Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Deuterocohnia brevifolia teilen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Deuterocohnia brevifolia teilen

Beitrag  Alex K. am Do 06 Nov 2014, 17:33

Mittlerweile wird mir meine Deuterocohnia brevifolia zu unhandlich.
Der Topf hat 60 cm im Durchmesser und ist auch schon entsprechend schwer und kaum mehr alleine tragbar.
Möchte sie gerne teilen, aber nur wenn die Teile wieder anwachsen.
Hat jemand Erfahrung mit dieser wunderschönen und sehr pflegeleichten Pflanze?

Danke und Grüße,
alex

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Alex K.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 44
Lieblings-Gattungen : Alles was gefällt

Nach oben Nach unten

Re: Deuterocohnia brevifolia teilen

Beitrag  plantsman am Do 06 Nov 2014, 17:52

Moin,

man kann sie zwar teilen, die Triebe bilden aber keine Adventivwurzeln aus und sterben ab. Sie sind nur mit den Wurzeln, die schon im Substrat sind, mit dem Erdboden verbunden. Wir haben in unserer Sammlung (Gruson-Gewächshäuser Magdeburg) mehrere Deutercohnia und sie sind alle zickig und Teilpflanzen/Stecklinge haben sämtliche Versuche einer vegetativen Vermehrung bisher nicht überlebt.
Was man machen könnte, das testen wir auch gerade, ist ein einstreuen von Sand in das Polster. Das Polster wird im Inneren bis mindestens 1/3 mit Sand befüllt und dann heisst es warten. Bei einer ähnlich schwierigen Polsterpflanzengattung, Acantholimon spec. aus Vorder-Asien, kann man so eine Wurzelbildung an den oberen Stängelpartien erreichen und dann das Polster auseinandernehmen. Dieser Vorgang kann aber schon mal 1 Jahr dauern.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1619
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Deuterocohnia brevifolia teilen

Beitrag  Thorsten T. am Do 06 Nov 2014, 21:10

Hallo Alex,

das ist ja wirklich ein ein schönes Exemplar, dass Du da hast. Eigentlich viel zu schade, das Polster zu teilen. Wobei ich verstehe, dass ein 60cm Topf irgendwann unhandlich wird und auch viel Platz im Winterquartier beansprucht.

Ich hab vor etwas über vier Jahren mal mit einer Deuterocohnia brevifolia begonnen, die damals nur aus 9 kleinen Einzelrosetten bestand. So 5 bis 6 cm im Durchmesser insgesamt. Da ich die Pflanze sehr schön finde, hab ich es mehrmals versucht, einzelne Rostetten zu bewurzeln. Mehr als eine Rosette wollte ich nie abknapsen, da die Mutterpflanze ja auch noch klein war.
Leider sind sie immer wieder eingetrocknet. Ich kann also bestätigen, dass das Bewurzeln unbewurzelter Triebe schwierig bis unmöglich ist.

Jetzt nach vier Jahren hat sich die Pflanze gut entwickelt und war zu groß für ihren Topf. Beim Umtopfen ist sie in drei Teile zerfallen, die aber alle bereits Wurzeln hatten. Die Teilpflanzen habe ich dann eingetopft und sie wachsen fröhlich weiter. Mit Wurzeln geht es also problemlos. Noch sehen die Teilstücke allerdings nicht so schön aus, wie vor der Teilung, aber es entwickelt sich allmählich. Bei Deinen Prachtstück wird auch diese schöne Kugelform des Polsters sicherlich erst mal weg sein, wenn Du sie teilst.

Problematisch könnte in der Tat sein, dass Deine rechte alte und große Pflanze sich in der Mitte nach oben raus gewachsen hat und dort keinen Erdkontakt mehr hat. Ich finde den Rat mit dem Sand einstreuen daher schlüssig und würde dies auch so machen. Umtopfen demzufolge erst im nächsten Sommer.

Hier mal ein Bild meiner Deuterocohnia von vor 2 Jahren:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Viel Erfolg,

Thorsten
avatar
Thorsten T.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 232

Nach oben Nach unten

Re: Deuterocohnia brevifolia teilen

Beitrag  Alex K. am Do 06 Nov 2014, 22:44

Danke für die äußerst interessanten Antworten.
Welche Wurzeltiefe benötigt diese Pflanze? Würden 10 - 15 - 20 cm ausreichen?
Meine Überlegung geht dahin, dass ich einen Mörteltrog etwas abschneide und die Deuterocohnia darin wachsen lasse.
Mörteltröge sind noch halbwegs mit Sackkarre oder ähnlichem transportierbar.
Danke und Grüße,
Alex
avatar
Alex K.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 44
Lieblings-Gattungen : Alles was gefällt

Nach oben Nach unten

Re: Deuterocohnia brevifolia teilen

Beitrag  Thorsten T. am Fr 07 Nov 2014, 08:49

Hallo Alex,

ich würde denken, dass 20 cm gutes Substrat auch bei Deiner großen Deuterocohnia ausreichen. Du merkst es ja beim Austopfen, wieviel Wurzelmasse sie hat. Mit einem abgesägten Mörtelkübel kann ich mir das noch nicht vorstellen. Ohne den Rand fehlt es dem vermutlich an Stabilität und hübsch sieht es auch nicht mehr aus. Falls der Topf zu tief ist, kannst Du ja die unterste Schicht mit Styropor,Weinkorken oder irgendwas leichtem füllen. Dann wird es auch nicht so schwer.


Viele Grüße
Thorsten
avatar
Thorsten T.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 232

Nach oben Nach unten

Re: Deuterocohnia brevifolia teilen

Beitrag  Alex K. am Fr 07 Nov 2014, 13:50

Thorsten T. schrieb:Hallo Alex,

Mit einem abgesägten Mörtelkübel kann ich mir das noch nicht vorstellen. Ohne den Rand fehlt es dem vermutlich an Stabilität und hübsch sieht es auch nicht mehr aus.


Viele Grüße
Thorsten

Natürlich kommt der Mörteltrog in eine Holzverkleidung. Da spielt die Stabilität keine Rolle mehr, da sich der Rand daran abstützt und optisch siehts auch besser aus. Als Schreinermeister (bei uns sagt man Tischler) sollte das kein besonderes Problem sein. Very Happy
Aber wie du schon sagtest, 20 cm sind ein guter Kompromiss. Ich werde Bilder nachreichen, sobald ich das Projekt fertig habe.
Wird aber erst im Frühjahr sein.
Grüße, alex
avatar
Alex K.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 44
Lieblings-Gattungen : Alles was gefällt

Nach oben Nach unten

Re: Deuterocohnia brevifolia teilen

Beitrag  Thorsten T. am Sa 08 Nov 2014, 11:52

Hallo Alex,

da bin ich ja sehr gespannt auf Deine Fotos im nächsten Jahr.

Grüße
Thorsten
avatar
Thorsten T.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 232

Nach oben Nach unten

Re: Deuterocohnia brevifolia teilen

Beitrag  Konni am Di 20 Jun 2017, 08:53

Hallo,
mal eine kurze Zwischenfrage. Wann wurde eigentlich aus Abromeitiella, unter diesem Namen kannte ich diese
schöne Pflanze seit über 30 Jahren, eigendlich Deuterocohnia? Konnte im Wiki dazu nichts finden.

_________________
Gruß

Konrad

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.
Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.

Oliver Hassencamp
(Dt. Kabarettist und Schauspieler, 1921 - 1988)
avatar
Konni
Fachmoderator - Mammillaria

Anzahl der Beiträge : 520
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen, Eriosyce, Maihueniopsis, Pterocactus, Tephrocactus u.a. kleine Opuntia artige

Nach oben Nach unten

Re: Deuterocohnia brevifolia teilen

Beitrag  frosthart am Di 20 Jun 2017, 10:41

Hallo Konrad,
schau mal unter IPNI ( http://www.ipni.org/ipni/simplePlantNameSearch.do?find_wholeName=Deuterocohnia+brevifolia&output_format=normal&query_type=by_query&back_page=query_ipni.html) nach, da kannst Du nachlesen, dass die neue Zuordnung 1992 durchgeführt wurde.
avatar
frosthart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 456

Nach oben Nach unten

Re: Deuterocohnia brevifolia teilen

Beitrag  Konni am Di 20 Jun 2017, 12:13

Danke!!

_________________
Gruß

Konrad

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.
Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.

Oliver Hassencamp
(Dt. Kabarettist und Schauspieler, 1921 - 1988)
avatar
Konni
Fachmoderator - Mammillaria

Anzahl der Beiträge : 520
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen, Eriosyce, Maihueniopsis, Pterocactus, Tephrocactus u.a. kleine Opuntia artige

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten