Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ein paar Aussaaten von Astrophytum asterias Kultivaren und Hybride

Nach unten

Ein paar Aussaaten von Astrophytum asterias Kultivaren und Hybride Empty Ein paar Aussaaten von Astrophytum asterias Kultivaren und Hybride

Beitrag  Travelbear am Sa 25 Sep 2010, 22:51

Hallo zusammen,

da an Astrophytumaussaaten doch ein gewisses Interesse da ist und Resonanz erfolgte, möchte ich hier noch ein paar weitere Aussaaten von mir vorstellen und kommentieren.

Als Erstes:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Texas-Form des Asterias ist eine eigenständige, isolierte Population im Grenzgebiet zwischen New Mexico und Mexiko. Sie weist eine deutlich dünnere Beflockung auf als die Gonzales-Form. Dies sieht man an den nun 2 jährigen Sämlingen sehr deutlich. Der größte Teil ist immer noch nudal und wird erst später seine Beflockung bekommen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sehr deutlich zeigt sich bei dieser Superkabuto-Aussaat die Streuung. Es gibt einige sehr dicht beflockte Pflänzchen, eine zeigt sogar die für Hanazono typische Püschelbildung, doch die meisten sind locker beflockt mit großen Flocken. Die augenscheinlich nudalen Superkabutos können durchaus noch zu einem späteren Zeitpunkt ihre Beflockung entwickeln! Es wäre also verfrüht sie jetzt schon auszuselektieren!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

In dieser Schale ist ein ganzer Mix zusammengestellt, denn man hat ja keinen Platz zu verschenken! Der Kultivar Syowa rote Blüte war bisher der Schwächste unter meinen Asteriasaussaaten von 100 Korn sind nur 15 gekeimt und davon haven nur 7 die ersten zwei Monate überlebt. Diese wachsen aber doch ganz gut und scheinen sehr vital zu sein. Syowa bedeutet, daß die Petale der Blüten sehr dünn und zahlreich sind. Die Blüte sieht daher aus, wie wenn sie aus vielen kleinen dünnen Federn aufgebaut wäre. Aber das muß sich dann mit der ersten Blüte dann erst einmal zeigen. Ich hoffe ich hab nichts enttäuschendes die Jahre über hochgezogen!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Akabana heißt auf wörtlich aus dem japanischen übersetzt, rote Blume, also rote Blüte. Dieser Japankultivar bringt tiefrote Blüten hervor. Die Grundformen haben gelbe Blüten mit rotem Schlund. Erwähnenswert ist, daß auch dieser Kultivar nicht besonders vital ist. Die Keimrate von 212 Keimlingen aus 240 Samen war zwar gut, aber danach sind mir die Keimlinge wie die Fliegen gestorben. Nach 2 Monaten hatte ich dann nur noch ca 30 Sämlinge. Daran hat sich aber seither Gott sei Dank nichts mehr geändert. Überraschend finde ich die Wüchsigkeit. Für einjährige Pflanzen sind sie bereits doppelt so groß wie die zweijährigen Texas-Asterias!
Der andere Mitbewohner dieser Schale ist ein COAS HANAZONO. Dies ist ein Hybride aus A. coahuiliense (Mutter) x Asterias cv. Hanazono (Pollengeber). Bisher zeigt sich die intermediäre Form zwischen dem coahuliense und dem Asterias, also gerundeterere Rippen. Die Beflockung folgt augenblicklich dem Coahuilense. Bleibt abzuwarten, ob sich zu einem späteren Zeitpunk noch die püscheligen Flocken des Hanazono hinzuentwickeln. Einige Pflänzchen zeigen Panaschierung. Interessanterweise ändert sich die Farbe wie bei den Koh-yo's jahreszeitlich. Im winter sind die chlorophyllfreien Zonen zitronengelb gefärbt, Im Sommer zeigen sie dagegen eine orange bis rote Farbe.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier sieht man Sämlinge einer Kreuzung zweier Asterias Kultivare untereinander. V-Type bringt wie der Namen schon sagt eine Beflockung hervor, die in Bändern erfolgt und an den Rippenkanten zusammenläuft. Dies sieht dann wie ein V aus. Eine andere Bezeichnung für V-Type ist "Zebra". Snow bedeutet eine sehr starke großflächige Beflockung, so daß die Pflanze wie mit Schnee bedeckt aussieht. Einige Sämlinge zeigen schon eine recht dichte Beflockung für Ihre Größe. Man muß aber die weitere Entwicklung abwarten!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gelbe Flocken ist eigentlich schon alles sagend. Im Neudeutschen wird gerne der Ausdruck "Golden Supar" verwendet.
Es handelt sich also um eine Superkabuto-Form die gelbe Flocken aufweist. Dabei sind Pflanzen mit einer reingelben Beflockung eher selten. Meist tritt ein eine gelbe und weiße Beflockung gleichzeitig aus, was auch sehr reizvoll sein kann. Der große Formenreichtum der Pflänzchen zeigt deutlich, daß dieser Kultivar eigentlich gar kein Kultivar ist im engeren Sinne, sondern ein (Multi)Hybride. Auch hier war die Vitalität der Keimlinge eher schlecht als recht. Ebenso sieht man, daß es doch relativ viele "Krüppel" gibt, die sich jedoch als äußerst zäh erweisen. Die Beflockung ist in einige Fällen rein weiß. Es sind also ganz normal Superkabutos, die jedoch die Gene der gelben Beflockung in sich tragen. Auch habe ich zwei Sämlinge, die schon eine braune Beflockung zeigen (nein, das ist keine Verschmutzung!). Sehr interessant! Ich hoffe ich bekomme sie hoch, damit ich diese Gene weitervererben kann!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

So, hier sieht man nun Asterias-Sämlinge, die hoffentlich irgendwann beweisen, daß sie auch gelbblütig sind. Die Blüten sollten also eher einen gelben Schlund haben als einen roten. Nun rein gelb blühende Asterien sind recht selten. Meist zeigt der Schlund doch noch mit einen Anflug an hellorange oder dunkelgelb. In der zweiten Hälfte sind Asterien, die ich aus einem Thai-Astrophytum mix erhalten haben und ausselektierte. Bleibt abzuwarten, welche Blütenformen und -farben sich entwickeln.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier nun relativ langweilig und uniform eine Aussaat von nudalen Asterien. Auch hier zeigt sich eine gewisse Bandbreite in den Formen. Es sind also keine reinen Kultivare. Auch zeigen ein paar wenige Sämlinge durchaus eine Beflockung. Allerdings kann sich diese mit den Jahren dann verliehren. Ganz umgekehrt ist es dagegen bei dem Senile v. Krausei. Hier sind die Sämlinge dicht beflockt und verliehren erst mit dem zunehmenden Alter die Beflockung. Des weiteren fehlem diesem Senile Kultivar die Gene für die rote und gelbe Dornenfarbe, so daß die Dornen rein weiß sein werden, auch im Alter! Als eine weitere Besonderheit blüht dieser Kultivar rein gelb und nicht wie für Senile üblich, gelb mit rotem Schlund.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und nocheinmal rotblütige Asterien. Allerdings erwarte ich hier eher eine rötliche, lachsfarbene Farbe als ein kräftiges rot, wie bei den Akabana. Auch hier zeigt sich, daß es sich um keine Kultivare im engeren Sinne handelt sondern um Hybride. Die teiweise recht rippigen Formen weisen darauf hin.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

In der letzten Schale sieht man die Aussaat eines besonders dicht beflockten Hanazono. Bisher scheint er tatsächlich das zu werden, was auf dem Samentütchen stand (war eine Gratisbeigabe). Hakushin ist eigentlich eine erbkonstante Form des CAPAS. Aber bei meiner Aussaat zeigte sich, daß nur wenige Samen auch wirklich Hakushins ervorbrachten. Der größte Teil sind Asterias-Formen. Trotzdem möchte ich diese noch nicht verwerfen, sondern die Blüte abwarten.


Ich hab noch einiges andere an Asteriaskultivaren bzw. -kreuzungen. Doch sind diese noch zu klein, um daß man schon Tendenzen erkennen könnte.


Seid Ihr noch alle wach?... Wenn nicht dann dürft Ihr jetzt aufwachen, ich bin am Ende!

Gruß Peter

Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1150
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Ein paar Aussaaten von Astrophytum asterias Kultivaren und Hybride Empty Re: Ein paar Aussaaten von Astrophytum asterias Kultivaren und Hybride

Beitrag  Gast am Sa 25 Sep 2010, 23:10

Ein paar Aussaaten von Astrophytum asterias Kultivaren und Hybride Lachende-smilies-0074Ein paar Aussaaten von Astrophytum asterias Kultivaren und Hybride Lachende-smilies-0074Ein paar Aussaaten von Astrophytum asterias Kultivaren und Hybride Lachende-smilies-0074Ein paar Aussaaten von Astrophytum asterias Kultivaren und Hybride Lachende-smilies-0074Mensch Peter ! wer dabei einschläft ist selber Schuld ! Endlich erschliessen sich wenigstens einige Bezeichnungen dieser Astroformen , ganz großes Kino dieser Beitrag !
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein paar Aussaaten von Astrophytum asterias Kultivaren und Hybride Empty Re: Ein paar Aussaaten von Astrophytum asterias Kultivaren und Hybride

Beitrag  Echinopsis am Sa 25 Sep 2010, 23:14

Mike schrieb:.... ganz großes Kino dieser Beitrag !

Stimmt! Und super Interessant! Weiter so Peter, deine Aussaaten sind einmalig!

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15381
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Ein paar Aussaaten von Astrophytum asterias Kultivaren und Hybride Empty Re: Ein paar Aussaaten von Astrophytum asterias Kultivaren und Hybride

Beitrag  Arzberger am Sa 25 Sep 2010, 23:55

Supertoll, Peter!! Respekt!!
Perfekte Aussaaten und sehr interessante Infos!!

Viele Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1275

Nach oben Nach unten

Ein paar Aussaaten von Astrophytum asterias Kultivaren und Hybride Empty Re: Ein paar Aussaaten von Astrophytum asterias Kultivaren und Hybride

Beitrag  ferox am So 26 Sep 2010, 10:00

Hallo Peter

sehr guter Beitrag - schöne Bilder - habe alles mit wachsendem Interesse gelesen. Shocked Laughing
Ich hoffe, Du hälst uns über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden.

schönen Sonntag noch
ferox
ferox
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 769

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten