Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Der Aussaatpilz hat zugeschlagen

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Der Aussaatpilz hat zugeschlagen Empty Der Aussaatpilz hat zugeschlagen

Beitrag  nikko am Fr 19 Dez 2014, 09:25

Hallo,
im Oktober habe ich Samen von Turbinicarpus krainzianus v. minima ausgesäet. Die Samen habe ich dies Jahr von meinen eigenen Pflanzen geerntet und sie sind im Lichtkasten sehr schön und schnell gekeimt.
Am 18.11.14 bei einer Routinekontrolle habe ich dann voller Schrecken dies gesehen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Jeder, der schon mal Kakteen ausgesäet hat, kennt das Bild und es stellt sich dann die Frage: Was nun? Einge raten, den Topf zu entsorgen. Ich neige eher dazu nochmal alles zu versuchen um die Kleinen zu retten.

Für das Bild und die Bekämpfungsmassnahmen habe ich die Klarsichtfolie entfernt. Mit einer sterilisierten Pinzette habe ich dann die verpilzten Stellen (Pflanzen und Substrat) entfernt. Dann habe ich ein Pilzmittel (Aliette) in Pulverform verteilt:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nun eine frische Klarsichtfolie wieder auf den Topf und zurück in den Kasten.

Beinahe täglich wurde nun kontrolliert und am 24.11.14 sah es wieder so aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der Pilz war also wieder zurück. Crying or Very sad

Es half also nichts: ich habe die Folie abgenommen, die befallenen Stellen wieder entfernt und mit Chinosolwasser etwas gegossen. Der Topf wurde dann ohne Folie wieder in den Lichtkasten gestellt. Die Folie abzunehmen hatte den Zweck die Luftfeuchtigkeit im Topf zu reduzieren, um so dem Pilz das Leben zu erschweren... idealerweise sollte nun das Substrat etwas abtrocken, was die Sämlinge vertragen sollten, der Pilz dagegen nicht.

Heute abend zeige ich Euch dann mal, wie der Topf jetzt aussieht.
Was vermutet ihr: hat sich der Pilz vertreiben lassen ?

LG,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4754
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Der Aussaatpilz hat zugeschlagen Empty Re: Der Aussaatpilz hat zugeschlagen

Beitrag  Shamrock am Fr 19 Dez 2014, 09:28

nikko schrieb:Was vermutet ihr: hat sich der Pilz vertreiben lassen ?
Da isser mit Sicherheit noch. Ob er nochmals zum Ausbruch kam? Ich tippe mal schwer auf Nein und drücke dir beide Daumen!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21814
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Der Aussaatpilz hat zugeschlagen Empty Re: Der Aussaatpilz hat zugeschlagen

Beitrag  Cristatahunter am Fr 19 Dez 2014, 09:48

Mein Tipp:

Die Folie ganz entfernen und erstmal das ganze Töpfchen richtig austrocknen lassen.  Danach nur noch einmal alle 14 Tage giessen und düngen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19727
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Der Aussaatpilz hat zugeschlagen Empty Re: Der Aussaatpilz hat zugeschlagen

Beitrag  Wühlmaus am Fr 19 Dez 2014, 09:52

Hallo Nils,

ich glaube, dass Du den Rest hast retten können. Notfalls würde ich die Zwerge schon pikieren, denn mit den Dörnchen sehen sie doch schon einigermassen "groß" aus. Zumindest bin ich auch der Ansicht, dass Trockenheit jetzt besser ist als die gespannte Luftfeuchtigkeit unter der Folie. Aufgelaufen sind ja immerhin reichlich von Deinen Samen.

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: www.kaktus-fieber.de
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5826
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium u. a.

Nach oben Nach unten

Der Aussaatpilz hat zugeschlagen Empty Re: Der Aussaatpilz hat zugeschlagen

Beitrag  Torro am Fr 19 Dez 2014, 11:02

Hallo Nils,

das sehe ich wie ähnlich wie Stefan. Folie entfernen und über den Winter trocken stehen lassen.
Das schaffen die dicke.

Äh - und falsches Pilzmittel hast Du. Da gibt es schärfere Sachen die wirklich helfen.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Der Aussaatpilz hat zugeschlagen Empty Re: Der Aussaatpilz hat zugeschlagen

Beitrag  RalfS am Fr 19 Dez 2014, 11:23

Hallo Frank

Da gibt es schärfere Sachen die wirklich helfen
Ich habe bisher auch immer mit Chinosol gesprüht.
Mich würde interessieren welches Mittel du meinst.

Grüße

Ralf
RalfS
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2878

Nach oben Nach unten

Der Aussaatpilz hat zugeschlagen Empty Re: Der Aussaatpilz hat zugeschlagen

Beitrag  sensei66 am Fr 19 Dez 2014, 11:32

Das Pilzmittel ist schon ok, aber trocken hilft es nichts. Das war der Fehler, da das Fungizid so nicht wirken kann.
Die Kleinen halten aber das Abtrockenen loker aus, sehe ich wie Stefan und Frank.

ciao
Stefan
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2494

Nach oben Nach unten

Der Aussaatpilz hat zugeschlagen Empty Re: Der Aussaatpilz hat zugeschlagen

Beitrag  Nopal am Fr 19 Dez 2014, 11:38

Hallo,

Ich Schließe mich Cristatahunter an, wobei ich sie sogar jede Woche besprühen würde, die ersten beiden male mit Chinosol und dann normal mit Dünger usw...
Deine Sämlinge haben ja schon einige Dornen so können sie auch immer zwischen den Wassergaben austrocknen.
Klar Wachsen sie dadurch langsamer aber Pilze haben so keine Chance...
Und wir vermehren ja alle Kakteen die mögen es nun mal eher trocken.
Zu deiner Frage:
Ich denke nein, wen die erde vollkommen trocken war.

Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2572
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Der Aussaatpilz hat zugeschlagen Empty Re: Der Aussaatpilz hat zugeschlagen

Beitrag  rezzomann am Fr 19 Dez 2014, 11:46

Hallo !
Nopal schrieb:Hallo,

Ich Schließe mich Cristatahunter an, wobei ich sie sogar jede Woche besprühen würde, die ersten beiden male mit Chinosol und dann normal mit Dünger usw...

Grüße
Nopal
Sehe ich das richtig , dass Du die Kleinen mit Dünger besprühst ?
MfG Ralf
rezzomann
rezzomann
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 652
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Der Aussaatpilz hat zugeschlagen Empty Re: Der Aussaatpilz hat zugeschlagen

Beitrag  Fred Zimt am Fr 19 Dez 2014, 11:51

Morgen Nils
ich sehs widerum wie Stefan,  Aliette ist ein Gieß- und Spritzmittel.
Nur aufgestreut zieht das vermutlich keine Wurscht vom Teller.
Andererseits sieht mir dein Pilz nicht wie der böse Aussatpilz aus scratch
Ich tät im konkreten Fall mal mit einer leicht rosafarbenen Kaliumpermanganatlösung sprühen und
dann alles abtrocknen lassen.

Äh - und falsches Pilzmittel hast Du. Da gibt es schärfere Sachen die wirklich helfen.
Was wär denn die konkrete Empfehlung?

Grüße

Fred
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6940

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten