Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!!

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!! Empty Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!!

Beitrag  Sabine1109 am Mo 08 Sep 2014, 08:17

Hallo in die Runde!

wie ich gestern Abend schon schrieb, sind wir aus dem Urlaub zurück. Und was sehe ich heute morgen bei der Tageslicht-Inspektion: Meine Lithops-Aussaat hat irgendwelche Tierchen........ Crying or Very sad
Es ist leider kein Foto möglich, die Dinger sind aber gerade noch so mit bloßem Auge erkennbar und meine verfügbaren Objektive versagen kläglich.
Aber: Sie laufen auf dem Quarkies rum und das relativ schnell. Sie sind vielleicht 1/10 mm groß, haben hi. rechts und links weiße Flecken auf dem spinnenähnlichen Körper und am Kopf sowas wie längere Fühler (aber dadurch, dass sie so klein sind, schwer zu sehen).
Und das Schrägste: Einer ist gehüpft wie ein winzigkleiner Floh (....das fällt nun mehr in mein Metier und so kleine Flöhe gibt es nicht, wirklicht Rolling Eyes )
Davon gibts mehrere und die verkriechen sich im Kies. Die Pflanzen sehen eigenlich ganz gut aus, sind mehrere auch sichtbar gewachsen. Allerdings gibt es welche, die am Körper leicht silbrige Flecken haben und deren Oberfläche nicht so prall ist. Daneben stehen noch Rebutien-Sämis, da gibts ein paar mit eigenartigen Einziehungen oder Flecken, Scheitel aber bei allen in Ordnung. Und die frostharten (auch Sämlinge), die stehen alle top da.
Im gleichen Zimmer ist noch eine Zamioculcas, das auch offensichtlich krank ist. Da werden die Blätter gelb und sterben dann ab, obwohl die Planze vor dem Urlaub noch geblüt hat. Da sehe ich aber keine Schädlinge, Pflanze ist in Hydrokultur.
Die Zami kommt da weg, logisch. Aber was um alles in der Welt mache ich mit den Lithöpsen?
Bayer Spinnmilbenex drauf?
Thripse sind das nicht, ausgeschlossen! Körper viiiiel zu rundlich. Milben?? Oder sind es gar Raubmilben - dann wäre ich ja doof, ich würde sie killen.

Kann mir jemand helfen?

DANKE! und liebe Grüße,
Sabine
Sabine1109
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1991
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!! Empty Re: Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!!

Beitrag  Sabine1109 am Mo 08 Sep 2014, 08:37

Hmm, eben nochmal was gelesen.....Erdflöhe vielleicht????
Allerdings ist das IN der Wohnung und die Dinger kannte ich bisher nur von den Radieschen (die ich nicht habe, nur eine Broccolipflanze noch und die hat keine Löcher).
Dazu kommt, dass die Aussaat ja IM Haus steht, unter einem Nord-Dachfenster und damit 2 Stockwerke und Nord statt Süd entfernt vom Garten ist...............UND die Erdflöhe im Garten sind wohl bis 4 mm groß.
Hattet ihr sowas komisches schonmal? Soll ich bekämpfen und wenn ja mit was? Da stand was von einer Bekämpfung mit Streichhölzern, die man mit dem Köpfchen in die Erde steckt - aber taugt das was und schadet NICHT den Sämlingen?
Sabine1109
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1991
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!! Empty Re: Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!!

Beitrag  Sabine1109 am Mo 08 Sep 2014, 10:25

Kann mir niemand von euch helfen? Ich mag meine Sämlinge nicht verlieren und bin irgendwie ganz unglücklich über diese Viecherei.
Inzwischen denke ich über eine Gießbehandlung mit Calypso nach - wisst ihr, ob knapp 4 Monate alte Lithopse/Kakteen das schon aushalten? In der angegebenen Dosierung?

DANKE für Eure Hilfe!
Sabine
Sabine1109
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1991
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!! Empty Re: Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!!

Beitrag  2Qt2beStr8 am Mo 08 Sep 2014, 10:39

Hallo,

ich bin ja selber noch Laie und weiß auch nicht wie alt 4 Monate alte Lithopse sind, aber wäre es evtl. möglich diese aus dem
Substrat zu nehmen dann mit Wasser abzuspülen und dann in neues Substrat zu pflanzen?
Dann müsstest du zumindest nicht gleich die Chemische Keule schwingen.
Aber alles was ich geschrieben habe mit vorsicht genießen, da ich davon recht wenig Ahnung hab - waren nur so meine Gedanken.
2Qt2beStr8
2Qt2beStr8
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 266
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, Turbinicarpus, Thelocactus

Nach oben Nach unten

Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!! Empty Re: Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!!

Beitrag  Soulfire am Mo 08 Sep 2014, 10:40

Ohne Bilder ist da schwierig zu helfen...
Könnten es Springschwänze sein?
Die mögen Feuchtigkeit und ich hatte die mal an meinen Lithopsen, als ich zu viel gegossen hatte Embarassed
Soulfire
Soulfire
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 529
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Echinopsen

Nach oben Nach unten

Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!! Empty Re: Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!!

Beitrag  Liet Kynes am Mo 08 Sep 2014, 10:42

Hi Sabine

Ich versuche mal ein kleines Ausschlussverfahren mehr geht nicht ohne Foto.

- Raubmilben sind rot und schnell. Selbst wenn sie mal nicht rot wären (was ich so nicht kenne), hätten sie immer noch keine weißen Punkte. Das schließe ich mal aus
- Spinnmilben sehen auch anders aus und wenn es einmal viele sind, hat man auch ziemlich schnell ein klares Schadbild. Zwar stellt sich immer mehr heraus, dass diese Vertreter auch nicht rötlich sein müssen, aber ohne Mikroskop könnte man auch auf diesen Spezies wohl kaum weiße Flecken erkennen. Ein Mittel gegen Spinnmilben anzuwenden,wäre daher nicht ratsam.
- Die Beschreibung deiner Insekten(?), ähnelt in etwas diesen, welche ich im Frühling an meinen älteren Sämlingen fand. Schadspuren schienen sie nicht zu verursachen.Sicher war ich mir aber nicht. Wenn wir von den selben reden, sollten sie sich von weiße Küchenrolle angezogen fühlen, sobald dort noch die Sonne drauf scheint. Auf diese Weise konnte ich sie bequem absammeln. Vielleicht einfach mal testen und ein Stück davon neben die besiedelten Pflanzen stellen.

Wenn du damit nicht weiter kommst,würde ich zunächst sehen, ob nebeln mit einem Spiritus,Wasser,Spüli-Gemisch nicht schon reicht.
(edit : Vielleicht doch etwas heftig für Sämlinge, wegen der dünnen Haut, altenativ kann man auch mit Urgesteinsmehl einstäuben)
Sollte danach noch nicht Ruhe sein, wähle am besten ein systemisches Mittel, dass gegen möglichst viele verschiedene Schädlinge hilft.
Folgende Wirkstoffgruppe (link) erscheint mir am erfolgversprechendsten.

Gruß, Tim
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!! Empty Re: Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!!

Beitrag  chico am Mo 08 Sep 2014, 11:25

chico
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2897

Nach oben Nach unten

Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!! Empty Re: Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!!

Beitrag  Sabine1109 am Mo 08 Sep 2014, 12:16

Springschwänze sind möglich, denke ich.
Sie sehen zwar nicht so aus, wie auf Deinem Bild Eike, aber da gibt es ja irre viele Arten, habe ich gerade beim Googeln gesehen. Und sowohl dieses "Springen" als auch die Größe passt.
Was würdet ihr dann jetzt machen?
Sie sind zwar nicht zwangsläufig schädlich, aber bei so zarten Sämlingen könnten sie ja schon Fraßschäden an den Wurzeln verursachen (was sie vielleicht schon haben).
Weniger Gießen geht auch kaum, meine Mutter hat sie in den ganzen 2,5 Wochen einmal angestaut und sie sind in rein mineralischem Substrat...............
Austopfen völlig unmöglich, Lithopse noch viel zu klein und zudem um die 60-70 Stück.
Die Überschwemmungsmethode (in der Literatur beschrieben) halte ich auch für fraglich, ich weiß nicht, ob da nicht auch die zarten Pflänzchen mit weggeschwemmt werden
Calypso wäre da, wäre auch ein Insektizid und zur Gießbehandlung zugelassen. Rogor habe ich vielleicht noch in der Garage, ist aber uralt und müsste ich spritzen.

Was vertragen so kleine Pflänzchen denn überhaupt schon?

VIELEN DANK für Eure Hilfe!!!! danke
Sabine
Sabine1109
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1991
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!! Empty Re: Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!!

Beitrag  chico am Mo 08 Sep 2014, 12:42

Hallo
Ich habe durch Spingschwänze noch keine Schädigungen bei Sämlinge festgestellt .
Die Tierchen sind immer da wo Feuchtigkeit und Erde ist.Meiner Meinung nach harmlos.
chico
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2897

Nach oben Nach unten

Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!! Empty Re: Lithopsaussaat hat Tierchen - zu Hülf!!

Beitrag  Sabine1109 am Mo 08 Sep 2014, 15:17

Danke Eike, das beruhigt mich jetzt. Dann beobachte ich das Ganze erstmal noch weiter......
Ach ja und ein Stück weiße Küchenrolle liegt auch schon daneben, vielleicht hattest du ja auch Springschwänze, Tim.
Vielen Dank für Eure Hilfe!
Was mich jetzt aber noch interessiert: ab welchem Alter vertragen die Sämlinge denn prinzipiell die chemische Keule? Wie macht ihr alten Hasen das denn so? (Dieses Mal scheinen die Pflanzen und ich ja Glück gehabt zu haben, aber für den Fall der Fälle wüsste ich gern Bescheid.....)

Grüße, Sabine
Sabine1109
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1991
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten