Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Othonna

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach unten

Re: Othonna

Beitrag  Hardy_whv am Mo 28 März 2016, 18:48

pisanius schrieb:Das ist das Schöne an diesem Forum: Alles, was man für reinen Irrsinn hielt, ist Wahrheit und anscheinend erfolgreich. Du willst mir jetzt sagen, dass du ein Saatgefäß in den Kühlschrank ohne Licht gestellt hast? Also nicht nur die Samen in der Tüte für ein paar Tage durchgekühlt?

Wie gesagt, ich war es nicht. Ich war nur der Samenproduzent, ein Freund hat sie ausgesät. Da sie wohl kühl am besten keimen, wurde es auch im Kühlschrank ausprobiert, zwei Samen sind im Gewächshaus gekeimt, einer im Kühlschrank. Nach der Keimung kamen die Sämlinge dann ins GWH.


Gruß,

Hardy Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Othonna

Beitrag  Hardy_whv am So 27 Nov 2016, 14:33

Bei dem herrlichen Spätherbstwetter kommt Othonna clavifolia üppig zur Blüte:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich habe seit zweieinhalb Jahren zwei Pflanzen der Art, die regelmäßig im Winter zum Leben erwachen (die Blätter überdauern auch den Sommer) und fleißig von November bis etwa März blühen. Ich bestäube fleißig, die Samenausbeute ist aber mager. In den letzten zwei Jahren habe ich insgesamt nur sechs Samen ernten können. Aber Sämlinge davon habe ich ja in einen vorherigen Beitrag schon gezeigt. Diese Sämlinge, noch kein Jahr alt, haben vor ein paar Wochen übrigens auch schon geblüht.


Gruß,

Hardy   Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Othonna

Beitrag  Wüstenwolli am So 27 Nov 2016, 15:10

Sehr schön, Hardy!
Wo und wie " übersommerst " du die Othonna in deren Ruhezeit?
Hatte meine O. macrosperma unwissend ihres Pflegeanspruchs im Gwh ganzjährig gehalten -
die kam im Herbst nach der Sommerhitze immer schlecht in Gang.
Nun steht sie unter meinem Dachfenster ( Westseite), da geht es schon besser.
Blüten sind noch Fehlanzeige- werde sie nächsten Sommer mal ins Freie stellen.

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4801
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Othonna

Beitrag  Hardy_whv am So 27 Nov 2016, 16:57

Hallo Wolli,


die stehen im Sommer auf einem Tisch im GWH. Dort erhalten sie eine "normale Portion" Sonne. Ich stelle sie also nicht besonders schattig oder unter die Tische. Im Winter stelle ich sie meistens direkt an die Südseite des GWH, damit sie dann das Maximum an Licht erhalten. Im Sommer erhalten sie ab und zu auch einen klitzekleinen Schluck Wasser.


Gruß,

Hardy Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Othonna

Beitrag  Wüstenwolli am So 27 Nov 2016, 17:06

Danke für die Info, Hardy!
Vielleicht versuche ich es dann auch wieder im Gwh - aber sommers nicht mehr auf dem Hochregal an der Hauswand ( Anlehn-Gwh)

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4801
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Othonna

Beitrag  Hardy_whv am Sa 20 Mai 2017, 11:35

Hallo allerseits,


ich hatte bislang das Problem, dass meine beiden Altpflanzen von Othonna clavifolia trotz regelmäßiger Bestäubung nur sehr wenige Samen ausgebildet haben. In 2014/2015 hatte ich insgesamt nur 6 Korn ernten können. Im letzten Jahr waren es erstmals über 100 Korn. Die Hälfte davon habe ich verschenkt, 56 Korn habe ich selbst ausgesät.

Diese 56 Korn habe ich auf zwei Töpfe verteilt, den einen habe ich im Kühlschrank aufgestellt, den anderen bei den anderen Aussaaten (etwas kühler als die Kakteenaussaat, tagsüber vielleicht 24 °C, nachts 20 °C). 13 Tage nach der Aussaat gab es den ersten Sämling, und zwar bei dem Topf, der im Kühlschrank stand! Nach ein, zwei weiteren Tagen habe ich den Topf aus dem Kühlschrank geholt und warm aufgestellt, und den anderen Topf, der zuvor warm stand (und bei dem auch noch nichts gekeimt war), in den Kühlschrank verfrachtet. Nach einer Woche begann auch dort die Keimung, woraufhin ich den Topf wieder warm aufstellt. Insgesamt sind nun 12 Korn gekeimt, also 21,4%.

Hier ein ganz junger Sämling:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und so sehen sie jetzt aus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die oben erwähnten 6 Korn aus den Jahren 2014/2015 hatte ich einem Freund geschenkt (von dem auch der Trick mit dem Kühlschrank stammt). Von diesen 6 Korn sind 3 gekeimt. Diese Sämlinge haben bereits im ersten Jahr, also im Alter von etwa 8 Monaten, erstmals geblüht. Heißt halt auch, dass die Sämlinge dieser Art, die eigentlich ein Winterwachser ist, im Sommer erfolgreich durchkultiviert wurden.

Vielleicht sollte ich die nächsten Samen einfach mal im Herbst/Winter (im Gewächshaus) aussäen.

Ich freue mich jedenfalls schonmal auf eine reiche Othonna-Blüte in diesem Herbst Wink


Gruß,

Hardy  Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten