Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Besteht durch langanhaltende hohe Luftfeuchtigkeit eine Gefahr für frostharte Kakteen???

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Besteht durch langanhaltende hohe Luftfeuchtigkeit eine Gefahr für frostharte Kakteen???

Beitrag  Shamrock am Mo 01 Dez 2014, 19:56

tarantino schrieb:Vielen Dank für deine aufmunternden Worte....glaube, dass habe ich jetzt gebraucht um wieder motiviert die Sache anzugehen*danke*
Das hat man auch gemerkt... Wink
Meine gedrückten Daumen sind dir gewiss und mittlerweile bin ich auch neugierig, wie das Ganze ausgeht.

Es grüßt

der andere Matthias

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12779
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Besteht durch langanhaltende hohe Luftfeuchtigkeit eine Gefahr für frostharte Kakteen???

Beitrag  tarantino am Mo 01 Dez 2014, 20:23

Shamrock schrieb:
tarantino schrieb:Vielen Dank für deine aufmunternden Worte....glaube, dass habe ich jetzt gebraucht um wieder motiviert die Sache anzugehen*danke*
Das hat man auch gemerkt... Wink
Meine gedrückten Daumen sind dir gewiss und mittlerweile bin ich auch neugierig, wie das Ganze ausgeht.

Es grüßt

der andere Matthias


Vielen Dank Matthias....auch für das Interesse Smile freut mich sehr

viele Grüße vom anderen Matthias
avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Re: Besteht durch langanhaltende hohe Luftfeuchtigkeit eine Gefahr für frostharte Kakteen???

Beitrag  Josef17 am Di 02 Dez 2014, 13:36

Hast Du überall Sensoren hängen, die die Daten aufs Handy senden oder trägst Du das per Hand ein? Sieht gut aus.
avatar
Josef17
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 786
Lieblings-Gattungen : muß ich noch entdecken

Nach oben Nach unten

Re: Besteht durch langanhaltende hohe Luftfeuchtigkeit eine Gefahr für frostharte Kakteen???

Beitrag  Cristatahunter am Di 02 Dez 2014, 14:10

tarantino schrieb:
Cristatahunter schrieb:
Cristatahunter schrieb:Dann hoffe ich für dich nur das beste.

Vielleicht können wir im nächsten Frühling sehen was daraus geworden ist.
Bitte halte uns auf dem Laufenden.


Wenn ernsthaftes Interesse an diesen Experimenten besteht, kann ich das gerne tun Smile
Mein Interesse ist ernsthaft. Da ich selber viel Geld für Gewächshäuser und deren Heizungen ausgebe
und versuche die Temperaturen so tief als möglich zu halten. Selber aber zu viel Angst habe meine Pflanzen zu riskieren.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15078
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Besteht durch langanhaltende hohe Luftfeuchtigkeit eine Gefahr für frostharte Kakteen???

Beitrag  tarantino am Di 02 Dez 2014, 14:53

Josef17 schrieb:Hast Du überall Sensoren hängen, die die Daten aufs Handy senden oder trägst Du das per Hand ein? Sieht gut aus.

Hallo Josef,

vielen Dank Smile

Es befinden sich überall Sensoren. Das System nennt sich Mobile Alerts und ist eine feine Geschichte. Alles vollautomatisch und App gesteuert mit Historie.

viele Grüße Matthias
avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Re: Besteht durch langanhaltende hohe Luftfeuchtigkeit eine Gefahr für frostharte Kakteen???

Beitrag  tarantino am Di 02 Dez 2014, 14:55

Cristatahunter schrieb:
tarantino schrieb:
Cristatahunter schrieb:
Cristatahunter schrieb:Dann hoffe ich für dich nur das beste.

Vielleicht können wir im nächsten Frühling sehen was daraus geworden ist.
Bitte halte uns auf dem Laufenden.


Wenn ernsthaftes Interesse an diesen Experimenten besteht, kann ich das gerne tun Smile
Mein Interesse ist ernsthaft. Da ich selber viel Geld für Gewächshäuser und deren Heizungen ausgebe
und versuche die Temperaturen so tief als möglich zu halten. Selber aber zu viel Angst habe meine Pflanzen zu riskieren.

Vielen Dank....freut mich wirklich Smile

Ja....kann ich verstehen auch ich habe etwas Angst und Sorge um so manche Pflanze.....will sie nicht einfach nur opfern....deshalb werde ich die Experimente nun kurzfristig etwas abändern nicht zuletzt weil ich heute eine wichtige PN nebst wichtigen Inhalt bekommen habe....dazu aber später noch mehr.

Viele Grüße Matthias
avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Re: Besteht durch langanhaltende hohe Luftfeuchtigkeit eine Gefahr für frostharte Kakteen???

Beitrag  oile am Mi 03 Dez 2014, 07:51

Interessantes Thema!
Ich habe noch eine Anmerkung zu Abhärtung und Genetik: ist es nicht so, dass die Genetik der Pflanze das Programm mit gibt, damit sie Vorkehrungen für frostige Zeiten treffen kann?. Ob das klappt, hängt meines Wisse weniger davon ab, wo die Pflanze in den Jahren zuvor stand, sondern ob sie die Möglichkeit hatte, sich in den Wochen oder Monaten vor dem Frost darauf vorzubereiten. Dafür bedarf es langsam sinkender Temperaturen und Reduzierung von Wasser, um nur ein paar Faktoren zu nennen.
avatar
oile
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 89

Nach oben Nach unten

Re: Besteht durch langanhaltende hohe Luftfeuchtigkeit eine Gefahr für frostharte Kakteen???

Beitrag  Shamrock am Mi 03 Dez 2014, 09:15

oile schrieb:Ich habe noch eine Anmerkung zu Abhärtung und Genetik: ist es nicht so, dass die Genetik der Pflanze das Programm mit gibt, damit sie Vorkehrungen für frostige Zeiten treffen kann?. Ob das klappt, hängt meines Wisse weniger davon ab, wo die Pflanze in den Jahren zuvor stand, sondern ob sie die Möglichkeit hatte, sich in den Wochen oder Monaten  vor dem Frost darauf vorzubereiten. Dafür bedarf es langsam sinkender Temperaturen und Reduzierung von Wasser, um nur ein paar Faktoren zu nennen.
Stimmt natürlich absolut und wurde auch irgendwann irgendwo in den fünf Seiten vorher schonmal kurz angeschnitten.
Einer dieser Faktoren ist aber eben auch, wo die Pflanze in den Jahren zuvor stand bzw. wie gut sie also in der Übung ist. Dazu kommt der Zustand der Zellen, wie von Sabine erwähnt, etc. und pipapo. Da kommt halt schon eine ganze Latte an Faktoren zusammen. Pauschalisieren kann man deshalb sowieso nix.
Persönliches Fazit zum aktuellen Stand: Versuch macht kluch! Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12779
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Besteht durch langanhaltende hohe Luftfeuchtigkeit eine Gefahr für frostharte Kakteen???

Beitrag  tarantino am Do 04 Dez 2014, 12:49

oile schrieb:Interessantes Thema!
Ich habe noch eine Anmerkung zu Abhärtung und Genetik: ist es nicht so, dass die Genetik der Pflanze das Programm mit gibt, damit sie Vorkehrungen für frostige Zeiten treffen kann?. Ob das klappt, hängt meines Wisse weniger davon ab, wo die Pflanze in den Jahren zuvor stand, sondern ob sie die Möglichkeit hatte, sich in den Wochen oder Monaten  vor dem Frost darauf vorzubereiten. Dafür bedarf es langsam sinkender Temperaturen und Reduzierung von Wasser, um nur ein paar Faktoren zu nennen.

Ja!!!! Vielen Dank für den Beitrag. Das ist meiner Meinung nach völlig korrekt!!!! Ich sehe das genauso! Nur die epigenetischen Faktoren scheinen nicht wirklich vorhersehbar zu sein!!!!
avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Re: Besteht durch langanhaltende hohe Luftfeuchtigkeit eine Gefahr für frostharte Kakteen???

Beitrag  tarantino am Do 04 Dez 2014, 12:52

Shamrock schrieb:Einer dieser Faktoren ist aber eben auch, wo die Pflanze in den Jahren zuvor stand bzw. wie gut sie also in der Übung ist. Dazu kommt der Zustand der Zellen, wie von Sabine erwähnt, etc. und pipapo. Da kommt halt schon eine ganze Latte an Faktoren zusammen. Pauschalisieren kann man deshalb sowieso nix.
Persönliches Fazit zum aktuellen Stand: Versuch macht kluch! Wink

Absolut!!!! Damit triffst Du nach der regen Diskussionsrunde den Nagel auf dem Kopf!!!!

Shamrock schrieb:Pauschalisieren kann man deshalb sowieso nix.
Persönliches Fazit zum aktuellen Stand: Versuch macht kluch!

Die Versuche werden uns evtl. ein Stück weiser machen
avatar
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 867

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten