Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Frage zur haltung Winterharter Pflanzen/Opuntien im Balkonkasten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Frage zur haltung Winterharter Pflanzen/Opuntien im Balkonkasten

Beitrag  Nopal am Fr 26 Dez 2014, 20:58

Da hast du aber sehr schöne pflanzen und recht große kästen, meiner sollte nur um die 50cm lang sein da gibt es welche E..a, die finde ich toll.

Ja bei mir ist es auch so mit dem Regen, aber wen es halt windet, oder wie morgen wohl 20-40cm Neuschnee geben soll müssen wohl wirklich Abzugslöcher rein.
Zu dem Haben wir hier einen Jährlichen Niederschlag von 1300 mm.
Hast du den dann ein Untersetzer darunter ? Sonnst läuft ja bei dir auch alles nach unten oder ?


Also doch etwas Humose Blumenerde, geht da die normal von H..ge ?
Aber was ich nicht will sind diese runden Kieselsteine ich denke ich schau da mal im Wald ob es da was am Bach gibt... Hmm geht auch erst wen der Schnee weg ist... Sad

Wie sieht es eigentlich mit dem Dünger aus ? Kann ich da auch Wuxal nehmen oder ein Langzeitdünger wie zb. Kakteendünger V von Ha..ge den hätte ich gerade im Haus.

Danke für die Bilder jetzt kann es mir grob vorstellen und ich weiß das eine erfolgreiche pflege möglich ist.

Liebe Grüße
Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1404
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Frage zur haltung Winterharter Pflanzen/Opuntien im Balkonkasten

Beitrag  Blumenmädchen am Fr 26 Dez 2014, 21:48

Danke, ich finde sie auch spitze =)

Untersetzer habe ich keine, sonst kann das Wasser ja nicht ablaufen, falls zu viel gegossen wurde, oder es zu arg geregnet hat...
dann hätte man sich die Mühe mit dem durchlässigen Substrat auch sparen können.
Ich drehe meine Kästen im Winter nach innen, oder hänge sie ab und stelle sie ganz hinten an die Wand.
So kommt bei mir da absolut kein Wasser hin.
Letztes Jahr wollte ich die Pflanzen dann als zusätzlichen Schutz mit Tannenwedeln bedecken - allerdings habe ich das dann schnell wieder rückgängig gemacht, als sich der Winter eher als Frühling entpuppt hat Wink

Bisher ist aus meinen Kästen auch noch nie Wasser getropft, da kann ich leider nicht viel dazu sagen. Durch die Dränage aus Blähton dürfte da auch kein Substrat mit raustropfen.
Ich denke, wenn dein Substrat gut gemischt ist (also es auch nach langer Trockenheit sofort Wasser aufnehmen kann) und du eine gute Dränage hast, wirst du da kein Problem haben.
Außerdem hat man das mit der Zeit im Gefühl, wie viel Wasser die Kleinen benötigen.

Humose Erde ist meiner Meinung nicht nötig. Das kommt natürlich immer auf die Pflanzenansprüche an und auch auf die Erfahrungen und Handhabungen der jeweiligen Person.
Ich habe Kakteen seit ich denken kann und habe mich nie für andere Pflanzen interessiert...also habe ich im Laufe der Zeit einfach die für mich und meine Pflanzen "perfekte" Pflege "entwickelt".
Was ich damit sagen will: Es gibt nicht den einen richtigen Weg. Solange deine Pflanzen wachsen, gedeihen und gesund aussehen, machst du alles richtig =)

Bei den Kieselsteinen, oder Flusskies musst du nur daran denken, dass es in erster Linie dazu dienen soll, das Wasser so schnell wie möglich vom Wurzelhals der Pflanzen abfließen zu lassen. Dafür sind kleinere Steine besser geeignet als große. Wenn du also für die Optik lieber große Flusssteine oder ähnliches möchtest, würde ich trotzdem eine Schicht Kies einfüllen (nur nicht soweit, wie ich auffüllen) und dann darauf noch die Steine, die du schön findest.

Gedüngt habe ich immer mit gewöhnlichem Kakteendünger. Den benutze ich aber auch für alle anderen nicht winterharten Kakteen und Sukkulenten. Mit anderen Mitteln habe ich leider keine Erfahrung.
Hans Graf vom Kakteenkarten in Oettingen düngt seine Pflanzen meines Wissens nach mit Blaukorn. Allerdings sind die auch in Beete gepflanzt. Da kann ich dir nicht wirklich helfen.
Ich denke aber, dass das auch hier Gewohnheitssache ist und individuell gehandhabt wird.

Wenn du noch weitere Fragen hast, oder irgendwann neue Fragen aufkommen, stehe ich gerne zur Verfügung =)


Liebe Grüße,
Mona
avatar
Blumenmädchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 45
Lieblings-Gattungen : Winterharte Kakteen & Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Frage zur haltung Winterharter Pflanzen/Opuntien im Balkonkasten

Beitrag  Blumenmädchen am Fr 26 Dez 2014, 22:05

Habe hier noch eine Pflegeanleitung und Düngeinfos gefunden:

http://www.kakteengarten.eu/pflanzeninfo/
avatar
Blumenmädchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 45
Lieblings-Gattungen : Winterharte Kakteen & Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Frage zur haltung Winterharter Pflanzen/Opuntien im Balkonkasten

Beitrag  Nopal am Sa 27 Dez 2014, 13:57

Vielen Dank,

ich habe dir eine Mail geschrieben.

Grüße Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1404
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Frage zur haltung Winterharter Pflanzen/Opuntien im Balkonkasten

Beitrag  Nopal am Fr 16 Jun 2017, 22:19

Sieht jetzt so bei mir aus.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Viele Grüße
Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1404
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Frage zur haltung Winterharter Pflanzen/Opuntien im Balkonkasten

Beitrag  TobyasQ am Mo 31 Jul 2017, 14:34

Hallo,
ich klink mich hier einfach mal mit ein. Ich habe auch einen Balkonkasten bepflanzt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

und so sieht er dieser Tage aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Jetzt die Frage: Welcher Zeitraum liegt zwischen den Aufnahmen circa?
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1111
Lieblings-Gattungen : EC, Cleistocactus, Matucana, Epi, Thelo-, Tephro-, Ptero-, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Re: Frage zur haltung Winterharter Pflanzen/Opuntien im Balkonkasten

Beitrag  Shamrock am Mo 31 Jul 2017, 22:35

Von Frühling zu heute - der viele Wurzelraum hat sie übermütig werden lassen.
Sieht gut aus! *daumen*

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11053
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Frage zur haltung Winterharter Pflanzen/Opuntien im Balkonkasten

Beitrag  RalfS am Di 01 Aug 2017, 08:07

10 Sekunden.
Linke Seite, rechte Seite vom gleichen Kasten.

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1978

Nach oben Nach unten

Re: Frage zur haltung Winterharter Pflanzen/Opuntien im Balkonkasten

Beitrag  RalfS am Di 01 Aug 2017, 08:09

Ups, das sind ja 4 Fotos. Embarassed
Der Matthias hat recht.

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1978

Nach oben Nach unten

Re: Frage zur haltung Winterharter Pflanzen/Opuntien im Balkonkasten

Beitrag  TobyasQ am Di 01 Aug 2017, 11:08

Also die ersten Bilder sind April 2016, 2 Tage nach dem Pflanzen und den Rest des Jahres kaum merkliches Wachstum, ausser bei der O. humifusa. Der Zuwachs passierte alles in diesem Jahr. Bilder von Ende Juli 2017. Ich hab echt Bedenken das da welche platzen, so aufgepumpt wie die sind. Ich hab Abstand zu den Lavabrocken gelassen und jetzt kuscheln die und verbiegen sich die Dornen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die grossen Ohren sind von diesem Jahr und die frischen sind schon die nächste Runde. Nur geblüht hat sie nicht.
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1111
Lieblings-Gattungen : EC, Cleistocactus, Matucana, Epi, Thelo-, Tephro-, Ptero-, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten