Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Echeveria winterhart ??

2 verfasser

Nach unten

Echeveria winterhart ?? Empty Echeveria winterhart ??

Beitrag  Maddrax Fr 19 Sep 2014, 17:10

Hallo!
Nächste Woche gibt es bei Aldi Süd verschiedene Sukkulenten zu guten Preisen. Da sind doch Echeveria dabei, soweit ich das erkennen kann. z.B. die ganz rechts unten und die drei darüber (mittlere Reihe).
Kennt sich da jemand aus? Sind die WINTERHART (oder wenigstens FROSTHART) ??
Gibt es überhaupt winterharte Echeverien ??
In der Wohnung ist der Platz knapp, aber draussen (regengeschützt) finde ich noch Platz und könnte zuschlagen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Maddrax
Maddrax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 215

Nach oben Nach unten

Echeveria winterhart ?? Empty Re: Echeveria winterhart ??

Beitrag  plantsman Fr 19 Sep 2014, 18:06

Moin,

frostharte Echeverien gibt es einige. Da aber auch -1° C schon Frost ist, ist das natürlich ein dehnbarer Begriff. Einige der nordmexikanischen Arten wie z.B. Echeveria chihuahuensis, E. colorata und E. agavoides können bei trockenem Stand kurzfristig auch mal -10° C ab. Im botanischen Garten Dublin hab ich große Polster von Echeveria elegans im Freiland gesehen, die dort bestimmt schon Jahre stehen. Auch Hochgebirgsarten Süd-Mexikos oder der Anden wie Echeveria subalpina und E. oreophila vertragen so einiges. Die Fröste dürfen aber immer nur kurzfristig, so ein bis zwei Nächte, auf die Pflanze einwirken. Mitteleuropäischer Dauerfrost ist tödlich. Da bei uns die relative Luftfeuchtigkeit in dieser Zeit recht hoch ist, erschwert es das Ganze noch mehr.
Die andinen Arten leben auch im sogenannten Tageszeitenklima, jede Nacht ist Winter, jeder Tag Sommer. Das bekommt man in Kultur nicht hin. An den Standorten erwärmen sich tagsüber auch die Steine und der Boden sehr stark, so daß diese Wärme speichern und die Fröste die Pflanze nicht direkt treffen.
Wenn Du einen Versuch starten willst, nimm die zweite Echeveria von rechts in der hinteren Reihe. Das ist Echeveria ´Lucas´, eine Hybride von E. agavoides X E. colorata (siehe oben). Die ist in der Bretagne (Frankreich), im Steingarten eines Bekannten von mir, winterhart. Die anderen Sorten auf dem Prospekt eignen sich definitiv nicht. Eine Hybride ist für Deine Zwecke auch besser geeignet, weil ein paar der von mir genannten Arten große Raritäten und für solche Versuche einfach viel zu schade sind.

_________________
Tschüssing
Stefan
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2837
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Echeveria winterhart ?? Empty Re: Echeveria winterhart ??

Beitrag  Maddrax Fr 19 Sep 2014, 18:42

yo, danke Stefan.
dann werde ich nächste Woche mal auf die jagd nach einer Echeveria ´Lucas´ gehen
Maddrax
Maddrax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 215

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten