Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Echium wildpretii

Seite 2 von 13 Zurück  1, 2, 3, ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Echium wildpretii

Beitrag  greenfinger am So 23 Nov 2014, 20:48

Hallo!

Ich habe im Frühjahr welche ausgesät und muss sagen sie sind recht einfach zu kultivieren.
Aussaaterde: Kokohum und dann in normale Blumenerde.

Ausgesät am 27.04.


Heute beim Einräumen gleich mal festgehalten.


Mal sehen, ob ich sie durch den Winter bringe.
avatar
greenfinger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 58
Lieblings-Gattungen : Alles was wächst, grünt und blüht!

Nach oben Nach unten

Re: Echium wildpretii

Beitrag  Cristatahunter am Mo 24 Nov 2014, 10:13

Die haben aber wacker zugelegt. Sehr schöne Pflanze. Hattest du die Vollsonnig?
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12750
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Echium wildpretii

Beitrag  greenfinger am Mo 24 Nov 2014, 18:46

Hallo Christatahunter!

Sie standen halbschattig im GWH. Wink
avatar
greenfinger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 58
Lieblings-Gattungen : Alles was wächst, grünt und blüht!

Nach oben Nach unten

Re: Echium wildpretii

Beitrag  plantsman am Fr 28 Nov 2014, 00:20

Moin,

da die Art in einer alpinen Steppe fast ohne Wolken aber mit hoher Einstrahlung wächst, würde ich sie so sonnig wie möglich halten. Dann wird sie kompakter. Es lohnt sich, wie die versprochenen Bilder vom Standort zeigen. Die Rosetten hatten teilweise einen Durchmesser von 1,2 Metern.




_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon

Anzahl der Beiträge : 1325
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Echium wildpretii

Beitrag  Cristatahunter am Fr 28 Nov 2014, 08:35

Ab wann soll ich die denn pikieren? Ich hatte in rein mineralisch ausgesät. Soll ich warten bis die ersten richtigen Blätter kommen?
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12750
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Echium wildpretii

Beitrag  greenfinger am Fr 28 Nov 2014, 20:44

Hallo!

Bei mir ist die optimale Pikierzeit immer dann, wenn das erste "echte" Blatt zeigt.
So wie auf den ersten Bild im Beitrag #11

Meiner könnte schon grösser sein. Das gebe ich zu Embarassed Die anderen 2 Echiums (vom gleichen Aussaat), die draussen vollsonnig standen, wurden regelrecht von den Schnecken abgegrast.Evil or Very Mad
Ich habe aber wieder Samen besorgt und werde sie demnächst wieder ausäen.   Cool
avatar
greenfinger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 58
Lieblings-Gattungen : Alles was wächst, grünt und blüht!

Nach oben Nach unten

Re: Echium wildpretii

Beitrag  Cristatahunter am Mi 21 Jan 2015, 16:14

Ich habe Echium wildpretii jetzt pikiert. Die kommen flott voran.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12750
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Echium wildpretii

Beitrag  tephrofan am Mi 21 Jan 2015, 17:09

wildpretii ist sicher eine der schönsten, aber eben wie schon erwähnt, eine der heikelsten-
ich habe sie auch 2x gehabt, allerdings sind sie absolut anfällig für Wurzelfäule durch zu
feuchte Böden, also nix für freie Stellflächen-
Hier bin ich absolulter Fan der 2-3jährigen E.pininana, letztes Jahr war sie fast genauso
hoch wie unsere Garage. Allerdings ist die ein absoluter Düngefresser. Sie wird auch im
Winter mit jedem 2. Wässern gedüngt (Wuxal, ab und zu Supertrive = Triacontanol)-
Ab ca. Feb. beginnt sich die Rosette zu heben, sprich die Blühphase setzt ein. Bei pininana
dauert sie bei Halbschattigem Platz bis in den Juni hinein, leider stirbt sie danach ebenso ab
wie wildpretii. Die Mühe mit Aussäen mache ich mir erst gar nicht- die abgeblühten Pflanzen
werfe ich an den Teil meines Hanges, der frei von Unkraut ist- da keimen die abgefallenen
Samen wie Kresse-
Heuer probier ich einmal die ausdauernde E. fastuosum aus, da es mir jedes Jahr wieder leid
tut, die abgeblühten pininanas weg werfen zu müssen, wenngleich sie in der Pracht von keiner
übertroffen wird!


avatar
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 599

Nach oben Nach unten

Re: Echium wildpretii

Beitrag  Cristatahunter am Mi 21 Jan 2015, 17:16

Danke für die Warnung. Werde beim nächsten Umtopfen wieder mit mineralischeren Erde weiterfahren. Momentan stehen sie in 50:50 Erde.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12750
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Echium wildpretii

Beitrag  plantsman am Mi 21 Jan 2015, 17:55

Siehste,

ich wollte ja immer "meine" Sämlinge zeigen......

Wenn Echium candicans (Syn. E. fastuosum) gut gepflegt wird und man sich einen schönen Sämling ausgelesen hat, ist er auch ein absoluter Hingucker und braucht sich vor E. pininana nicht zu verstecken.
Bei uns im Schauhaus ausgepflanzt wird E. pininana mit Blüte ca. 6 m hoch und auf den englischen Kanalinseln wird er sogar als Allee gepflanzt.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon

Anzahl der Beiträge : 1325
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 13 Zurück  1, 2, 3, ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten