Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Beleuchtungsdauer bei der Aussaat

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Beleuchtungsdauer bei der Aussaat - Seite 5 Empty Re: Beleuchtungsdauer bei der Aussaat

Beitrag  Andreas53 am Di 06 Jan 2015, 17:57

Maql eine Frage:

wielange braucht Tante Edith
Andreas53
Andreas53
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16
Lieblings-Gattungen : Winterharte und andere

Nach oben Nach unten

Beleuchtungsdauer bei der Aussaat - Seite 5 Empty Re: Beleuchtungsdauer bei der Aussaat

Beitrag  Fred Zimt am Di 06 Jan 2015, 18:04

Wessen Tante Edith?

Die hiesige Tante Edit (die ohne h) ist sehr hurtig,
wenn man sie richtig füttert. Wink
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6940

Nach oben Nach unten

Beleuchtungsdauer bei der Aussaat - Seite 5 Empty Re: Beleuchtungsdauer bei der Aussaat

Beitrag  Cristatahunter am Di 06 Jan 2015, 21:38

Fred Zimt schrieb:
Mal andersrum:
Gabs bei deinen Experimenten auch mal vergleichsweise schlechte Ergebnisse?

Grüße

Fred
Ja, dann wenn nichts keimt. 
Ich habe nie behauptet das es nur an der Beleuchtung liegt. Es gibt noch viele Faktoren die das Wachstum beeinflussen. Ich bin eigentlich auch nicht am experimentieren. Ich habe meine Methode und die setze ich schon viele Jahre ein.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19693
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Beleuchtungsdauer bei der Aussaat - Seite 5 Empty Re: Beleuchtungsdauer bei der Aussaat

Beitrag  Fred Zimt am Mi 07 Jan 2015, 11:13

Guten Morgen Stefan,


Ich bin eigentlich auch nicht am experimentieren.
Ich habe meine Methode und die setze ich schon viele Jahre ein.

Aha, dankeschön.
Mit experimentieren meinte ich das Ausprobieren von verschiedenen Beleuchtungszeiten
wie Du es vor nicht ganzsovielen Jahren mal beschrieben hattest.
->hier zum Beispiel.


Ich habe nie behauptet das es nur an der Beleuchtung liegt.
Es hat ja keiner behauptet, Du hättst das behautet. Wink

Vielleicht kann man schonmal den vorsichtigen Schluß ziehen,
daß die Pflanzen recht tolerant gegenüber dem Beleuchtungstakt sind
wenn die sonstigen Rahmenbedingungen stimmen?
Du schriebst ja auch, daß man die Belichtung nicht überbewerten sollte.

Grüße

Fred


Zuletzt von Fred Zimt am Mi 07 Jan 2015, 19:42 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : ein)
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6940

Nach oben Nach unten

Beleuchtungsdauer bei der Aussaat - Seite 5 Empty Re: Beleuchtungsdauer bei der Aussaat

Beitrag  william-sii am Mi 07 Jan 2015, 12:34

Leute, haltet mal den Ball flach.
Bis jetzt ist alles Spekulation. Der Link von Timm Willem gibt keine Auskunft über die Belichtungsdauer bei Sämlingen. Und auch die Angabe im Philips-Prospekt ist ohne wissenschaftliche Begründung. Es ist nicht einmal klar, ob Kakteensämlinge überhaupt CAM-Stoffwechsel betreiben.
Bisher ist also alles hier nur Disputiererei. Aus subjektiven Beobachtungen von verschiedenen Leuten scheint die 7-5-7-5-Methode Vorteile zu bringen, ob diese aber allein auf die Beleuchtungsdauer zurückzuführen sind ist nicht bewiesen.
Mein Vorschlag: Die Ergebnisse meines Versuchs abwarten, dann sehen wir weiter.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3320
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Beleuchtungsdauer bei der Aussaat - Seite 5 Empty Re: Beleuchtungsdauer bei der Aussaat

Beitrag  Cristatahunter am Mi 07 Jan 2015, 13:56

Fred Zimt schrieb:Guten Morgen Stefan,


Ich bin eigentlich auch nicht am experimentieren.
Ich habe meine Methode und die setze ich schon viele Jahre ein.

Aha, dankeschön.
Mit experimentieren meinte ich das Ausprobieren von verschiedenen Beleuchtungszeiten
wie Du es vor nicht ganzsovielen Jahren mal beschrieben hattest.
->hier zum Beispiel.


Ich habe nie behauptet das es nur an der Beleuchtung liegt.
Es hat ja keiner behautet Du hättst das behautet. Wink

Vielleicht kann man schonmal den vorsichtigen Schluß ziehen,
daß die Pflanzen recht tolerant gegenüber dem Beleuchtungstakt sind
wenn die sonstigen Rahmenbedingungen stimmen?
Du schriebst ja auch, daß man die Belichtung nicht überbewerten sollte.

Grüße

Fred
Ja, 7-2-7-8 tönt unglaublich, ist aber so. Ausschlaggebend war für mich die 8 Std. Nachtruhe, damit sich die Spaltöffnungen genügend Zeit nehmen aufzugehen. Die 2 Std. ist eher so ein Powernaping damit sich nicht zuviel Wärme anstaut. Den Kakteen scheint es nicht zu stören. Wie ein 16Std. Tag mit einem Schattenspender über Mittag.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19693
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Beleuchtungsdauer bei der Aussaat - Seite 5 Empty Re: Beleuchtungsdauer bei der Aussaat

Beitrag  Hardy_whv am Mi 07 Jan 2015, 16:56

Cristatahunter schrieb:Ja, 7-2-7-8 tönt unglaublich, ist aber so. Ausschlaggebend war für mich die 8 Std. Nachtruhe, damit sich die Spaltöffnungen genügend Zeit nehmen aufzugehen. Die 2 Std. ist eher so ein Powernaping damit sich nicht zuviel Wärme anstaut. Den Kakteen scheint es nicht zu stören. Wie ein 16Std. Tag mit einem Schattenspender über Mittag.

Dann kann man ja fast sagen, du beleuchtest 16 Stunden mit 8 Stunden Nachtpause, wobei die 16 Stunden durch eine 2-stündige, dicke Regenwolke verdunkelt werden Wink   Das ist dann ja schon wieder fast konventionell ...


Gruß,

Hardy    Cool
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2277
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Beleuchtungsdauer bei der Aussaat - Seite 5 Empty Re: Beleuchtungsdauer bei der Aussaat

Beitrag  william-sii am So 25 Jan 2015, 13:20

Ich habe den Versuch abgebrochen: Es keimten nur die Setiechinopsis bei 7-5-7-5. Ich habe erstmals diese Salatschälchen benutzt, und ich vermute, dass es durch den geschlossenen Deckel in den Schälchen zu heiß wurde. Die Temperatur im Anzuchtkasten selbst lag zwischen 25 und 30 °C. Durch die zweimalige Unterbrechung der Beleuchtung pro Tag ging die Temperatur in den Schälchen so weit runter, dass zumindest die Setiechinopsis keimen konnten. Die anderen Samen sind wahrscheinlich verbrutzelt.
Werde jetzt einen neuen Versuch ansetzen: Die Saatschalen kommen ohne Deckel in Zimmergewächshäuschen, und die Anzuchtkästen lasse ich vorn offen.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3320
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Beleuchtungsdauer bei der Aussaat - Seite 5 Empty Re: Beleuchtungsdauer bei der Aussaat

Beitrag  Hardy_whv am So 25 Jan 2015, 14:08

william-sii schrieb:Durch die zweimalige Unterbrechung der Beleuchtung pro Tag ging die Temperatur in den Schälchen so weit runter, dass zumindest die Setiechinopsis keimen konnten. Die anderen Samen sind wahrscheinlich verbrutzelt.

Womit bewiesen wäre, dass die unterbrochene Beleuchtung Vorteile hat   Laughing

Scherz beiseite: Schade dass der gute Ansatz hier erstmal eine Unterbrechung findet. Ich habe in meinen Mini-GWH stets ein Thermometer, um die Temperaturen drinnen zu messen. Nutze dafür so eine wasserdichte Version, wie die Aqarianer sie verwenden.

Mehr Glück beim nächhsten Vesuch, Ernst!


Gruß,

Hardy   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2277
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Beleuchtungsdauer bei der Aussaat - Seite 5 Empty Re: Beleuchtungsdauer bei der Aussaat

Beitrag  zipfelkaktus am So 25 Jan 2015, 18:12

Ich habe in meinen Mini-GWH stets ein Thermometer, um die Temperaturen drinnen zu messen. Nutze dafür so eine wasserdichte Version, wie die Aqarianer sie verwenden.

Hallo Hardy,
genauso mache ich es auch, nur hab ich das Aquarium als Ausaatsstation, mit dem gleichen Thermostat,
lg. Martin
zipfelkaktus
zipfelkaktus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3292
Lieblings-Gattungen : Arios, Astros,Turbinis, Copiapoen,Discos

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten