Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pflege Toumeya papyracantha

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Toumeya...

Beitrag  komtom am So 30 Nov 2014, 13:06

Hallo Gemeinde,

klaro gepfropft auf frostharte Ecc´s da gedeihen sie eigentlich wirklich problemlos und sie blühen auch. Daneben habe ich 2 Sämlinge die jetzt wurzelecht 4 Jahre alt werden, die gedeihen eigentlich auch prächtig. Für fast alle Kakteen aus dem Westen der USA gilt; die Haupvegetationszeit ist nunmal ganz klar im Frühjahr d. h. von Ende März bis Anfang Mai je nach Witterung. In dieser Zeit bekommen sie Wasser werden gedüngt, so dass sie wachsen und dann auch blühen können. Wird es dann Ende April und im Mai richtig warm nehmen die Pflanzen kein Wasser mehr auf und dann sollte man das Gießen und Düngen einstellen und sie konsequent trocken halten. Erst nach den Hochsommer wenn es wieder kühler ist gibt´s nochmal ein paar Wassergaben. Wenn man dies so einhält dann sind sie in mineralischen Substrat kein Problem. Aber trotzdem schaffe auch ich es immer wieder einmal die eine oder andere Pflanze der Sclero- Pediocacteen kaputt zu machen insbesoners frisch getopfte Pflanzen sind da sehr empfindlich.

Nochmal zur Kultur in Stichpunkten:

Mineralisches Substrat, - Gießen nur im Frühjahr, - Im Hochsommer konsequent trocken, - Im Herbst nochmal ein wenig Wasser.

Ich halte das so, wie angedeutet so für meine Pediocacteen, Sclerocacteen, Toumeya, Navajoa, Utahia und Echinomastus. Für die Wurzelechten ist es Notwendigkeit für die gepfropften eigentlich nicht aber ich mache da keinen Unterschied.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

meine beiden Sämlinge vor ca. einem Jahr.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

eine der fh gepfropften Pflanzen mit noch sichtbarer Unterlage hier Ecc. reichenbachii var. caespitosus.

also bis bald und Grüße

komtom
avatar
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 785
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Re: Pflege Toumeya papyracantha

Beitrag  nikko am So 30 Nov 2014, 13:59

@Nopal: 5 von Korn war schon toll, aber das klappt leider nicht immer. Viel hängt natürlich von der Qualität der Samen ab. Navajoas behandle ich nicht weiter, die werden nur mit einem Pilzmittel behandelt und kommen dann in den Topf. Bei Sclero's kommt aber auch eine Schwefelsäurebehandlung zur Anwendung. Very Happy

@Komtom: wunderschöne Exempare, vielen Dank auch für die Infos zum Vegetationszyklus. Ich glaube demnach habe ich im Sommer doch noch zuviel Wasser gegeben... Na zum Glück haben sie es überlebt, 2015 werde ich es aber beherzigen!

Ich kann es gar nicht erwarten dass wir wieder Frühjahr bekommen, habe voll die Kaktus-Entzugserscheinungen... Ich glaube ich pfropfe noch mal schnell ein paar Scleros und Pedios, vielleicht auch eine Toumeya. Very Happy Very Happy

Lg,
Nils

avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4653
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Pflege Toumeya papyracantha

Beitrag  Nopal am Mo 15 Dez 2014, 13:21

Sorry,
da habe ich doch letztes mal einfach vergessen das Bild anzuhängen...
Hier ist meine WE Navajoa peeblesiana f. maia
Diese hat auch den letzten Winter komplett draußen verbracht Temperatur war bis -12°Grad
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Schöne Bilder von schönen Pflanzen zeigt ihr hier, da werde ich ganz neidisch...

@ nikko ??? Lass deine Scleros, Toumeya auf eigenen Wurzeln Very Happy


Grüße Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1793
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Pflege Toumeya papyracantha

Beitrag  cactuskurt am Mo 15 Dez 2014, 13:32

Ungeschützt oder Geschützt ?
LG kurt
avatar
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5140
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Pflege Toumeya papyracantha

Beitrag  Nopal am Mo 15 Dez 2014, 13:38

Hallo Cactuskurt,

auf dem Südbalkon geschützt vor Regen und Nässe.

Grüße Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1793
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Pflege Toumeya papyracantha

Beitrag  nikko am Fr 22 Apr 2016, 08:43

Moin,
gestern habe ich unter den gepfropften jugendlichen Toumeyas diese entdeckt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der Wachstumspunkt hat sich etwas verlängert... wird das eine Cristate?
Muß ich beobachten!

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4653
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Pflege Toumeya papyracantha

Beitrag  rabauke am Fr 22 Apr 2016, 09:25

Sieht interessant aus, bitte weiter berichten! Wink
avatar
rabauke
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3320
Lieblings-Gattungen : Astrophytum | hybriden, Lophophora

Nach oben Nach unten

Re: Pflege Toumeya papyracantha

Beitrag  nikko am Di 15 Aug 2017, 14:46

Moin,
hier, wie versprochen, ein Update der Kristate:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Letztes Jahr hatte ich sie unter Bangen umgepfropft, vom Hylocereus auf einen winterharten Echinocereus. Das hat zum Glück gut geklappt und sie hat dies Jahr ordentlich zugelegt!

Nach dem Foto am Wochenende habe ich etwas von der linken Ecke abgetrennt und auf Ecc. gepfropft. Bin gespannt, ob das was wird!

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4653
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Pflege Toumeya papyracantha

Beitrag  Vollsonnig am So 25 Feb 2018, 23:40

Toller Thread! Will ihn Mal mit Leben erfüllen und DANKE sagen für die vielen tollen Bilder und Beschreibungen!!! Hab mich letztes Jahr selbst unter den aktiven Liebhabern von Pedios, Navajoas,Scleros... wiedergefunden und diese ausgesäät. Da -> https://www.kakteenforum.com/t29133-aussaat-vollsonnig-29-12-17
sind meine Sämlinge, Aussaat 29.Dez 17 zu sehen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
hinten 3 Toumeya papyracantha und vorn 3 Sclerocactus nyensis

Ich beschäftige mich auch erst seit kurzem mit diesen Gattungen, eure Bilder machen mir Mut:roll:

Viele Grüße
Alrik
avatar
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 280
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Echino.horizont., Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Pflege Toumeya papyracantha

Beitrag  tephrofan am Mo 26 Feb 2018, 05:41

ich habe auch festgestellt, dass sie auf eigener Wurzel dauerhaft besser wachsen und blühen als gepfropfte. Gepfropft habe ich nur zur Vermehrung. Die Stecklinge bewurzeln super einfach. Aussäen habe ich aufgegeben, ich hatte sicher 1000e Korn Samen da, aber nicht ein einziges Korn keimte. Mit Schwefelsäure hatte ich damals sündteuren Sclero-Samen behandelt- Resultat; nach 10 Min. Einweichzeit und anschließendem säubern zerbröselte der Rest, der davon noch übrig blieb- 100% zerstört. Seitdem mach ich das nicht mehr. Gehalten werden sie in meinem Haussubstrat welchem lediglich die Torfbestandteile entzogen werden, also bestehend dann aus Bims (ca. 70%), Kieselgur (10%), Blähtonsand (10%) und Wandkies, Kalkfrei und Eisenhaltig (in erster Linie zum besseren Wasserhaushalt, reiner Bims hält so gut wie kein Wasser, es müssen dafür immer Staubanteile im Substrat vorhanden sein). Habe beste Erfolge damit, mehrere 100 Stecklinge bewurzelt, stehen top da! Kultur entspricht im Groben den Scleros, allerdings weit nicht so heikel wie diese, können auch mal im Sommer Wasser abhaben ohne gleich zu meckern wie die Scleros...am Pfelgeleichtesten von allen ist nach wie vor P.knowltonii, absolut frosthart genau wie papyracanthus, aber viel Wasserverträglicher, vergleichbar mit simpsonii

avatar
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 719
Lieblings-Gattungen : Tephros, Feros, Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten