Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kürbisgewächse - Cucurbitaceae: Melonen, Gurken, Kürbisse und Zucchini - alle Verteter der nichtsukkulenten Arten

Seite 2 von 13 Zurück  1, 2, 3, ... 11, 12, 13  Weiter

Nach unten

Re: Kürbisgewächse - Cucurbitaceae: Melonen, Gurken, Kürbisse und Zucchini - alle Verteter der nichtsukkulenten Arten

Beitrag  Lutek am Sa 10 Sep 2016, 18:02

Habe es dieses Jahr mit einer Kräutermischung zur Zaunbegrünung versucht, waren wohl auch ein paar Korn Zierkürbisse dabei. Weiss jemand im Forum vielleicht, wie man die Früchte zuverlässig getrocknet bekommt?


_________________
liebe Grüße
Lutek (aka Lothar)
avatar
Lutek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5558
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Lithops, Conophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Kürbisgewächse - Cucurbitaceae: Melonen, Gurken, Kürbisse und Zucchini - alle Verteter der nichtsukkulenten Arten

Beitrag  KarMa am Sa 10 Sep 2016, 20:27

Hallo Lothar, vielleicht so? lol!




avatar
KarMa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3250
Lieblings-Gattungen : Kakteen Querbeet / Sukkulente Rosetten / Epis

Nach oben Nach unten

Re: Kürbisgewächse - Cucurbitaceae: Melonen, Gurken, Kürbisse und Zucchini - alle Verteter der nichtsukkulenten Arten

Beitrag  Rouge am So 11 Sep 2016, 12:05

Huhu Lothar,

Zierkürbisse kannst Du ernten, wenn sie reif sind, sie halten sich ohne Probleme bis Ende November als Deko ... bisher sind meine eigentlich dann alle von selbst getrocknet Wink

_________________
lg Kerstin  Wink 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
avatar
Rouge
Fachmoderator - sonstige Grünpflanzen

Anzahl der Beiträge : 4317
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Re: Kürbisgewächse - Cucurbitaceae: Melonen, Gurken, Kürbisse und Zucchini - alle Verteter der nichtsukkulenten Arten

Beitrag  KarMa am So 11 Sep 2016, 13:44

Die Zierkürbisse des letzten Jahres hielten bis zum Austausch mit der Weihnachtsdekoration. Alle waren knochenhart geworden, aber äußerlich noch schön anzusehen. Einige habe ich dann aufgeschnitten, doch alles an Inhalt war verpilzt oder schimmelig.Ich konnte keine Samen zu retten.
avatar
KarMa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3250
Lieblings-Gattungen : Kakteen Querbeet / Sukkulente Rosetten / Epis

Nach oben Nach unten

Re: Kürbisgewächse - Cucurbitaceae: Melonen, Gurken, Kürbisse und Zucchini - alle Verteter der nichtsukkulenten Arten

Beitrag  Fred Zimt am Mo 12 Sep 2016, 11:55

Hallo Lothar,
dein Überraschungskürbis könnte die Sorte "flat striped" sein, hatte ich mal am Komposthaufen.

War von euch schon jemand in Ludwigsburg?

Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6591

Nach oben Nach unten

Re: Kürbisgewächse - Cucurbitaceae: Melonen, Gurken, Kürbisse und Zucchini - alle Verteter der nichtsukkulenten Arten

Beitrag  Shamrock am Mo 12 Sep 2016, 12:09

Fred Zimt schrieb:War von euch schon jemand in Ludwigsburg?
Letztes Jahr - und wenn dieser Natur- und Tierfotografie-Thread nicht ständig gesplittet werden würde, hätte ich jetzt glatt die Fotos hierher verlinkt.
Lustigerweise wurde zumindest anfangs (vielleicht auch immer noch) die Gestaltung von einem schweizer Kürbis-Erlebnis-Sonstwas-Bauernhof gemanagt, über welchen wir zufälligerweise vor zwei Wochen in der Schweiz gestolpert sind. È un mondo piccolo!

Die Kürbisse im Garten sind übrigens erst so in den letzten drei Wochen richtig in Schwung gekommen. Shocked

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12742
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Kürbisgewächse - Cucurbitaceae: Melonen, Gurken, Kürbisse und Zucchini - alle Verteter der nichtsukkulenten Arten

Beitrag  Shamrock am Do 15 Sep 2016, 00:23

Shamrock schrieb:Die Kürbisse im Garten sind übrigens erst so in den letzten drei Wochen richtig in Schwung gekommen. Shocked
Dafür mutiert der eine Kürbis so langsam... Neben der Sonnenblume die nächste Pflanze im Garten, welche mir glatt Angst macht. Eine einzige Pflanze, ist noch voll im Wachstum. Genauso wir ihre derzeit einzige nennenswerte Frucht oben auf der Hecke.
Raus ging´s in den Hof, einmal um den Zaun und zurück in den Garten, um dort nun langsam durch die Blumen Richtung Karottenbeet zu schleichen - während ein anderer Teil derzeit mächtig dabei ist den Gehsteig unpassierbar zu machen:


Die Bienen freut´s:


_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12742
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Atlantic Giant

Beitrag  mario 92 am Fr 02 Dez 2016, 16:13

Da ich nun schon öfters auf mein Avatarbild angeredet wurde (Und besonders für ein nettes Forumsmitglied dass mich drum gebeten hat) und es vllt. doch auch ein paar Leute hier gibt die es interessiert, möchte ich hier mal einen kleinen Bericht über Riesenkürbisse machen. Es wird nur eine grobe Erläuterung über die grundlegenden Dinge die man beachten soll. Wer sich mit dem Thema mehr beschäftigen möchte oder irgendwelche Fragen hat einfach schreiben. Achja bitte nicht die Frage stellen kann man den essen, denn diese wird gefühlte 1000 mal pro Saison gestellt. Merkwürdig dass die Leute immer gleich ans Essen denken wenn sie so einen Kürbis sehen Laughing  Und er ist genießbar manche sagen er hat eine leichte Note von Honigmelone ich finde er schmeckt nach nichts und wer einen Kürbis zum Essen will soll lieber Hokaido etc. anbauen die sind zum Verzehr gezüchtet und nicht um 100te Kilo Gewicht zu bekommen. Noch eine häufig gestellte Frage ist was geschieht mit den Früchten. In der Regel bleibt der Kürbis beim Veranstalter dieser wird ja durch das Preisgeld ausgelöst. Der züchter darf sich aber sein kostbares Saatgut entnehmen. Dieser wird dann meist bis zu Halloween ausgestellt und dann geschnitzt. Meiner wurde zu einem Kürbisboot umgebaut. Die Tiere im Zoo wie Elefanten freuen sich aber auch über so eine Murmel.

Seit nun 3 Jahren Baue ich nun schon Riesenkürbisse aller Gattungen und anderes Riesengemüse an. Neben den Kakteen auch eine schöne Freizeitbeschäftigung grinsen2

Wichtig bei den Riesenkürbissen Gute Bodenvorbereitung im Herbst (Mist/Kompost etc.) viel Platz(mindestens 25m² meine wachsen auf bis zu 100m²) das richtige Saatgut (keine e-bäh oder Baumarkt Samen!!!) Glück passendes Wetter und viel Zeit für die Pflege... Wink

Das erste ist die Sortenwahl in der Regal giebt es 3 unterschiedliche. Die Großen schweren hässlichen, dann die Orangen die aber nicht so schwer werden genauso wie die grünen(Squash) die aber noch dazu sehr empfindlich sind.
Bei mir beginnt die Anzucht Anfang April unter kleinen Frühbeetkästen. In kalten Nächten wird da auch schon mal ein Teelicht mit drunter gestellt.


Sobald die Pflanze zu groß wird und die Nächte wärmer kommen die Häusschen weg.


Nun kommt der nächste Arbeitsschritt überflüssige Tertiärranken wegknipsen, alle überflüssigen Blüten wegknipsen die Blattachsen mit Erde anhäufen um dort noch zusätzliches Wurzelwachstum hervorzurufen(Je mehr Wurzeln und Blätter umso mehr Saft und Energie für den Kürbis) und die Ranken in die richtige Richtung leiten.


Bei ca. 5 meter und genügend Blattmasse versucht man die optimale Weibliche Blüte an der Hauptranke zu bestäuben. Diese wird der Spätere Kürbis. Dies ist aber leider nicht immer so leicht da Witterung männliche Blüten zum Gegenkreuzen und viele andere Faktoren passen müssen.




Hat die Bestäubung geklappt wächst innerhalb von 90 Tagen ein gigantischer Kürbis. Meiner wuchs innerhalb von 77 Tagen mit Tageszuwächsen bis zu 23 Kilo Shocked  da kann man echt beim wachsen zusehen Laughing



Letzter Arbeitsschritt das verladen der Kugel dies geschieht meist mit Hebegurten Stapler oder Bulldog und einer Speziellen Befestigungstechnik.


Mit meiner diesjährigen Kugel bin ich über 450 Km nach Thüringen gefahren und lies sie dort auf einer Offiziellen Veranstaltung mit geeichter Waage wiegen.
Sie brachte mir den ersten Platz mit 654,5 Kilo. Leider gab es heuer bei uns auch ein großes Unwetter mit Überschwemmungen deshalb konnte ich nur einen Kürbis retten...

Hoffe ich konnte euch die Welt der Riesenkürbisse ein wenig näher bringen jubelnn

Lg. Mario
avatar
mario 92
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 190
Lieblings-Gattungen : Besondere Bedornung und alles besondere...

Nach oben Nach unten

Re: Kürbisgewächse - Cucurbitaceae: Melonen, Gurken, Kürbisse und Zucchini - alle Verteter der nichtsukkulenten Arten

Beitrag  Dietmar am Fr 02 Dez 2016, 16:28

Hallo Mario,

ein wirklich sehens- und lesenwerter Beitrag! Du baust quasi das Gewächshaus um den Kürbis herum? Und darin befindet sich eine einzige Kürbispflanze? Wieviel Wasser und Dünger braucht die im Endstadium? Wann ist der optimale Erntezeitpunkt?

Gruß

Dietmar
avatar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2307

Nach oben Nach unten

Re: Kürbisgewächse - Cucurbitaceae: Melonen, Gurken, Kürbisse und Zucchini - alle Verteter der nichtsukkulenten Arten

Beitrag  mario 92 am Fr 02 Dez 2016, 17:17

Hallo Dietmar,

Nein das Gewächshaus wird nicht darum gebaut dieses steht fest dort und eine glückliche Kürbispflanze darf von Anfang an darin wachsen die anderen müssen sich im Freiland gegen Wind, miesen Temperaturen und Hagel durchschlagen Wink Aber es handelt sich bei den Fotos immer um eine Pflanze die wuchern bei passender Umgebung wahnsinnig... Zur Hauptzeit benötigt das "Pflänzchen" gut 1000 Liter an heißen Tagen da auch viel über die Blätter verdunstet wird. Dies ist natürlich nur mit einem eigenen Brunnen machbar. Chemischer Dünger kommt eig. nicht so viel zum Einsatz wie viele denken. Damit richtet man bei Überdüngung meist mehr schaden als Nutzen da der Kürbis leicht zerplatzen kann das Geheimnis liegt eher in einer guten Bodenvorbereitung Wink

Lg. Mario
avatar
mario 92
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 190
Lieblings-Gattungen : Besondere Bedornung und alles besondere...

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 13 Zurück  1, 2, 3, ... 11, 12, 13  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten