Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Delosperma überwintern

+20
feldwiesel
CO2
Trude
kaktusheini
Amur
plantsman
Cristatahunter
Dietmar
Shamrock
Dropselmops
Poco
Gast;
Escobar
Sabine1109
cool-oma-renate
Ebi
Gast..
Wüstenwolli
Fred Zimt
Eli1
24 verfasser

Seite 1 von 9 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Delosperma überwintern Empty Delosperma überwintern ?

Beitrag  Eli1 Fr 22 Aug 2014, 10:21

Hallo
Ich habe 3 Delos. im Blumenkasten am Balkon, wie bringe ich sie gut über den Winter?
Außen lassen, vor Schnee und Feuchtigkeit geschützt? (kann schon mal bis -10 Grad werden) oder lieber im GWH bei Temperaturen bis 10 Grad plus. Nicht absolut trocken oder doch, so wie meine restl. Kakteen?
Danke für die Hilfe.
Eli1
Eli1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 570
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcorebutien,Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Delosperma überwintern Empty Re: Delosperma überwintern

Beitrag  Fred Zimt Fr 22 Aug 2014, 11:14

Hallo Eli,
ich weiß nicht ob man das generell für alle Arten und Standorte sagen kann,
aber ich hab mit " frostfrei und ab und an ein Schlückchen Wasser" die besseren Erfahrungen gemacht.
Im Freien gabs immer wieder mal Ausfälle.

Grüße

Fred
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6755

Nach oben Nach unten

Delosperma überwintern Empty Re: Delosperma überwintern

Beitrag  Eli1 Fr 22 Aug 2014, 17:15

Danke Fred !
Muss nur mehr dafür sorgen, dass die Ameisen aus dem Blumenkasten verschwinden, die brauche ich im GWH nicht !
Eli1
Eli1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 570
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcorebutien,Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Delosperma überwintern Empty Re: Delosperma überwintern

Beitrag  Wüstenwolli Sa 23 Aug 2014, 21:35

hallo Eli,
Delos sind ganz unterschiedlich winterfest;
man kann mir ihnen aber gut experimentieren, in dem man einen Teil der einzelnen Polster mehr dem Regen / Schnee aussetzt und andere etwas trockener überwintert; ganz trocken geht nicht; da weder Blätter noch Wurzeln der meisten Delos ein größeres Wasserspeicher -Volumen haben.
Allerdings erlebt man auch bei den Versuchen Überraschungen:
Ein in 3 Teile geteiltes, an sehr unterschiedlichen Stellen im Garten überwintertes Delo hat mich verwundert - gerade der Teil, der am meisten Nässe auszuhalten hatte, überlebte bestens; eins unter einem Dach ging ein; das dritte in einem nicht frostfreien Schuppen starb teilweise ab - erholte sich aber gut; alle hatten das gleiche Substrat.
Haben Deine 3 Delos Bezeichnungen?

LG Wolli
Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5182
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Delosperma überwintern Empty Re: Delosperma überwintern

Beitrag  Gast.. So 24 Aug 2014, 08:53

Wie bereits gesagt, kommt es auf die Art an.
Bei mir hat z.B. "Golden Nugget" schon mehrere Winter im Freien und bei Tiefsttemperaturen um die - 20 Grad locker weggesteckt. Zur Sicherheit überwintere ich auch noch im Gewächshaus,. Hier standen die Pflanzen trocken, was ihnen auch nichts ausgemacht hat.
Man muß einfach experimentieren, aber das geht natürlich nur mit den besonders frostfesten und nässtoleranten Arten , Formen u. Züchtungen.

Gruß
Gerd
avatar
Gast..
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1218

Nach oben Nach unten

Delosperma überwintern Empty Re: Delosperma überwintern

Beitrag  Eli1 Di 26 Aug 2014, 22:42

DAnke:
1x Delosperma Eye Candy, dann 2. Cephallophyllum speciosum 3. Delosperma obtusum "Kwa Zulu Sani Pass"

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mittlerweile nehmen die 3 den gesamten Blumenkasten ein und im GWH kommen zarte neue Pflänzchen (Samen ausgestreut)
Eli1
Eli1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 570
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcorebutien,Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Delosperma überwintern Empty Re: Delosperma überwintern

Beitrag  Eli1 Mi 27 Aug 2014, 11:46

Am Schildchen steht: ** = winterhart bis -15 Grad.
Eli1
Eli1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 570
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcorebutien,Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Delosperma überwintern Empty Delosperma überwintern

Beitrag  Gast Di 02 Dez 2014, 21:49

Hallo Sukkulentenfreunde,

hatte mir im Frühjahr ein paar Delosperma Hybriden zugelegt und nun würde ich gerne etwas zur Überwinterung wissen wollen.

Eingepflanzt sind sie in ca. 15 cm großen Schalen.

Da ich es nicht riskieren wollte sie draußen mit Regenschutz zu lassen, stehen sie nun bei ungefähr bei 5 ° C im GWH.

Wie oft sollten sie denn Wasser bekommen? Alle 4 Wochen einen Schluck, wäre das OK?
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Delosperma überwintern Empty Re: Delosperma überwintern

Beitrag  Ebi Mi 03 Dez 2014, 07:08

du wirst es sehen, viel Wasser brauchen sie nicht.
Ich habe mir Winterharte zugelegt und meinen Stein-Terrassengarten bepflanzt.
Abgedeckt habe ich ein wenig mit Thujazweigen.
Ich bin begeistert, im Sommer bis zum Herbst eine Blütenpracht.
Das Bild ist schon 3 Jahre alt, heute sieht man kaum noch Substrat. (siehe auch Avatar)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ebi
Ebi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 371
Lieblings-Gattungen : Echinopsis und alle Schönheiten

Nach oben Nach unten

Delosperma überwintern Empty Re: Delosperma überwintern

Beitrag  Gast Mi 03 Dez 2014, 08:17

Hallo Hardy,

bewährte winterharte Exemplare habe ich schon eine ganze Weile, die machen mir keine Probleme.

Nur bei den Neuen bin ich mir nicht sicher inwieweit die es draußen packen würden. Es gibt zwar schon Angaben zu einem Teil der Sorten was sie vertragen sollen, aber drauf ankommen lassen wollte ich es nicht unbedingt. Mal schauen vielleicht im nächsten Jahr wenn ich mich ausreichend über deren Robustheit informiert habe, bleiben noch welche im Freiland.

Jetzt ist immer noch die Frage wie oft brauchen sie wohl Wasser?
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 9 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten