Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Frostharte aber "verweichlichte" Echinocereen aus dem Gewächshaus

Seite 16 von 18 Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17, 18  Weiter

Nach unten

Re: Frostharte aber "verweichlichte" Echinocereen aus dem Gewächshaus

Beitrag  tarantino am So 04 Jan 2015, 16:24

Hier noch die aktuellen Werte....noch ist es recht mild...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Re: Frostharte aber "verweichlichte" Echinocereen aus dem Gewächshaus

Beitrag  tarantino am So 04 Jan 2015, 16:26

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Re: Frostharte aber "verweichlichte" Echinocereen aus dem Gewächshaus

Beitrag  Shamrock am So 04 Jan 2015, 22:07

Das nenne ich mal ein ausführliches Update! Besten Dank für die Mühe!
Bin mal schwer gespannt wie´s denn nun weitergeht. Sowohl mit deinen Kakteen wie auch mit dem Winterwetter in unserer Ecke.

Die Luftfeuchtigkeit im Winter ist halt so extrem in unseren Breitengraden. Die würdest du nur runterkriegen, wenn du die feuchte Luft konsequent erwärmst. Wenn die Luftfeuchtigkeit einen Pilz bei einem Kaktus zum Ausbruch bringen sollte, dann war dein Kaktus vorher schon angeschlagen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11102
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Frostharte aber "verweichlichte" Echinocereen aus dem Gewächshaus

Beitrag  chico am So 04 Jan 2015, 22:13

Hallo
Einfach staubtrocken halten wie am
Standort.In Deutschland ist es viel zu feucht.
Dann gibt es keine Probleme.
avatar
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2897

Nach oben Nach unten

Re: Frostharte aber "verweichlichte" Echinocereen aus dem Gewächshaus

Beitrag  tarantino am Mo 05 Jan 2015, 09:48

Shamrock schrieb:Das nenne ich mal ein ausführliches Update! Besten Dank für die Mühe!
Bin mal schwer gespannt wie´s denn nun weitergeht. Sowohl mit deinen Kakteen wie auch mit dem Winterwetter in unserer Ecke.

Die Luftfeuchtigkeit im Winter ist halt so extrem in unseren Breitengraden. Die würdest du nur runterkriegen, wenn du die feuchte Luft konsequent erwärmst. Wenn die Luftfeuchtigkeit einen Pilz bei einem Kaktus zum Ausbruch bringen sollte, dann war dein Kaktus vorher schon angeschlagen.

Nix zu danken! Sehr gerne!
Ich hab zu danken für die wertvollen und interessanten Informationen!
Updates werden wieder folgen!
avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Re: Frostharte aber "verweichlichte" Echinocereen aus dem Gewächshaus

Beitrag  tarantino am Mo 05 Jan 2015, 09:49

chico schrieb:Hallo
Einfach staubtrocken halten wie am
Standort.In Deutschland ist es viel zu feucht.
Dann gibt es keine Probleme.


Ich danke dir! Ich halte sie so trocken, wie es nur irgendwie geht.
avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Frostschäden?

Beitrag  komtom am Mo 05 Jan 2015, 10:42

Hallo Matthias,

die meisten haben überlebt? Aber das war ja auch noch kein Dauerfrost über meherer Tage bis Wochen, solches wechselhaftes Klima ertragen selbst viele Südamerikaner. Frostschäden lassen sich mit Erfahrung recht einfach erkennen, du bist ja gerade dabei diese zu sammeln. Also präge dir die Umstände und das Aussehen deiner Pflanzen vor und nach den Frosperioden ein. Eine super Idee mit dem "temporären Gewächshaus" im Winter, ab dem Frühjahr gibts dann wieder Sommerfrische unter freiem Himmel. Ich bin auch gespannt wie dein GW sich mit der Heizung während der noch folgenden Winterzeit verhält. Selbst habe ich heuer auch zwei Lobivia pendlandii mit in der Versuchsreihe, eine von beiden war bereits gefroren und hat dadurch auch Frostschäden davon getragen. Es ist ja auch so dass Pflanzen welche leichte Frostschäden erfahren sich auch wieder erholen können, das funktioniert aber leider nur dann wenn weiterer Frost nur im geringen Maße folgt oder sogar ausbleibt. Also eher im Frühjahr und nicht im tiefsten Winter.

Welche Temperaturen hat der Ecc. trig. v. gonacanthus überstanden? Stand er mit im GW mit -3° oder war er mehr ausgesetzt?

also bis bald und Grüße

komtom
avatar
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 743
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Re: Frostharte aber "verweichlichte" Echinocereen aus dem Gewächshaus

Beitrag  tarantino am Mo 05 Jan 2015, 12:02

komtom schrieb:Hallo Matthias,

die meisten haben überlebt? Aber das war ja auch noch kein Dauerfrost über meherer Tage bis Wochen, solches wechselhaftes Klima ertragen selbst viele Südamerikaner. Frostschäden lassen sich mit Erfahrung recht einfach erkennen, du bist ja gerade dabei diese zu sammeln. Also präge dir die Umstände und das Aussehen deiner Pflanzen vor und nach den Frosperioden ein. Eine super Idee mit dem "temporären Gewächshaus" im Winter, ab dem Frühjahr gibts dann wieder Sommerfrische unter freiem Himmel. Ich bin auch gespannt wie dein GW sich mit der Heizung während der noch folgenden Winterzeit verhält. Selbst habe ich heuer auch zwei Lobivia pendlandii mit in der Versuchsreihe, eine von beiden war bereits gefroren und hat dadurch auch Frostschäden davon getragen. Es ist ja auch so dass Pflanzen welche leichte Frostschäden erfahren sich auch wieder erholen können, das funktioniert aber leider nur dann wenn weiterer Frost nur im geringen Maße folgt oder sogar ausbleibt. Also eher im Frühjahr und nicht im tiefsten Winter.

Welche Temperaturen hat der Ecc. trig. v. gonacanthus überstanden? Stand er mit im GW mit -3° oder war er mehr ausgesetzt?

also bis bald und Grüße

komtom

Hallo komtom,

erstmal möchte ich mich wieder vielmals bei Dir bedanken! Für deine stetige Hilfe und der guten Tipps! Und auch danke fürs Lob bzgl. temporäres Gewächshaus....freut mich wirklich sehr Smile

Du hast natürlich recht, bisher hatten wir keinen Winter wie wir ihn sonst aus der Oberpfalz so kennen....die Versuchskakteen ausserhalb des Gewächshauses waren maximal 6 bis 7 Tage eingefroren....danach wurde es tagsüber wieder milder und ging in den Plusbereich....nur Nachts waren und sind weiterhin Frosttemperaturen angesagt....
Die Pflanzen im Gewächshaus waren vielleicht maximal 4-5 Tage eingefroren...man konnte es augenscheinlich recht gut erkennen.
Ja, die Ecc. trig. v. gonacanthus (mehrere Exemplare) sind im Gewächshaus untergebracht. Das gezeigte Exemplar ist am äußersten Rand und hat somit ein bisschen mehr abbekommen...bis etwa 4 oder 4,5 Grad minus.

Ich habe deinen Rat beherzigt und mir die Pflanzen mal etwas gewissenhafter betrachtet...nur an einem Exemplar (bisher) meine ich Schäden zu erkennen...dunkle Stellen, die wohl zuvor so nicht da waren....der Rest sieht für mich auch wie zuvor....auch die Pflanzen ausserhalb, die wesentlich mehr und länger Dauerfrost abbekommen haben.

Viele Grüße Matthias

avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Re: Frostharte aber "verweichlichte" Echinocereen aus dem Gewächshaus

Beitrag  OPUNTIO am Mo 05 Jan 2015, 13:29

Mal was anderes.
In Beitrag 150 auf dem zweiten Bild link. Das ist doch ein Cleistocactus,oder?
Welchen Temperaturen wird der denn ausgesetzt?
Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2057
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulente, Lobivien Echinopsen

Nach oben Nach unten

Re: Frostharte aber "verweichlichte" Echinocereen aus dem Gewächshaus

Beitrag  tarantino am Mo 05 Jan 2015, 13:59

OPUNTIO schrieb:Mal was anderes.
In Beitrag 150 auf dem zweiten Bild link. Das ist doch ein Cleistocactus,oder?
Welchen Temperaturen wird der denn ausgesetzt?
Gruß Stefan

Hallo Stefan

Es handelt sich hier um eine alte sehr große Ecc. Websterianus Gruppe

Grüße Matthias
avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Seite 16 von 18 Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17, 18  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten