Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Titanopsis (alle Arten)

Seite 17 von 17 Zurück  1 ... 10 ... 15, 16, 17

Nach unten

Re: Titanopsis (alle Arten)

Beitrag  Dornenwolf am Fr 17 Nov 2017, 22:12

@Antje: Danke für die"Blumen"

Beim Fotografieren orientiere ich mich oft an die Art wie es F. Arias praktiziert. Seine Bilder habe ich schon in verschiedenen Büchern gefunden. Da er ein Kontakt bei Flickr von mir ist schaue ich öfters in seinen Fotostream.
Wer Lust hat, kann ja mal in seine Alben (Lithops, Conophytum, Messembryanthemaceae) schauen und sich ebenfalls Anregungen holen.

https://www.flickr.com/photos/mordiscos/sets/72157594548027342

https://www.flickr.com/photos/mordiscos/sets/72157594548028576

https://www.flickr.com/photos/mordiscos/sets/72157594548014210

Viel Spaß dabei

Gruß Wolfgang
avatar
Dornenwolf
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1041

Nach oben Nach unten

Re: Titanopsis (alle Arten)

Beitrag  Henning am So 26 Nov 2017, 16:29

Moin zusammen,
nachdem ich mir jetzt hier sämtliche Beiträge zu den Titanöpsen angeschaut habe und bei den Bildern, die Ihr alle zeigt, immer nur staunen kann, frage ich mich zunehmend, ob und was ich bei der T.-Kultur nicht richtig mache.
Seit dem Frühling bin ich stolzer Besitzer von drei kleineren Titänchen, die sich so mehr schlecht als recht durchs Leben schlagen - wirkliches Wachstum kann ich zwar nicht erkennen, aber sie sind noch da.
Zur Zeit verfärben sich die "Blätter" von zwei der drei Blümchen in ein auffälliges Rötlichlila, was durchaus interessant aussieht, aber ob das "richtig" ist, weiß ich nicht.
Und damit sind wir beim Thema: was ist richtig bei den Titanopsen?
Muss ich sie im Sommer wässern?
Schlafen sie im Winter bei Trockenheit und Kühle? (Wie die Lithops und die Kakteen?)
Muss ich sie im Winter wässern? (Quasi wie die Conophyten?)
Muss ich sie im Winter eventuell nur ein wenig wässern?
Wie kalt darf es denn im Winter werden? Ist ihnen der kühle Wintergarten kalt genug? Könnten sie im ungeheizten Gewächshaus überleben?
Brauchen sie es im Winter wärmer als die Lithöpse und die Conophyten?

Ihr seht, da sind bei mir noch einige Fragen offen.
Vielleicht könnt Ihr mir ja weiter helfen, indem jeder seine Titanopsiskulturbedingungen mal in wenigen Worten schildert - ich würde mich sehr darüber freuen (und mit mir sicherlich noch ganz viele, die ihre Titanen mit ähnlichen Fragezeichen im Gesicht mehr schelcht als recht über die Runden bringen).
Bis bald.
Gruß
Henning
avatar
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1094
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Re: Titanopsis (alle Arten)

Beitrag  abax am So 26 Nov 2017, 16:52

Hallo Wolfgang,
deine Aufnahmen gefallen mir immer sehr, herzlichen Dank - auch für den link zu F. Arias. Habe mich da gerade mit Begeisterung durchgesehen.
avatar
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 782
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Titanopsis (alle Arten)

Beitrag  Dornenwolf am So 26 Nov 2017, 20:06

@Henning: Vor diesen Fragen stand ich auch am Anfang des Jahres. Habe die Titanopsen ebenso behandelt wie die Lithops. Also vom Frühjahr bis Ende des Sommers immer etwas Wasser. Überwinterung dann kalt und trocken. Das Ergebnis war, dass die Pflanzen kaum wuchsen. Sie lebten aber gerade noch. In diesem Jahr bekamen sie auch wieder im Sommer etwas Wasser aber kaum Wachstum. Der begann erst im Herbst, als die Tage wieder kürzer wurden. Ein Fingerzeig, dass es sogenannte Winterwachser sind. Also stehen sie jetzt bei mir unter Kunstlicht (ca. 10-12Std.) bei 22°C und werden 14 tägig gewässert. Danach soll es Ende des Monats in die kühle Winterruhe gehen. So meine Vorgehensweise.

im Gegensatz dazu schreibt Hecktheuer, T. calcarea wächst meist im Sommer u. blüht im Herbst, Pflanzen sollten im Winter trocken stehen und im Sommer vorsichtig wässern. Die anderen Arten wachsen etwas mehr im Winter.
Übrigens viele überwintern die Pflanzen im Kalthaus. Völlig trocken können sie bis -10°C aushalten, so ist an vielen Stellen zu lesen, auch in diesem Forum.

Bei llifle und cactus-art wird folgendes bemerkt:
Braucht im späten Herbst und im zeitigen Frühjahr mäßig Wasser. Halten Sie den Rest der Zeit etwas trocken.
Titanopsis wächst im Herbst gut; mäßig Wasser im späten Herbst und im Frühjahr. Halten Sie den Rest der Zeit etwas trocken.

Bin gespannt auf weitere Erfahrugsberichte.

Gruß Wolfgang

avatar
Dornenwolf
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1041

Nach oben Nach unten

Re: Titanopsis (alle Arten)

Beitrag  Henning am So 26 Nov 2017, 21:29

Moin Wolfgang,
danke Dir schon einmal für Deinen "Erfahrungsbericht".
Aber wie Du ja auch selber schreibst, geben die unterschiedlichen Quellen (auch hier in Forum) total unterschiedliche und voneinander abweichende Kulturhinweise. Am liebsten würde ich sie draußen auf das überdachte Fensterbrett stellen, wo sie definitiv trocken wären, frische Luft hätten, allerdings auch die Möglichkeit besteht, dass es Frost gibt.
Gleichzeitig tue ich mich sehr schwer damit, ihnen jetzt noch (wo es ja schon recht frisch ist) Wasser zu geben. Vielleicht sollte ich es tatsächlich einfach mal machen - so ein ganz kleines Bisschen.
Dein Hinweis mit Kunstlicht und Wärme hat natürlich auch etwas - nur möchte ich damit eigentlich gar nicht erst anfangen, denn sonst komme vor lauter individuellen Kulturmethoden bei meinen Blümchen (Tillandsien, Orchideen, Kakteen, Lithöpsen, Conophyten und und und) nachher auf gar keinen grünen Zweig mehr.
Mal sehen, was die anderen Titanen denn noch so zu berichten haben.
Bis bald.
Gruß
Henning
avatar
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1094
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Re: Titanopsis (alle Arten)

Beitrag  Bimskiesel am Mo 27 Nov 2017, 11:55

Henning schrieb:...Gleichzeitig tue ich mich sehr schwer damit, ihnen jetzt noch (wo es ja schon recht frisch ist) Wasser zu geben. Vielleicht sollte ich es tatsächlich einfach mal machen - so ein ganz kleines Bisschen...

Das solltest Du, Henning. Aber natürlich bei Temperaturen über dem Frostbereich.

Mir ging es ähnlich wie Dir bei der Pflege von Aloi- und Titanopsis, mit dem Ergebnis, dass die Pflanzen kümmerten. Wolfgang beschrieb es schon richtig, dass diese Afrikaner auch in der ungemütlichen Jahreszeit etwas Wasser benötigen. Letzten Winter habe ich im Winterquartier immer mal wieder kleine Schlückchen verteilt. Danach gingen die Mittagsblümchen viel vitaler ins Frühjahr und behielten ebenfalls ihre Knospen, die sie im Herbst/Winter nicht mehr öffen konnten.

Etwas OT: Ich pflege auch eine Oscularia, die ich ebenso wintertags mit Wasser versorgte. (Sie bekam sogar mehr davon, als ihre Kollegen.) Sie behielt einen Großteil der Blattmasse und belohnte mich im Frühjahr mit vielen Blüten. Very Happy

Trau Dich, sagt
Antje Wink
avatar
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1562
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Re: Titanopsis (alle Arten)

Beitrag  Henning am Mo 27 Nov 2017, 14:52

Moin Antje,
habe mich getraut - und ihnen "drei Tropfen" gegeben.
Ich werde ihnen dann auch zwischendurch mal ein Schlückchen gönnen.
Danke und bis bald.
Gruß
Henning
avatar
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1094
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Re: Titanopsis (alle Arten)

Beitrag  Lutek am So 17 Dez 2017, 17:50

Moin zusammen,

meine Titanopsis calcarea hat auch 9 Knospen, aber ob die noch was werden?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich gebe die Hoffnung jedenfalls noch nicht auf, und 'nen Schlückchen zwischendurch bekommt sie auch!

_________________
liebe Grüße
Lutek (aka Lothar)   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mesemb Study Group

Haworthia Society
avatar
Lutek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5409
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Lithops, Conophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Titanopsis (alle Arten)

Beitrag  Dornenwolf am So 04 Feb 2018, 17:58

Freitag war ich im Eichhörnchen Baumarkt und sah auf einer Palette eine blühende Titanopsis calcarea. Erst einmal getestet auf Schädlinge, Ergebnis negativ, Und gegossen wurde die Pflanze auch noch nicht. So stand mit einem Male neben einer 11kg Gasflasche fürs GWH auch noch die kleine T. calcarea für 1,75 € im Einkaufswagen. Heute öffnete sich die Blüte, Beschäftigung für den Fotografen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Gruß Wolfgang
avatar
Dornenwolf
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1041

Nach oben Nach unten

Re: Titanopsis (alle Arten)

Beitrag  soufian870 am So 04 Feb 2018, 19:04

Sehr schön, Wolfgang. Die Oberfläche sieht aus wie Dinohaut.
Lothar, was ist aus den Knospen geworden ?
avatar
soufian870
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3659

Nach oben Nach unten

Seite 17 von 17 Zurück  1 ... 10 ... 15, 16, 17

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten