Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Die Vielfalt von Gymnocalycium mihanovichii

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Die Vielfalt von Gymnocalycium mihanovichii - Seite 2 Empty Re: Die Vielfalt von Gymnocalycium mihanovichii

Beitrag  Rudolft am Fr 26 Dez 2014, 00:08

Cristatahunter schrieb:Die mit den grünen Blüten sind mihanovichii, mit den rosa Blüten sind stenopleurus, die weissblütigen würde ich als mihanovichii friederichii einordnen. Da bei den Zuchten von chlorophyllosen rumexperimentiert wird, können durchaus auch Hybriden im Spiel sein.

Servus,da bin ich mir fast sicher, daß Hybriden im Spiel sind.
HG Rudolf
Rudolft
Rudolft
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 699
Lieblings-Gattungen : Astrophyten

Nach oben Nach unten

Die Vielfalt von Gymnocalycium mihanovichii - Seite 2 Empty Re: Die Vielfalt von Gymnocalycium mihanovichii

Beitrag  wikado am Fr 26 Dez 2014, 11:21

Immer wieder Interessant diese Vielfalt. Gymnos gehören ja auch zu meinen Lieblingen. Wobei ich mihanovichiii gar nicht habe... stehe nicht so auf die gepfropften Sachen, wobei ich glaube das man je nach dem vie viel Chrorophyll drin ist die auch we halten kann wie man bei dir sieht. Ich habe nur fridrichii die sehen ja fast so ähnlich aus.
wikado
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2328
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Die Vielfalt von Gymnocalycium mihanovichii - Seite 2 Empty Re: Die Vielfalt von Gymnocalycium mihanovichii

Beitrag  Cristatahunter am Fr 26 Dez 2014, 14:57

mihanovichii gibt es in grün und wurzelecht. Friderichii ist eine Subspezies von mihanovichii.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20003
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Die Vielfalt von Gymnocalycium mihanovichii - Seite 2 Empty Re: Die Vielfalt von Gymnocalycium mihanovichii

Beitrag  gymfrai am So 28 Dez 2014, 09:40

Weder G. friedrichii oder G. mihanovichii müssen gepfropft werden. Beide Arten wachsen sehr gut auf eigenen Wurzeln. Oft im
Umlauf sind die Mutante von G. friedrichii die auch auf einigen Bildern zu sehen sind, diese müssen gepfropft werden, da ein Überleben sonst nicht möglich wäre (kein oder wenig Chlorophyll).
Übrigens ist G. friedrichii keine Unterart von G. mihanovichii sondern eine gute eigene Art. Ganz einfach zu unterscheiden durch Blüte und Epidermis. G. mihanovichii hat eine glatte Epidermis, breitere Rippen bis max. 8, die inneren Blütenblätter öffnen sich fast nie, nur bei ganz extremer Hitze ein wenig. Blütenfarbe gelblich, grünlich bis braünlich. Vorkommen: Paraguay und Argentinien
G. friedrichii hat eine matte Epidermis, sieht aus wie eine Krötenhaut (Zellwände sind nach außen gewölbt). Die Blütenfarbe ist weiß bis rosa, Blüte öffnet sich weiter. Außerdem haben die Pflanzen dünnere Rippen bis 16. Vorkommen: Paraguay und Bolivien
Eigentlich hätte der Eintrag "Die Vielfalt von G. friedrichii" heißen müssen, es sind auf den Bildern nur 2 mihanovichii Blüten zu sehen.

Viele Grüße
gymfrai
gymfrai
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 10

Nach oben Nach unten

Die Vielfalt von Gymnocalycium mihanovichii - Seite 2 Empty Re: Die Vielfalt von Gymnocalycium mihanovichii

Beitrag  Rudolft am So 28 Dez 2014, 22:02

gymfrai schrieb:Weder G. friedrichii oder G. mihanovichii müssen gepfropft werden. Beide Arten wachsen sehr gut auf eigenen Wurzeln. Oft im
Umlauf sind die Mutante von G. friedrichii die auch auf einigen Bildern zu sehen sind, diese müssen gepfropft werden, da ein Überleben sonst nicht möglich wäre (kein oder wenig Chlorophyll).
Übrigens ist G. friedrichii keine Unterart von G. mihanovichii sondern eine gute eigene Art. Ganz einfach zu unterscheiden durch Blüte und Epidermis. G. mihanovichii hat eine glatte Epidermis, breitere Rippen bis max. 8, die inneren Blütenblätter öffnen sich fast nie, nur bei ganz extremer Hitze ein wenig. Blütenfarbe gelblich, grünlich bis braünlich. Vorkommen: Paraguay und Argentinien
G. friedrichii hat eine matte Epidermis, sieht aus wie eine Krötenhaut (Zellwände sind nach außen gewölbt). Die Blütenfarbe ist weiß bis rosa, Blüte öffnet sich weiter. Außerdem haben die Pflanzen dünnere Rippen bis 16. Vorkommen: Paraguay und Bolivien
Eigentlich hätte der Eintrag "Die Vielfalt von G. friedrichii" heißen müssen, es sind auf den Bildern nur 2 mihanovichii Blüten zu sehen.

Viele Grüße

Hallo gymfrai,
vorerst herzlichen Dank für die Richtigstellung, da ich aber merke,daß Du anscheinend ein Fachmann bei Gymnos bist, ersuche ich Dich, mir ein wenig
auf der Spalte "Bestimmungshilfe" beim Bestimmen, einiger meiner Gymnocalycien zu helfen. Ich bin nicht so sattelfest mit den Namen daher möchte ich
nicht Fotos mit falschen Namen reinstellen.
Herzlichen Dank im Voraus alles Gut und viel Glück im Neuen Jahr
Rudolf
Rudolft
Rudolft
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 699
Lieblings-Gattungen : Astrophyten

Nach oben Nach unten

Die Vielfalt von Gymnocalycium mihanovichii - Seite 2 Empty Re: Die Vielfalt von Gymnocalycium mihanovichii

Beitrag  Pieks am So 28 Dez 2014, 22:23

Kurze Zwischenfrage:

Wenn man die bunten Gymnos auf jusbertii umpfropft, kann man die alle
im Gewächshaus bei 5-6 Grad überwintern? Bei einem orangefarbenen
und braunen hat es letzten Winter schon geklappt, aber bei pink, rot und
den ganz bunten hab ich es mich noch nicht getraut.

Liebe Grüße,
Tim
Cool
Pieks
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3547
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Die Vielfalt von Gymnocalycium mihanovichii - Seite 2 Empty Re: Die Vielfalt von Gymnocalycium mihanovichii

Beitrag  wikado am Mo 29 Dez 2014, 17:58

Tim,
bei den gepfropften kommt es glaube ich darauf an, auf was für einer Unterlage gepfropft wurde und was die für Ansprüche hat, denn danach richtet sich die Überwinterung.
wikado
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2328
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Die Vielfalt von Gymnocalycium mihanovichii - Seite 2 Empty Re: Die Vielfalt von Gymnocalycium mihanovichii

Beitrag  Pieks am Mo 29 Dez 2014, 20:52

Ok, die Vermutung hatte ich auch.
Ich hab vorhin jedenfalls zur Sicherheit nur ein Stück mit 15 Areolen des
ganz bunten Gymno auf jusbertii gepfropft. Wenn nach dem Anwachsen die
Überwinterung im kalten GWH funktioniert, weiß ich mehr. Ich sag dann im
April bescheid.

Liebe Grüße,
Tim
Cool
Pieks
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3547
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten