Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Skandal

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Skandal

Beitrag  Cristatahunter am Fr 01 Aug 2014, 15:52

Störend ist, das ein Kakteensammler der an der deutschschweizer Grenze mit diesen paar Pflanzen angehalten würde, mit einem Bussgeld bis CHF 50'000.- rechnen muss. Ausser er hat ein Citeszertifikat und ein Phytozeugnis anfertigen lassen. Bekanntlich ist es aber nicht so einfach ein solches Zertifikat zu bekommen. Was unter Umständen Wochen wenn nicht Monate dauern kann.
Ein Kaufhaus kann in Holland einen Kontainer Kakteenmix einkaufen und muss nur deklarieren. 
Kein Zertifikat kein Phytozeugnis. Wohl auch der Grund, warum die meisten Warenhauskakteen verlaust und vermilbt sind.
Das die Pflanzen keine lange Überlebenschance haben ist nur noch der Rest.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15364
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Skandal

Beitrag  Hartmut am Fr 01 Aug 2014, 21:38

Hallo zusammen,

beim Forentreffen, vergangenes Wochenende, sagte der Senjor in Steinfeld, Kakteenzucht würde sich nicht mehr rentieren da ihm seine Tochter die seltensten Pflanzen zu Discounterpreisen besorgen kann und seine jahrelangen Bemühungen, seltene Kakteen zu vermehren, nichts mehr bringen. Selbst Turbinicarpen würden jetzt Massenweise und billig aus Holland kommen!

Grüße

Hartmut
avatar
Hartmut
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 461

Nach oben Nach unten

Re: Skandal

Beitrag  Hardy_whv am Fr 01 Aug 2014, 22:30

Cristatahunter schrieb:Ein Kaufhaus kann in Holland einen Kontainer Kakteenmix einkaufen und muss nur deklarieren. Kein Zertifikat kein Phytozeugnis.

Hallo Stefan,

gelten für Händler andere Regeln bzgl. Pflanzenimport und CITES? Kannst du das irgendwie belegen?

Gruß,

Hardy   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Skandal

Beitrag  Hardy_whv am Fr 01 Aug 2014, 22:39

Hartmut schrieb:... Kakteenzucht würde sich nicht mehr rentieren da ihm seine Tochter die seltensten Pflanzen zu Discounterpreisen besorgen kann und seine jahrelangen Bemühungen, seltene Kakteen zu vermehren, nichts mehr bringen. Selbst Turbinicarpen würden jetzt Massenweise und billig aus Holland kommen!

Hmm, wenn ich ein Exemplar mit Feldnummer suche, werde ich aber nicht in Holland fündig. Und auch nicht im Baumarkt. Nicht umsonst gibt es noch entsprechende Spezialgärtnereien, die sich ja wohl auch rentieren. Dass die nicht das Massengeschäft machen, ist klar. Die Massengärtnereien verkaufen Pflanzen, die im Baumarkt für 1,99 EUR zu haben sind. Was glaubst du, was die holländische Gärtnerei pro Pflanze erhält? Ich schätze, weit weniger als 0,5 EUR. Für eine entsprechende Pflanze in einer Spezialgärtnerei bezahlt man dann halt 4 EUR.

Wenn man davon absieht, dass ich sicher auch den ein oder anderen Kaktus um Baumarkt erworben habe, ist mein GWH ansonsten frei von holländischer Massenware.


Gruß,

Hardy   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

PS: Nach meiner Einschätzung ist auch Steinfeld inzwischen eine Massengärtnerei und kein Spezialbetrieb mehr. Und so müssen sie in den Konkurrenzkampf mit den holländischen Gärtnereien ziehen ...
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Skandal

Beitrag  Cristatahunter am Sa 02 Aug 2014, 00:23

Hardy_whv schrieb:
Hartmut schrieb:... Kakteenzucht würde sich nicht mehr rentieren da ihm seine Tochter die seltensten Pflanzen zu Discounterpreisen besorgen kann und seine jahrelangen Bemühungen, seltene Kakteen zu vermehren, nichts mehr bringen. Selbst Turbinicarpen würden jetzt Massenweise und billig aus Holland kommen!

Hmm, wenn ich ein Exemplar mit Feldnummer suche, werde ich aber nicht in Holland fündig. Und auch nicht im Baumarkt. Nicht umsonst gibt es noch entsprechende Spezialgärtnereien, die sich ja wohl auch rentieren. Dass die nicht das Massengeschäft machen, ist klar. Die Massengärtnereien verkaufen Pflanzen, die im Baumarkt für 1,99 EUR zu haben sind. Was glaubst du, was die holländische Gärtnerei pro Pflanze erhält? Ich schätze, weit weniger als 0,5 EUR. Für eine entsprechende Pflanze in einer Spezialgärtnerei bezahlt man dann halt 4 EUR.

Wenn man davon absieht, dass ich sicher auch den ein oder anderen Kaktus um Baumarkt erworben habe, ist mein GWH ansonsten frei von holländischer Massenware.


Gruß,

Hardy   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

PS: Nach meiner Einschätzung ist auch Steinfeld inzwischen eine Massengärtnerei und kein Spezialbetrieb mehr. Und so müssen sie in den Konkurrenzkampf mit den holländischen Gärtnereien ziehen ...
Da gebe ich dir Recht, Steinfeld ist nicht als Spezialbetrieb einzuordnen.

Wenn ein industrieller Kakteenfabrikant seinen Massenware exportiert so sind das eigentlich ausnahmslos Cites 2 Pflanzen. Von Opuntia microdasis bis Astrophytum myriostigma und Ferocactus glaucescens. Da reicht dem Zoll ein Phytosanitarisches Zeugnis das über eine ganze Lieferung (Lastwagen-Schiffscontainer) aussagt und von keinem Zöllner im Detail kontrolliert werden kann und nur CHF 30.- kostet egal ob es eine Pflanze oder Tausende. Da fallen die einen oder anderen Turbinicarpus oder andere Cites 1 Pflanzen durch das Netz. Bei einer solchen  Lieferung wird höchstens der Stempel und das Datum auf dem Phytozeugnis kontrolliert.
Als Sammler wird die Einfuhr in ein nicht EU Land zum Spiessrutenlauf. Oder versucht einmal bei einem Amerikanischen Kakteengärtner Ariocarpus oder Turbinicarpus nach Deutschland zu bestellen. Da stossen die EU Bürger an die gleichen Grenzen wie wir Schweizer.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15364
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Skandal

Beitrag  Cristatahunter am Sa 02 Aug 2014, 00:31

Hardy, verstehe mich nicht falsch. Ich rege mich nicht über den Pflanzenhandel auf. Die Migros weiss selber nicht was sie verkaufen wenn es sich um Kakteenmix handelt.
Mich stört nur die Scheinheiligkeit des Artenschutzes. Vor dem Gesetz sind die einen eben gleicher.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15364
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Skandal

Beitrag  Rouge am Sa 02 Aug 2014, 07:59

Cristatahunter schrieb:Mich stört nur die Scheinheiligkeit des Artenschutzes. Vor dem Gesetz sind die einen eben gleicher.

Da geb' ich Dir vollkommen Recht! Aber diese Scheinheiligkeit bezieht sich nicht nur auf importierte Pflanzen und Tiere, sprich: Exoten, sondern leider auch auf einheimische Arten!

Wenn genug Geld und Vitamin B da ist, darf man sogar im Naturschutzgebiet bauen  Rolling Eyes 

Oder diese ganzen "zertifizierten" Tropenhölzer! Da ist kein einziges aus nachhaltigem Anbau entnommen! Das sind alles Wildrodungen, werden hier aber MIT Zertifikat verkauft und der Käufer findet es toll, einen "zertifizierten" Teakholzboden zu haben - woher soll Otto-Normalverbraucher das auch wissen?

Und (um es mit Hardy's Kumpel zu sagen): Warum sollte es da den Kakteen anders ergehen?

_________________
lg Kerstin  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
avatar
Rouge
Fachmoderator - sonstige Grünpflanzen

Anzahl der Beiträge : 4379
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Re: Skandal

Beitrag  turbini1 am Do 04 Sep 2014, 08:51

Hallo Stefan,
hast du schon an den entsprechenden Stellen angefragt um Näheres zu erfahren?
Gruß
Stefan
avatar
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3345
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Skandal

Beitrag  Cristatahunter am Do 04 Sep 2014, 13:05

Nein. So wie es ausschaut ist der Artenschutz nur noch das Papier wert wo er draufsteht. Immer mehr werden auch seltene Pflanzen zur Massenware. Was eigentlich auch seine guten Seiten hat. Der Sammeldruck am Standort wird dadurch auch nachlassen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15364
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Skandal

Beitrag  Astronomer am Do 04 Sep 2014, 21:31

Da hätte ich gleich mal eine Frage an die Stefans, die sich da etwas besser auskennen:

Mein von Haage für über 10 Euro erstandene Turbinicarpus alonsoi hat nun erfolgreich Nachwuchs aus Samen produziert.
Ich brauche aber nicht alle Sämlinge - darf ich die verkaufen ?
Was muß dabei beachtet werden ?

Vielen Dank schon mal im Voraus ! Very Happy

LG Dieter
avatar
Astronomer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 637
Lieblings-Gattungen : Mexikanische Kleingattungen u.a.

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten