kann man ihn nochmal neu eintopfen. Was ich tuen musste. Sad

Gute Nacht!
avatar
papstcarl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 162
Lieblings-Gattungen : Wüstenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Perlite?

Beitrag  M.Ramone am Do 08 März 2018, 11:06

Fred Zimt schrieb:Der Neugier halber:  
Was sind denn andere Pflanzen?
Sind tatsächlich die Pflanzen veralgt?
Standen die in Perlite und sonst nix?

Grüße

Fred

Nö, die anderen Pflanzen (damit waren diverse Bäume in Bonsaikultur gemeint) sind mir nicht veralgt. Das Substrat war eine Mischung und die Perlite sind veralgt. Gefährlich war es nicht, sah aber ziemlich blöd aus.
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 444
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten