Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aussaat

Nach unten

Aussaat Empty Aussaat

Beitrag  ernesto42 am Do 25 Dez 2014, 13:43

Hallo, erstmal ein frohes Fest euch allen,

habe mich ein wenig umgeschaut und bei euren Beschreibungen von der Aussaat ist mir was aufgefallen.
Ihr schreibt manchmal 7-4-7-4
Bedeutet dass man das Licht alle 7Stunden ausmachen soll für 4 Stunden?

Ich mache es morgens an ca 10stunden und mache es aus abends um 18uhr das gleiche mit der Wärme.
Kann mir einer vielleicht einen Rat geben wie lange Wärme und Licht am Tage an sein soll?
Soll man da Pausen einlegen am Tage.
Bin für jeden Rat dankbar


Mfg Christian
ernesto42
ernesto42
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 106
Lieblings-Gattungen : Cleistocacteen und Astrophyten

Nach oben Nach unten

Aussaat Empty Re: Aussaat

Beitrag  william-sii am Do 25 Dez 2014, 14:30

Es muss heißen 7+5+7+5=24.
Nähers siehe auf meiner Homepage.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3321
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Aussaat Empty Re: Aussaat

Beitrag  ernesto42 am Do 25 Dez 2014, 16:22

Vielen Dank für deine info

Leider bin ich auf der Arbeit in der Woche und kann nicht nach 7 Stunden zuhause sein


Ist es sehr schlimm für die Keimung dass ich nach 12stunden die Beleuchtung und Wärme ausschalte und morgens wieder an!
Shocked

ernesto42
ernesto42
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 106
Lieblings-Gattungen : Cleistocacteen und Astrophyten

Nach oben Nach unten

Aussaat Empty Re: Aussaat

Beitrag  nikko am Do 25 Dez 2014, 16:42

Moin,
12h Beleuchtung und Wärme ist völlig OK. Der 7+5+7+5 Stunden Zyklus dient dazu 2 Tage Wachstum an einem Tag zu simulieren. Bei den Kakteen ist es so, dass mit dem Licht tagsüber Energie gesammelt wird, die dann in der Dunkelheit zum Wachstum verwendet wird. Die Idee ist nun, dass 5 Stunden Nacht fürs Wachsen völlig ausreicht und man dann gleich noch einen Tag hinterherschiebt. Very Happy

Falls Du das versuchen möchtest bietet sich z.B. eine billige Zeitschaltuhr aus dem Baumarkt an (ab ca. 3 Euro) Funktioniert bei mir seit Jahren tadellos.

LG,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4754
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Aussaat Empty Re: Aussaat

Beitrag  Fred Zimt am Do 25 Dez 2014, 16:45

Hallo Christian,

12-12 funktioniert auch und in Mexiko ists, soweit ich weiß, auch nicht nur 5 Stunden dunkel. Wink
Es gibt die Theorie, nach der man mit kürzeren Tag-Nacht Intervallen ein schnelleres Wachstum erreichen kann,
einige Forumsmitglieder haben damit gute Erfahrungen.
Falls Du diesen Weg beschreiten möchtest verwende am Besten eine Zeitschaltuhr,
ein einfaches Modell kostet im Baumarkt weniger als 5,-Euro.

Ist es sehr schlimm für die Keimung dass ich nach 12stunden die Beleuchtung und Wärme ausschalte und morgens wieder an!
Gar nicht schlimm, im Gegenteil, klingt alles prima.



Viel Erfolg

Fred


Zuletzt von Fred Zimt am Do 25 Dez 2014, 16:46 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Hoppla, Nils war schneller :o))
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6940

Nach oben Nach unten

Aussaat Empty Re: Aussaat

Beitrag  william-sii am Do 25 Dez 2014, 16:55

nikko schrieb:Bei den Kakteen ist es so, dass mit dem Licht tagsüber Energie gesammelt wird, die dann in der Dunkelheit zum Wachstum verwendet wird. Die Idee ist nun, dass 5 Stunden Nacht fürs Wachsen völlig ausreicht und man dann gleich noch einen Tag hinterherschiebt.  Very Happy
Kleine Korrektur: Das Wachstum geschieht tagsüber mit Hilfe von Licht und der in CO² umgewandelten Äpfelsäure. Nachts wird CO² aufgenommen und in Form von Äpfelsäure gespeichert.

nikko schrieb:Falls Du das versuchen möchtest bietet sich z.B. eine billige Zeitschaltuhr aus dem Baumarkt an (ab ca. 3 Euro) Funktioniert bei mir seit Jahren tadellos.
Kann ich auch empfehlen.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3321
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Aussaat Empty Re: Aussaat

Beitrag  ernesto42 am Do 25 Dez 2014, 16:56

Danke euch beiden war echt informativ hab auch gerade auf der Seite geschaut!!

Bei deinen ganzen Beschreibungen der Substrate ist wohl nur Lavalith Bims und Perlite zu empfehlen:-)

Ich habe auch Echinofossuluskakteen und gerade Gymnocalyciumarten gesäht.
Habe auf der Seite uni giessen gelesen dass die gerne vom humosenteil Rhododendronerde haben wollen.
Wisst ihr da was drüber? Soll den ph wert senken da diese gerne eine etwas sauere Mischung haben wollen!
ernesto42
ernesto42
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 106
Lieblings-Gattungen : Cleistocacteen und Astrophyten

Nach oben Nach unten

Aussaat Empty Re: Aussaat

Beitrag  nikko am Do 25 Dez 2014, 17:18

Moin,
probiers aus! Jeder hat so seine Mischung, auf die er schwört. Z.B. habe ich nach etlichen Experimenten (fast) alle Kakteen auf Bims (von Vulkatec, weil echt preiswert) mit einem kleinen Anteil von Avancat Katzenstreu (Ist reines Kieselgur und sorgt für die leichte 'Säure'), umgestellt.

Dazu kommen ein paar Langzeit-Düngeperlen. Für mich ein sehr gutes Substrat, weil schnell wieder trocknend (wichtig, damit die Wurzeln Luft bekommen) und auf Dauer stabil. Nach Bedarf wird dann im Sommer mit Flüssigdünger (nach Anleitung) gedüngt.

Egal welche Erde Du am Ende nimmst, sie sollte folgendes können:
- Sie darf sich nicht verdichten und damit Luft- und Wasserundurchlässig werden.
- Sie sollte schnell Wasser aufnehmen können aber auch schnell wieder abtrocknen können. Kakteen hassen dauerfeuchte Wurzeln!
- Für Schädlinge wie z.B. Trauerfliegen unatrraktiv sein. (Also z.B. kein Torf)

Generell gilt noch: die meisten Kakteen sterben an zuviel, nicht an zuwenig Wasser!

LG,
Nils

nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4754
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Aussaat Empty Re: Aussaat

Beitrag  chico am Do 25 Dez 2014, 18:20

Hallo
Die Aussage von Nikko

Generell gilt noch: die meisten Kakteen sterben an zuviel, nicht an zuwenig Wasser!

Das ist die wichtigste Aussage!!
Das ist vor allem bei der Aussaat wichtig.Wie man bei manchen
Beiträgen sieht schwimmen die Sämlinge im Wasser und die Pfleger wundern sich das die Sämlinge von Pilzen aufgefressen
werden.Dann wird mit Chemie behandelt anstatt die Sämlinge
abtrocknen zu lassen und schon hat sich das Problem erledigt.
Sie wachsen so genauso schnell.
chico
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2793

Nach oben Nach unten

Aussaat Empty Re: Aussaat

Beitrag  ernesto42 am Fr 26 Dez 2014, 09:48

DAnke euch beiden,

Also ich hatte nur Pilze bei meiner ersten Aussaat danach nie wieder.
Bin echt zufrieden, die letzten beiden Male bin ich sogar ohne Chinosol ausgekommen.
Habe die Erde immer selber abgekocht und auch selbst gemischt.
Dieses mal habe ich spezi. Erde von Vulcatec gekauft für die Aussaat.
Auf dem ersten Blick scheint es perfekt zu sein sehr mineralisch und sehr durchlässig.
Die ersten haben schon gekeimt
Bei meiner letzten Aussaat hat nicht ein Gymnocalycium gekeimt:-(((
ernesto42
ernesto42
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 106
Lieblings-Gattungen : Cleistocacteen und Astrophyten

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten