Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pachypodium lamerei

Seite 5 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Re: Pachypodium lamerei

Beitrag  Cristatahunter am Mi 13 Mai 2015, 00:48

Der Madi fehlt vor allem eines. Licht, Licht und nochmals Licht.

Der Stamm ist einiges dünner als normal Vergeilung droht. Diese Pflanze lebt wie der Name sagt in Madagaskar. Da ist es sehr Hell und Warm.
Deine Pflanze lebt in einer Wohnung ohne licht von oben. Mein Tipp: Kaufe eine Pflanzenlampe die du über dem Scheitel aufhängst. Lasse diese währen 16 Stunden am Tag brennen oder gönne der Madi etwas Ausgang. Ein Aufenthalt im halbschattigen Freien wirkt Wunder.
Gruss Stefan
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15663
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Pachypodium lamerei

Beitrag  Johannisbeere am Mi 13 Mai 2015, 23:44

Lieber Dietmar,

der Topf den du auf den Foto siehst ist alt.
Ich habe vor 14 Monaten in einen angemessen grossen Topf umgetopft mit frischer Erde.
In dem Topf auf dem Foto stand sie insgesamt etwa 3 Jahre und hatte sich in der Zeit gut entwickelt.

Das wollte ich nur noch anmerken, ich hatte es zuvor anscheinend schlecht ausgdrückt.

Die Kur im Garten ist angeordnet!

VG
Johannisbeere
Johannisbeere
Johannisbeere
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 100
Lieblings-Gattungen : alles Schöne, Ungewöhnliche und schön Ungewöhnliche

Nach oben Nach unten

Re: Pachypodium lamerei

Beitrag  sensei66 am Do 14 Mai 2015, 00:21

Hallo,

vorweg: ich kann auch nur spekulieren, aber grundsätzlich ist der Freilandaufenthalt die beste Lösung. Die schwarzen Blätter kenne ich auch, unter anderem ist das eine Reaktion auf Zugluft. Wenn du aber am Standort und den sonstigen Bedingungen nichts geändert hast, kann ich auch keinen Grund nennen. Was mir auf deinem letzten Foto auffällt, die Pflanze hat die Oberkante des Fensters erreicht. So passiert das, was Stefan (Cristatahunter) schon angemerkt hat: die Blätter bekommen kein/kaum Licht. Das kann auch die Ursache für die kümmerlichen Blätter sein. Wenn sie wächst vergeilt die Pflanze früher oder später. Wenn möglich solltest du sie tiefer stellen (wenn du sie wieder im Zimmer hast).

Johannisbeere schrieb:Gegossen wird bei mir in der Wachstumszeit jede Woche ein bischen, im Winter gar nicht.
Was ist ein "bißchen"? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Pachys gerade bei höheren Temperaturen wahre Säufer sind. Im Hochsommer kann es schon passieren, dass ich zweimal wöchentlich durchdringend gieße. Jetzt, mit wenigen Blättern natürlich noch nicht so viel.

ciao
Stefan
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2365

Nach oben Nach unten

Re: Pachypodium lamerei

Beitrag  Johannisbeere am Do 14 Mai 2015, 15:07

Ich danke für eure Hilfe,

es ist halt ein kniffeliges Problem uns ich hoffe jetzt sehr das die Frischluft-Kur hilft.

Viele Grüße

Johannisbeere
Johannisbeere
Johannisbeere
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 100
Lieblings-Gattungen : alles Schöne, Ungewöhnliche und schön Ungewöhnliche

Nach oben Nach unten

Re: Pachypodium lamerei

Beitrag  Johannisbeere am Sa 04 Jul 2015, 16:02

]Hallo Kakteenfreunde,

ich wollte euch heute mal von fortgang der Krankengeschichte berichten.
Nach eurer Hilfe habe ich die Pflanze erstmal ans Südfenster geräumt und später in den Garten runter. Zwischenzeitlich hatte ich ihr leider mit dem Kippfenster den Scheitel eingeschlagen ... Im Garten hat sie sich aber von allen sehr gut erholt und etwickelt sich zurück zur alten Pracht. Auch das heiße Wetter bekommt ihr ganz gut.


Danke nochmal für eure Hilfe.

VG
Johannisbeere
Johannisbeere
Johannisbeere
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 100
Lieblings-Gattungen : alles Schöne, Ungewöhnliche und schön Ungewöhnliche

Nach oben Nach unten

Re: Pachypodium lamerei

Beitrag  Cristatahunter am Sa 04 Jul 2015, 16:07

Gern geschehen. Das mit dem Kippfenster tut mir leid. Hauptsache der Patient wird wieder gesund.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15663
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Pachypodium lamerei

Beitrag  Johannisbeere am Sa 04 Jul 2015, 17:51

Irgendwie klappt das grade mit dem Bilder einfügen nicht, aber sobald möglich stelle ich ein aktuelles Bild meiner Maddi ein!
Johannisbeere
Johannisbeere
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 100
Lieblings-Gattungen : alles Schöne, Ungewöhnliche und schön Ungewöhnliche

Nach oben Nach unten

Re: Pachypodium lamerei

Beitrag  Johannisbeere am So 05 Jul 2015, 10:48

Auf dem Weg zurück zur alten Pracht:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Johannisbeere
Johannisbeere
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 100
Lieblings-Gattungen : alles Schöne, Ungewöhnliche und schön Ungewöhnliche

Nach oben Nach unten

Re: Pachypodium lamerei

Beitrag  Thorsten T. am So 05 Jul 2015, 12:09

Na das sieht doch schon sehr hoffnungsvoll aus. Wart mal ab, wie die jetzt bei den tropischen Temperaturen noch zulegen wird. Jetzt im Hochsommer ruhig durchdringend giessen und ein wenig düngen.

Viele Grüße
Thorsten
Thorsten T.
Thorsten T.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 235

Nach oben Nach unten

Madagaskarpalme fault

Beitrag  mc_east am Fr 17 Nov 2017, 21:31

Hallo Zusammen!

Meine Madagaskarpalme (die ich bis gerade eben für einen Kaktus hielt) hat auf der Rückseite eines Stängels einen "Spalt" gezeigt. Den habe ich aber gestern erst entdeckt, da die Seite immer zur Wand stand. Ein Kumpel von mir hat dann heute mal das Messer gezückt und dabei feststellen müssen, dass mehr als der "Spalt" verfault sind. Was kann ich nun tun, um das meiste zu retten? Ist der Stängel noch zu retten?
Dass sie zuwenig Licht hatte, habe ich heute auch feststellen müssen, daher kommt sie erstmal ins Treppenhaus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die letzten beiden Bilder sind von vor der Operation.

Viele Grüße :-)

EDIT: Ihr habt ein Krankheitenunterforum - das wusste ich nicht. Bitte verschieben :-)
mc_east
mc_east
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten