Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Bestimmung von Echinofossulocactus

Nach unten

Bestimmung von Echinofossulocactus Empty Bestimmung von Echinofossulocactus

Beitrag  Rudolft am So 21 Dez 2014, 22:44

Servus Miteinander,
meine Bitte an die Fachleute unseres Forums ist die Namen der Echinofossulocactus zu kontrolieren und event. zu korrigieren.
Ich bezeichne sie mit Nr. von 1-3

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nr.1 Echinofossulocactus hastatus

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nr.2 Echinofossulocactus lamellosus

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nr.3 Echinofossulocactus phyllacanthus

Ich bedanke mich im voraus für eine korrekte Antwort Rudolf
Rudolft
Rudolft
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 699
Lieblings-Gattungen : Astrophyten

Nach oben Nach unten

Bestimmung von Echinofossulocactus Empty Re: Bestimmung von Echinofossulocactus

Beitrag  Shamrock am Mo 22 Dez 2014, 09:08

Hallo Rudolf,

das kann wieder spannend werden... Wie jedesmal, wenn Echinofossulos zum bestimmen in den Ring geworfen werden... Letztes Beispiel ist die Diskussion hier: https://www.kakteenforum.com/t16816-unbekannter-echinofossulocactus Bin gespannt was diesmal dabei rauskommt. Sollte man nicht einfach mal Stenocactus als monotypische Gattung behandeln? Wink

Hat jemand zufällig den Dornenschlüssel von Oehme zuhause? Der wäre bei dieser Gattung wirklich äußerst hilfreich...

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22123
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Bestimmung von Echinofossulocactus Empty ...Bestimmung...

Beitrag  komtom am Mo 22 Dez 2014, 09:51

Hallo Rudolf,

ja es ist schon schwierig Pflanzen aus dieser Gattung bis in den Art- Rang zu bestimmen. Aber so einfach ist es dann doch nicht, Echinofossulocactus zu einer "monotypischen" Gattung zu machen. Es gibt zumindest zwei gut unterscheidbare Phänotypen. Vielmehr ist es doch so, dass diese Gattung eben einfach noch voll in der Entwicklung ist und würden sich die Kakteenspezialisten daran machen diese Gattung neu zu bearbeiten, dann würde das Ergebniss ähnlich überraschend ausfallen wie bei Sulcorebutia.

Da selbst die annerkannten Arten sehr schwer abzugrenzen sind und jedes Jahr Bilder und auch Samen von neuen Formen auftauchen bleibt es trotz des Dornenschlüssels von Oehm schwierig. Hab ihn selbst aber auch nicht.
Ich versuche also meine Erfahrung weiterzugeben die aus den selbst gesähten aber auch erworbenen Pflanzen herrührt.

Bild Nr. 1 zeigt durchaus den genanten Ecf. hastatus diese Form wird jedoch je nach Gusto als Ecf. lammelosus v. hastatus oder auch nur als Ecf. lammelosus bezeichnet.

Bild Nr. 2 auch ihn kannst du als Ecf. lammelosus stehen lassen, aber die Planze ist noch sehr klein, also mal sehen wie sie sich weiterentwickelt. Die weissen Randdornen welche nach unten zeigen sind noch zu wenige im vergleich mit meinen Pflanzen.

Bild Nr. 3 ist ebenfalls eine in die Gruppe um Ecf. phyllacanthus passende Pflanze, den Namen kannst du also getrost so übernehmen.

also bis bald und Grüße

komtom
komtom
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 978
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Bestimmung von Echinofossulocactus Empty Re: Bestimmung von Echinofossulocactus

Beitrag  Rudolft am Mo 22 Dez 2014, 12:12

Shamrock schrieb:Hallo Rudolf,

das kann wieder spannend werden... Wie jedesmal, wenn Echinofossulos zum bestimmen in den Ring geworfen werden... Letztes Beispiel ist die Diskussion hier: https://www.kakteenforum.com/t16816-unbekannter-echinofossulocactus Bin gespannt was diesmal dabei rauskommt. Sollte man nicht einfach mal Stenocactus als monotypische Gattung behandeln?  Wink

Hat jemand zufällig den Dornenschlüssel von Oehme zuhause? Der wäre bei dieser Gattung wirklich äußerst hilfreich...

Servus Shamrock,
also ich habe nun die ganze Litanei durchgelesen, wenn ich das geahnt hätte,hätte ich gar nicht angefragt.
Ich möchte halt nicht`s Falsches reinstellen. Ich bin zwar froh wenn ich korrigiert werde, aber es ist auch immer ein wenig unangenehm.
Ich habe leider noch immer einige Schwierigkeiten beim selbst Bestimmen, daher bin ich auf das Intern. oder Beschilderung oder auch auf Bücher angewiesen.
Wobei ich darauf gekommen bin, daß es oft verschiedene Meinungen gibt und vieles falsch ist. Speziell im Internet!!!!
Shmrock,
ich wünsche Dir und Deiner Familie ein besinnliches Weihnachtsfest und viel Gesundheit im Neuen Jahr !!!!
Rudolf
Rudolft
Rudolft
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 699
Lieblings-Gattungen : Astrophyten

Nach oben Nach unten

Bestimmung von Echinofossulocactus Empty Re: Bestimmung von Echinofossulocactus

Beitrag  Rudolft am Mo 22 Dez 2014, 12:24

komtom schrieb:Hallo Rudolf,

ja es ist schon schwierig Pflanzen aus dieser Gattung bis in den Art- Rang zu bestimmen. Aber so einfach ist es dann doch nicht, Echinofossulocactus zu einer "monotypischen" Gattung zu machen. Es gibt zumindest zwei gut unterscheidbare Phänotypen. Vielmehr ist es doch so, dass diese Gattung eben einfach noch voll in der Entwicklung ist und würden sich die Kakteenspezialisten daran machen diese Gattung neu zu bearbeiten, dann würde das Ergebniss ähnlich überraschend ausfallen wie bei Sulcorebutia.

Da selbst die annerkannten Arten sehr schwer abzugrenzen sind und jedes Jahr Bilder und auch Samen von neuen Formen auftauchen bleibt es trotz des Dornenschlüssels von Oehm schwierig. Hab ihn selbst aber auch nicht.
Ich versuche also meine Erfahrung weiterzugeben die aus den selbst gesähten aber auch erworbenen Pflanzen herrührt.

Bild Nr. 1 zeigt durchaus den genanten Ecf. hastatus diese Form wird jedoch je nach Gusto als Ecf. lammelosus v. hastatus oder auch nur als Ecf. lammelosus bezeichnet.

Bild Nr. 2 auch ihn kannst du als Ecf. lammelosus stehen lassen, aber die Planze ist noch sehr klein, also mal sehen wie sie sich weiterentwickelt. Die weissen Randdornen welche nach unten zeigen sind noch zu wenige im vergleich mit meinen Pflanzen.

Bild Nr. 3 ist ebenfalls eine in die Gruppe um Ecf. phyllacanthus passende Pflanze, den Namen kannst du also getrost so übernehmen.

also bis bald und Grüße

komtom


Servus komtom,
herzlichen Dank für Deine schnelle und kompetente Antwort !!!
Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr Rudolf
Rudolft
Rudolft
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 699
Lieblings-Gattungen : Astrophyten

Nach oben Nach unten

Bestimmung von Echinofossulocactus Empty Re: Bestimmung von Echinofossulocactus

Beitrag  Shamrock am Mo 22 Dez 2014, 12:32

Hallo Rudolf,

ich glaube dem gewohnt kompetenten Kommentar von komtom kannst du erstmal bedenkenlos vertrauen. Bestimmen ist häufig so ein Geduldsspiel, vor allem wenn die Pflanzen nicht ganz so aussehen wollen, wie sie in der Literatur beschrieben werden. Kann man den zarten Flaum bereits als Axillenwolle bezeichnen? Ist das komische Ding hier nun ein Mittel- oder Randdorn? Wie wär´s mit Rippenzählen bei Echinofossulocactus? Da kenne ich auch unterhaltsamere Beschäftigungen...!

Lass dir mal nicht den Mut zum munteren Bildereinstellen im Lexikon nehmen. Wer viel arbeitet, macht viele Fehler. Wer wenig arbeitet, macht wenig Fehler. Wer nicht arbeitet macht keine Fehler und wer keine Fehler macht, der wird befördert. Oder so ähnlich.
Im Internet findet man übrigens wirklich konsequent viel Mist. Erschreckend! Im Zweifelsfall liegt man da mit guten Büchern schon deutlich besser. Aber selbst bei Kakteenkäufen von Fachhändlern wie Haage oder Uhlig ist man ja weißgott nicht vor falschen Namenschildern gefeit. Wir sind keine Botaniker also dürfen wir auch mal Fehler machen!

Dir und deiner Familie ebenso die besten Weihnachtswünsche sowie viel Erfolg und Gesundheit 2015!

Matthias

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22123
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten