Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wurzelproblem bei Aussaat

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Wurzelproblem bei Aussaat

Beitrag  Cristatahunter am Di 13 Jan 2015, 15:48

Soulfire schrieb:Ich habe mal ein paar raussortiert, die ich pfropfen werde.
Leider ist es überwiegend so, dass die Wurzeln nur wenige mm lang sind, bei fast allen, die ich jetzt mal angesehen habe.
Vielleicht also doch zu trocken, weil die Wurzeln nicht ans Wasser weiter unten kommen?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Bildqualität wie immer schlecht, aber ich habe keinen Ringblitz für Makros und ohne Blitz gehts nicht besser Rolling Eyes )
Das sieht mir nach Unfallkrankheit aus. Das ist eine Pilzerkrankung.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15222
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelproblem bei Aussaat

Beitrag  Soulfire am Di 13 Jan 2015, 16:15

Christatahunter schrieb:Das sieht mir nach Unfallkrankheit aus. Das ist eine Pilzerkrankung.

Das wäre natürlich ganz doof....
Da gibt es nicht wirklich ein Mittel gegen oder?
avatar
Soulfire
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 502
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Echinopsen

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelproblem bei Aussaat

Beitrag  Cristatahunter am Di 13 Jan 2015, 17:16

Der Versuch ist es wert. Gebe kein Wasser mehr. Vielleicht 14 Tage lang. Danach frisch anstauen mit Chinosol.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15222
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelproblem bei Aussaat

Beitrag  Kotschoubey am Di 13 Jan 2015, 18:01

Vielleicht knabbern auch die Larven von Trauermücken an den Würzelchen. Schwirren winzige kleine schwarze Fliegen um Deine Sämlinge herum bzw. fliegen sie auf, wenn Du in ihre Nähe kommst?
avatar
Kotschoubey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 673
Lieblings-Gattungen : Thelocactus, Coryphantha, Zwergkakteen, mex. Kleingattungen, polsterbildende und Caudex-Kakteen, Mesembs

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelproblem bei Aussaat

Beitrag  Soulfire am Di 13 Jan 2015, 18:09

Ne, Trauermücken definitiv nicht!
Die kenne ich zur Genüge, aber in Kakteen hatte ich die noch nie, zu trocken und zu wenig organisches Material Wink

@Christatahunter da ich eh erst vor einigen Tagen angestaut habe, werde ich mal abwarten und regelmäßig die Feuchtigkeit im Kontrolltöpfchen kontrollieren. Naja, wenn nur ein paar durchkommen würde mir das reichen, ich habe sowieso nicht unendlich viel Platz Rolling Eyes
avatar
Soulfire
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 502
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Echinopsen

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelproblem bei Aussaat

Beitrag  Hardy_whv am Di 13 Jan 2015, 18:48

Cristatahunter schrieb:Das sieht mir nach Unfallkrankheit aus. Das ist eine Pilzerkrankung.

Ich würde auch auf "Umfallkrankheit" tippen. Das ist ein allgemeiner Begriff für Erkrankungen an Sämlingen, die meist (aber nicht ausschließlich) durch Pilze, u.a. Phytium oder Fusarium, verursacht werden. Insofern ist über "Umfallkrankheit" nicht klar ableitbar, um welchen Schaderreger es sich handelt.

Gegen Fusarium gibt es kein zugelassenes Mittel für den Haus- und Kleingartenbereich. Gegen Phytium hilft der Wirkstoff Fosetyl. Aber da nicht klar ist, was der Schaderreger ist, ist eine Bekämpfung sowie problematisch.

Bei der Größe der Sämlinge ist ein hinreichend langes Abtrocknen, dass auch die Pilze verschwinden lässt, vermutlich mit genausoviel Verlusten unter den Sämlingen durch Verdursten verbunden.

Nutzt du Chinosol? Es ist prophylaktisch recht hilfreich. Ansonsten würde ich künftig penibelst auf Hygiene bei der Aussaat achten.

Wie hoch ist der Anteil der Verluste unter deinen Sämlingen? Dass hier und da mal ein paar Sämlinge umkippen, kommt vor und kann man kaum verhindern.


Gruß,

Hardy   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelproblem bei Aussaat

Beitrag  Hardy_whv am Di 13 Jan 2015, 19:03

Noch eine Ergänzung: Wie chico schon sagte, gibt es immer mal wieder Sämlinge, die nicht so ohne weiteres mit der Wurzel den Weg ins Substrat finden. Dieses Phänomen ist nach meiner Wahrnehmung auch von Art zu Art unterschiedlich ausgeprägt. Wenn ich also bei meinen (von einigen belächelten) täglichen Zählaktionen Sämlinge sehe, deren Wurzel den Weg ins Substrat nicht gefunden habe, helfe ich mit einem kleine Spieß nach, Bohre ein Loch für die Wurzel, stubse des Sämling Wurzel voran darein und richte ihn auf. Ein Zahnstocher klingt mir auch sehr gut geeignet.

Unter gespannter Luft wachsen auch die Sämlinge, deren Boden nicht in das Substrat eingedrungen ist, einige Zeit. Spätestens wenn man mit dem Lüften beginnt, sterben sie ab. Vielleicht benötigen deine Sämlinge auch nur etwas mehr Unterstützung.


Gruß,

Hardy   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten