Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

...wie ein neues Freilandkakteen-Sukkulentenbeet entsteht....

Seite 5 von 21 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 13 ... 21  Weiter

Nach unten

Re: ...wie ein neues Freilandkakteen-Sukkulentenbeet entsteht....

Beitrag  tarantino am Fr 28 Nov 2014, 22:41

greenfinger schrieb:Hallo Matthias!

Da hast du wirklich einen radikalen Schritt gemacht. :alda

Sieht schon mal sehr gut aus!

Zu der Kletterpflanze am Zaun: So wie ich sehen kann, kann es um einen Spindel sein (höchstwahrscheinlich Euonymus fortunei `Vegetus´ wegen der hellen Früchte)

Hallo Jochen,

Vielen Dank auch für den Tipp mit der Spindel....werde später mal googeln und abgleichen....ich weiß es absolut nicht mehr, wie diese Pflanze heißt....ich finde sie faszinierend wegen ihrer enormen Wuchskraft und Regenerationsfähigkeit.....

avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Re: ...wie ein neues Freilandkakteen-Sukkulentenbeet entsteht....

Beitrag  tarantino am Fr 28 Nov 2014, 22:47

Totto schrieb:
tarantino schrieb: Elritzen habe ich bereits in meinem kleinen Gartenteich. Die würden von der Krebsen gefressen werden...ich weiß noch nicht genau, ob und was ich im nächsten Jahr einsetzen werden..... 
Das sind keine Elritzen...nennen sich nur so. Elritzen sind nix für so ein Becken da die gerne Frischwasser also Flussoberlauf haben. Denke die sind so vergangen. Was für Fische hast du den bei den Krebsen. Moderlieschen?


Frage mich grade wo du die Steine weg hast?

Hallo Totto,

das mit den Steinen wurde alles ge- und beschrieben....glaube, Beitrag 24.....es handelt sich um Kalktuff aus dem oberen Malm gamma.....Feldfunde....Lesefunde...Steinbruch

Oh ja, ich hätte mir das Bild ansehen sollen....das ist natürlich keine Elritze. In das Becken kommen allerdings nur heimische Fische.....die bleiben auch über dem Winter darin.....sofern eben überhaupt Besatz vorhanden oder erwünscht ist. Zur Zeit dürfte sich nur noch ein kleiner Zander neben den Edelkrebsen und Teichmuscheln darin befinden....vielleicht noch ein paar kleine Lauben....
avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Re: ...wie ein neues Freilandkakteen-Sukkulentenbeet entsteht....

Beitrag  OPUNTIO am Sa 29 Nov 2014, 11:47

Die struktuierte Oberfläche der Steine gefällt mir ausgesprochen gut. Da hast du viele Möglichkeiten, die mit Sempervivum und Sedum zu gestalten.
Bin schon neugierig auf das fertige Beet.
Ob der Regenschutz in dieser Höhe was bringt?
Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2322
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Re: ...wie ein neues Freilandkakteen-Sukkulentenbeet entsteht....

Beitrag  tarantino am Sa 29 Nov 2014, 15:26

tarantino schrieb:
greenfinger schrieb:Hallo Matthias!

Da hast du wirklich einen radikalen Schritt gemacht. :alda

Sieht schon mal sehr gut aus!

Zu der Kletterpflanze am Zaun: So wie ich sehen kann, kann es um einen Spindel sein (höchstwahrscheinlich Euonymus fortunei `Vegetus´ wegen der hellen Früchte)

Hallo Jochen,

Vielen Dank auch für den Tipp mit der Spindel....werde später mal googeln und abgleichen....ich weiß es absolut nicht mehr, wie diese Pflanze heißt....ich finde sie faszinierend wegen ihrer enormen Wuchskraft und Regenerationsfähigkeit.....


Hallo Jochen,

Du lagst mit deinem Tipp goldrichtig!!!!!
Euonymus fortunei `Vegetus´ ist ein Volltreffer!!!!!!!!!!!!! Vielen Dank dafür! Hab mich sehr darüber gefreut Smile
avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Re: ...wie ein neues Freilandkakteen-Sukkulentenbeet entsteht....

Beitrag  tarantino am Sa 29 Nov 2014, 15:33

OPUNTIO schrieb:Die struktuierte Oberfläche der Steine gefällt mir ausgesprochen gut. Da hast du viele Möglichkeiten, die mit Sempervivum und Sedum zu gestalten.
Bin schon neugierig auf das fertige Beet.
Ob der Regenschutz in dieser Höhe was bringt?
Gruß Stefan

Hallo Stefan,

vielen Dank Smile

Du hast schon recht....der Regenschutz bringt im Prinzip nur bei "normalen Regen" etwas...kommt Wind hinzu, regnet es seitlich hinein und es handelt sich hier auch noch um die Wetterseite....der Regenschutz konnte aus mehreren Gründen nicht niedriger angebracht werden, wollte aber trotzdem wenigstens etwas Schutz bieten. Allerdings habe ich bei den Ankern die Möglichkeit innerhalb von 5 Minuten eine transparente stabile Gewächshausfolie anzubringen....diese wird auch am Boden mittels Haken verankert und innerhalb von wenigen Minuten ist das ganze regendicht...
Da ich in einer winterrauen Region lebe, wollte ich derartiges wenigstens mit einplanen um auf Nummer sicher zu gehen.....viel lieber wäre mir, wenn es ohne Schutz funktionieren könnte/würde.
Nicht zuletzt aus ästhetischen Gründen.

avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Re: ...wie ein neues Freilandkakteen-Sukkulentenbeet entsteht....

Beitrag  stefic am Sa 29 Nov 2014, 19:59

Also ich finde das ist super geworden. Vllt. kannst Du ja auch Pflanzen auswählen, denen Regen nichts ausmacht-so wie Du das gemacht hast , gibt es keine Staunässe-und die großen Steine finde ich super. Wo bekommt man so etwas günstig her?

Da bin ich mal kommendes Jahr gespannt, wenn das bepflanzt und angewachsen ist.

Alle Achtung
avatar
stefic
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 101

Nach oben Nach unten

Re: ...wie ein neues Freilandkakteen-Sukkulentenbeet entsteht....

Beitrag  tarantino am So 30 Nov 2014, 14:01

stefic schrieb:Also ich finde das ist super geworden. Vllt. kannst Du ja auch Pflanzen auswählen, denen Regen nichts ausmacht-so wie Du das gemacht hast , gibt es keine Staunässe-und die großen Steine finde ich super. Wo bekommt man so etwas günstig her?

Da bin ich mal kommendes Jahr gespannt, wenn das bepflanzt und angewachsen ist.

Alle Achtung

Hallo Stefan,

vielen Dank Smile freut mich sehr, dass es Dir gefällt

Gerne würde ich auch etwas heiklere Kandidaten in diesem Beet mit unterbringen....zumindest versuchen....aber natürlich auch die robusteren Vertreter wie triglochidiatus, coccineus, reichenbachii

Zu den Steinen. Es handelt sich um stark dolomitisierte Kalktuffsteine mit hohen Calcit Anteil. Weiß nicht ob es derartiges zu kaufen gibt....wohl eher nicht....ist sehr speziell. Ich habe mich aus verschiedensten Gründen für diese Gesteinsart entschieden.

Weiß nicht wo Du wohnst Stefan....hier in meiner Gegend gibt es Lesesteinhaufen mit diesem Material. Meist sind es Feldsteine die die Bauern an Waldrändern und Feldwegen abkippen. Hier gibt es Kalktuff zum Nulltarif....sowohl die dolomitisierte Variante als auch die typischen Kalktuffsteine der Juraregionen.

Grüße Matthias
avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Re: ...wie ein neues Freilandkakteen-Sukkulentenbeet entsteht....

Beitrag  tarantino am So 30 Nov 2014, 14:04

Nun erfolgte die erste Substratanmischung. Das Substrat ist zu 100% mineralisch. Kieselgut, Granitsplitt, Lavagranualt, Tongranulat, Basalt, Bims, Perlite...verschiedene Körnungen allerdings eher grob.....es sind nur sehr wenige Feinanteile enthalten. Die Pflanzen die hier leben werden es nicht einfach haben im Bezug auf Nährstoffversorgung. Deshalb muß hier die Versorgung mittels Dünger gewährleistet werden, um kein kümmerliches Dasein der Gewächse zu erleben.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Re: ...wie ein neues Freilandkakteen-Sukkulentenbeet entsteht....

Beitrag  tarantino am So 30 Nov 2014, 14:08

.....dann wurde die Substratmischung verteilt und eingebracht...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Re: ...wie ein neues Freilandkakteen-Sukkulentenbeet entsteht....

Beitrag  tarantino am So 30 Nov 2014, 14:22

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 21 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 13 ... 21  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten