Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Fukuryu schimmelt

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Fukuryu schimmelt Empty Fukuryu schimmelt

Beitrag  DanielDD am Mi 03 Dez 2014, 16:53

Hallo Leute,

es geht um diese Astro:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Im Oktober sah er noch so aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mir ist klar, dass er hinüber ist.  Mich würde es aber mal interessieren, wie es dazu gekommen ist.  
Die Pfropfung am 5.9.2014 auf einen Tricho hat er gut überstanden und ist danach gewachsen.   Der Unterlage
geht es gut.   Ich wollte ihn durchkultivieren.

Es war eine der besten Pflanzen aus meiner diesjährigen Aussaat, aber ich habe zum Glück noch 3 gepfropfte
Kindel von ihm.

Daniel


Zuletzt von DanielDD am Mi 03 Dez 2014, 18:11 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
DanielDD
DanielDD
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 429
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Thelocactus, Rebutia, Ferocactus rectispinus

Nach oben Nach unten

Fukuryu schimmelt Empty Re: Fukuryu schimmelt

Beitrag  chico am Mi 03 Dez 2014, 17:15

Hallo
Bei mir im Gewächshaus haben Schneckenfraß so was angerichtet.
Sie lieben so so schöne leckere Kakteen ohne Stacheln.
chico
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2897

Nach oben Nach unten

Fukuryu schimmelt Empty Re: Fukuryu schimmelt

Beitrag  Cristatahunter am Mi 03 Dez 2014, 17:25

Das ist vielleicht wie beim Krebs. den einen triffts den anderen nicht.

Ich habe beim durchkultivieren auch schon Verluste gehabt. Oft waren es solche der Myriostigmagruppe. Vielleicht brauchen die doch die Ruhe im Winter. Bei einer Infektion so sieht es jedenfalls aus, ist der Grund wirklich vielseitig.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16525
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Fukuryu schimmelt Empty Re: Fukuryu schimmelt

Beitrag  Cactophil am Mi 03 Dez 2014, 17:26

Tut mir leid um Deinen Astro!
Kann mich ja täuschen, aber es sieht so aus als wäre er von der Roten Spinne befallen - auf dem 1. Foto, auf der untersten Rippe (rechts auf der Rippe), sieht man viele rote Punkte, die auf Foto 2 noch nicht zu sehen sind (da allerdings auch vereinzelt welche verteilt auf der Pflanze). Vielleicht hat ihn der Befall geschwächt, möglicherweise direkt an der Schnitt-/Pfropfstelle, da wo man besonders schlecht hinsieht?
Mir ist auch mal ein gepfropfter von der Unterlage runtergefault, bei dem die Pfropfstelle scheinbar lückenlos verwachsen war (außer einem kleinen Hohlraum, wie sich dann herausgestellt hat), aber als ich den verfaulten runtergenommen hab, kam mir aus dem Hohlraum eine Woll-Laus entgegen! confused Ich denke nicht, daß die ein Jahr in dem kleinen Loch überlebt haben kann (so lang war er nämlich auf der Unterlage!), allerdings auch null Ahnung wie die da rein kam! Aber offenbar hat sie von unten her am Pfröpfling gesaugt, so daß er irgendwann aufgegeben hat. Hab ich auch noch nicht gesehen Neutral
Cactophil
Cactophil
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1209
Lieblings-Gattungen : alle ;)

Nach oben Nach unten

Fukuryu schimmelt Empty Re: Fukuryu schimmelt

Beitrag  Cristatahunter am Mi 03 Dez 2014, 17:47

Cactophil schrieb:Tut mir leid um Deinen Astro!
Kann mich ja täuschen, aber es sieht so aus als wäre er von der Roten Spinne befallen - auf dem 1. Foto, auf der untersten Rippe (rechts auf der Rippe), sieht man viele rote Punkte, die auf Foto 2 noch nicht zu sehen sind (da allerdings auch vereinzelt welche verteilt auf der Pflanze). Vielleicht hat ihn der Befall geschwächt, möglicherweise direkt an der Schnitt-/Pfropfstelle, da wo man besonders schlecht hinsieht?
Mir ist auch mal ein gepfropfter von der Unterlage runtergefault, bei dem die Pfropfstelle scheinbar lückenlos verwachsen war (außer einem kleinen Hohlraum, wie sich dann herausgestellt hat), aber als ich den verfaulten runtergenommen hab, kam mir aus dem Hohlraum eine Woll-Laus entgegen! confused  Ich denke nicht, daß die ein Jahr in dem kleinen Loch überlebt haben kann (so lang war er nämlich auf der Unterlage!), allerdings auch null Ahnung wie die da rein kam! Aber offenbar hat sie von unten her am Pfröpfling gesaugt, so daß er irgendwann aufgegeben hat. Hab ich auch noch nicht gesehen Neutral
Roter Punkt habe ich auch gesehen. Könnte aber auch etwas Anderes sein. Rote Spinne wäre wohl kleiner glaube ich.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16525
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Fukuryu schimmelt Empty Re: Fukuryu schimmelt

Beitrag  DanielDD am Mi 03 Dez 2014, 18:57

Danke!!!

es ist nicht mein Tag heute.  Das sind die roten Punkte, definitiv Rote Spinnmilben:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Da ich deswegen gerade den Makroring an der Kamera habe, habe ich gleich ein
paar Aufnahmen von einem cristaten Ooibo gemacht, der im Moment auch nicht so ganz gesund aussieht.
Auf der ersten Aufnahme sah ich einen Thrips:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

DanielDD
DanielDD
DanielDD
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 429
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Thelocactus, Rebutia, Ferocactus rectispinus

Nach oben Nach unten

Fukuryu schimmelt Empty Re: Fukuryu schimmelt

Beitrag  Cristatahunter am Mi 03 Dez 2014, 22:19

Uii. Daniel

Da musst du aufpassen. Ein Multikulti an Schädlingen, das kann gefährlich werden.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16525
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Fukuryu schimmelt Empty Re: Fukuryu schimmelt

Beitrag  chico am Mi 03 Dez 2014, 22:43

Hallo
Thripse und Spinnmilben lassen aber einen Kaktus nicht verschimmeln .
Das Schadbild sieht doch anders aus.
Spinnmilben und Wolläuse sind doch immer ein Problem .Im Winter vermehren sie sich
nicht ganz so schnell.Ich habe immer eine Sprühflasche gegen Spinnmilben stehen.
Zitruspflanzen sind der beste Indikator für Spinnmilben im Winter.Da können die Pflanzen
kalt stehen und die Spinnmilben vermehren sich wie blöde.
chico
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2897

Nach oben Nach unten

Fukuryu schimmelt Empty Re: Fukuryu schimmelt

Beitrag  Shamrock am Do 04 Dez 2014, 09:38

chico schrieb:Thripse und Spinnmilben lassen aber einen Kaktus nicht verschimmeln .
Nicht direkt aber vielleicht als Folgeschaden. Saug- und Fraßstellen verursachen kleine Öffnungen in der schützenden Epidermis und genau da Sporen von einem fiesen Pilz - schon hat man den Salat! Zudem ist die Pflanze durch die Besucher eh schon gestresst und kann sich gegen den Pilz nicht mehr erfolgreich wehren. Kollateralschaden sozusagen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15687
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Fukuryu schimmelt Empty Re: Fukuryu schimmelt

Beitrag  abax am Do 04 Dez 2014, 19:29

Hallo,
Die tierischen Schädlinge würde ich auch als Folgeerscheinung und nicht als Ursache sehen.
Am naheliegendsten finde ich eine Pilzinfektion beim Pfropfen. -Beim Schneiden entsteht ja zwangsweise eine große Verletzung und Sporen fliegen halt immer in der Luft herum- da ist die Wahrscheinlichkeit, das eine Pilzspore landet und sich dann breit macht, viel größer als durch die Miniverletzungen eines Milben-/Lausrüssels.
Teilweise schaffen es die Pflanzen ja auch, einen Pilzbefall abzukapseln und Überstehen das Ganze dann- zumindest bis zu einer Schwächung (z.B. durch ungünstige Kulturbedingungen). Und es kann einfach eine Weile Dauern, bis Kleinastro nicht mehr mit der Infektion fertig wird und der Pilz gewinnt.
abax
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 853
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten