Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Rieselndes Substrat

+29
Konni
Ramarro
Herold
Hardy_whv
Ralle
Litho
Aldama
peter1905
meinemoppe
Sabine1109
Der Kaktusfreund
Fred Zimt
rabauke
simon dach
sensei66
boophane
zipfelkaktus
Bimskiesel
Alex K.
Kakteenfreek
Cristatahunter
Lutek
Pieks
kaktusfreundin01
OPUNTIO
Echinopsis
william-sii
Soulfire
Aless
33 verfasser

Seite 7 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Rieselndes Substrat - Seite 7 Empty Re: Rieselndes Substrat

Beitrag  Herold So 05 Jan 2020, 17:31

Habe nicht den ganzen thread gelesen, weiß also nicht, ob schon jemand auf meine Idee gekommen ist:
Ich verwende mineralisches Substrat ( Vulcatec ) und gieße fast ausschließlich von oben.
Um ein Durchrieseln zu vermeiden, packe ich eine dünne Schicht unbehandelte Schafwolle auf den Topfboden.
Habe bis jetzt keine Nachteile bemerkt. Werde ich so handhaben bis der Sack mit Wolle leer ist.
Herold
Herold
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 161
Lieblings-Gattungen : Thelokakteen und Eriosyce

Nach oben Nach unten

Rieselndes Substrat - Seite 7 Empty Re: Rieselndes Substrat

Beitrag  OPUNTIO So 05 Jan 2020, 18:02

Das wirkt aber wie ein Langzeit Stickstoffdünger.
Allerdings trocknet Kakteensubstrat ja immer wieder durch und der Zersetzungsprozess stoppt.
Muss man beobachten.
Schafwolle Düngepellets gibt es ja schon eine Weile.

https://www.beimschweb.de/unsere-produkte/düngepellets/

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4203
Lieblings-Gattungen : Von allem was

Nach oben Nach unten

Rieselndes Substrat - Seite 7 Empty Re: Rieselndes Substrat

Beitrag  Herold So 05 Jan 2020, 18:37

Ich denke durch das bisschen Wolle wird der frei werdende Stickstoff beim Umsetzen nicht zur Überdüngung führen, zumal ich sowieso relativ wenig gieße und dünge.
Bis die Wolle zersetzt ist, ist auch der Topf wieder durchwurzelt, so dass das Rieseln des Substrats auch kein Problem mehr ist.
Herold
Herold
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 161
Lieblings-Gattungen : Thelokakteen und Eriosyce

Nach oben Nach unten

Rieselndes Substrat - Seite 7 Empty Re: Rieselndes Substrat

Beitrag  Litho So 05 Jan 2020, 19:05

Bimskiesel schrieb:
Litho schrieb:Ich finde Fliegengitter ideal...

Dass kann sehr nachteilig bei Rübenwurzlern werden. Beim nächsten Umtopfen sind bei denen oftmals derbe Wurzelverletzungen vorprogrammiert.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier hatte ich noch Glück, weil ich mit viel Geduld die einzelnen "Fäden" aus den Wurzeln ziehen konnte.

Grüße von Antje

Wenn ich Etiketten nicht von Untersetzern entferne, setzen die über kurz oder lang schwarzen Schimmel an. So etwas befürchte ich auch, wenn man Papier unten in Töpfe platziert.

Ich bleibe bei Fliegengitter (Plastik, kein Metall) und seit einiger Zeit schwarzem Unkrautflies (von Jawoll als dicke, billige Rolle gekauft). Ja, ich hatte auch verwurzeltes Fliegengitter:
In dem Fall schneide ich das ab, was übersteht und lasse die Wurzeln im restlichen Gitter. Die stört das nicht und können nach Lust und Laune nach dem Umtopfen weiter wachsen.
Sie werden dicker und dehnen die Plastikfäden aus. Das sieht man ja auch in dem o.a. Foto von Bimskiesel.
Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5357
Lieblings-Gattungen : Astros, Lophos und Namaqua-Zwiebeln

Nach oben Nach unten

Rieselndes Substrat - Seite 7 Empty Re: Rieselndes Substrat

Beitrag  FEANOR So 05 Jan 2020, 21:55

Den Boden bedecke ich stets mit einer 'geschlossenen' Schicht gröberer Steinchen, bevor die Substratmischung eingefüllt wird. Vollziehe ich auch bei den kleinsten Töpfen. Hab bisher nicht auf 'Hilfslagen' diverser Materialien zurückgreifen müssen. Da von unten gegossen wird, reicht das bei mir aus um Substrataustritt zu verhindern.

VG FEANOR
FEANOR
FEANOR
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 337
Lieblings-Gattungen : Aztekium, Cleistocactus, Matucana, Myrtillocactus, Pilosocereus

Nach oben Nach unten

Rieselndes Substrat - Seite 7 Empty Re: Rieselndes Substrat

Beitrag  Gast Mo 06 Jan 2020, 09:43

Herold, Schafwolle finde ich eine coole Idee. Ich glaube, da habe ich noch eine Tüte Stopfmaterial (ehemals für Plüschtiere verwendet). Finde ich deutlich angenehmer als Fliegengitter etc. Gerade im Zeitalter der Plastikvermeidung eine gute Idee. Ansonsten nehme ich meistens auch Zeitung oder zerschnippel auch mal Haushaltsrolle.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Rieselndes Substrat - Seite 7 Empty Re: Rieselndes Substrat

Beitrag  Ramarro Mo 06 Jan 2020, 11:03

In älterer Literatur wurde auch mal Sphagnum als unterste Schicht in Töpfen empfohlen, soweit ich mich erinnere. Vielleicht mag es ja mal jemand ausprobieren.

Grüße,
Rolf
Ramarro
Ramarro
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 56
Lieblings-Gattungen : Echeveria, Ascleps

Nach oben Nach unten

Rieselndes Substrat - Seite 7 Empty Re: Rieselndes Substrat

Beitrag  Konni Mo 06 Jan 2020, 11:04

Hallo,

Schafwolle aus Deutschland ist ja heute, auf Grund des verfallenen Marktpreises, kaum noch als Vorstufe zur Wolle zu verkaufen.
Daher wird Schafwolle immer mehr als Dünger genau wie Hornspäne (Ist ja gleiches Material) klein gehechselt eingesetzt
(Info von meinem Nachbar der Schafe züchtet und seine Wolle nur noch als Dünger verkauft bekommt).
Konni
Konni
Fachmoderator - Mammillaria

Anzahl der Beiträge : 750
Lieblings-Gattungen : kleine mexikanische Kakteen, Eriosyce, Pterocactus, Tephrocactus, Echinopsis- und Trichocereus Hybriden

Nach oben Nach unten

Rieselndes Substrat - Seite 7 Empty Re: Rieselndes Substrat

Beitrag  RalfS Mo 06 Jan 2020, 12:06

Ramarro schrieb:In älterer Literatur wurde auch mal Sphagnum als unterste Schicht in Töpfen empfohlen....
Das war früher so üblich.
Das habe ich selbst noch so praktiziert.
Den Tipp hatte ich von Willi Wessner.
Das Problem war weniger die Feuchtigkeit, sondern wie bei dem
gezeigten Plastikgedönse wurde das Moos durchwurzelt.
Das bekam man kaum mehr rausgepult.

Grüße

Ralf
RalfS
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3207

Nach oben Nach unten

Rieselndes Substrat - Seite 7 Empty Re: Rieselndes Substrat

Beitrag  Gast Mo 06 Jan 2020, 14:13

RalfS schrieb:Das Problem war weniger die Feuchtigkeit, sondern wie bei dem
gezeigten Plastikgedönse wurde das Moos durchwurzelt.
Das bekam man kaum mehr rausgepult.
Du meinst, das zersetzt sich langsamer als Schafwolle? Hätt ich jetzt nicht gedacht ...
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 7 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten