Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pfropfungen auf Hylocereus

Seite 17 von 19 Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18, 19  Weiter

Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 17 Empty Re: Pfropfungen auf Hylocereus

Beitrag  Torro am Sa 21 Nov 2015, 12:50

Hallo Simon,

da habe ich das falsch verstanden.
Infektion ist schwer zu vermeiden. Wenn man nicht einen OP einrichten will,
vorher die Pflanzen in Quarantäne steckt und was weiß ich für einen Aufwand betreiben will....

Meine Vermutung: Die Hylo-Sämlinge sind noch recht weich und deshalb sehr
anfällig.

Du meinst zu hohe Luftfeuchtigkeit begünstigt das zu heftige wachsen des Kallusgewebes?

Das könnte auch sein. Ich habe zu hohe Temperaturen vermutet.

Ich würde nie frische Pfropfungen in einer völlig geschlossenen Umgebung aufstellen.(ähnlich wie bei der Bewurzelung von Stecklingen)
Weshalb nicht? Bei Selenicereus ist das ein hervorragendes Mittel. Während die Pfröpflinge anwachsen
wurzeln die Stücke.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6879
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 17 Empty Sämlingspfropfung auf Hylo - ein dicker Fuß stört nicht...

Beitrag  tepexicensis am Mi 02 Dez 2015, 12:43

Hi,
kleines Update zum Ferocactus glaucescens Sämling, der einen dicken Fuß entwickelt hatte:
vorher (14.11.15)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
jetzt (2.12.15)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hat sich doch gut entwickelt, der Kleine. Offensichtlich stört das Gewebe an der Basis nicht.
Seit ich den Hauptrieb eingekürzt habe und nur noch dieser Ableger wächst, geht es endlich voran. *daumen*
Und den Trieb, der sich da links oben entwickelt werde ich dann auch noch entfernen.
Gruß
Andreas
tepexicensis
tepexicensis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 211
Lieblings-Gattungen : Mexikaner, zunehmend Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 17 Empty Re: Pfropfungen auf Hylocereus

Beitrag  tepexicensis am Sa 12 März 2016, 21:27

und so sieht's heute (12.März 2016) aus:
Die Pflanze steht ganz hinten in der Box, immerhin ist der Hylo scharf...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
den dicken Fuß sieht man immer noch, aber er gefällt mir besser als der zweite Fero.

Im Vergleich dazu sieht man beim zweiten Fero, dass ich die Sämlinge auf deutlich unterschiedlichen Höhen geschnitten habe (Bild ist ein Ausschnitt aus einem größeren Foto):
Hier sieht man viel mehr "Hals", ist das dann vielleicht günstiger zum bewurzeln? Bei Arios weiß ich, dass sie häufig aus dem Rübenansatz sprossen, gibt es beim Bewurzeln von Feros etc. entsprechende Erfahrungen bei euch?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
tepexicensis
tepexicensis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 211
Lieblings-Gattungen : Mexikaner, zunehmend Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 17 Empty Eriosyce gerocephala / senilis auf Hylocereus

Beitrag  tepexicensis am Sa 12 März 2016, 21:38

hier mal ein Eriosyce gerocephala / senilis auf Hylocereus, der richtig gut wächst, im Vergleich zu der nicht so gelungenen Pfropfung auf Peres (Klick mich)
Ausgesät am 14.Oktober 2015, gepfropft am 13.Dezember 2015, Foto vom 13.12.15
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Foto vom 25.Januar 2016
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Foto vom 24.Februar 2016, 23mm Durchmesser
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
tepexicensis
tepexicensis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 211
Lieblings-Gattungen : Mexikaner, zunehmend Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 17 Empty Re: Pfropfungen auf Hylocereus

Beitrag  Timm Willem am Fr 18 März 2016, 07:05

Hallo Andreas,
es kann manchmal etwas länger dauern bis Veredelungen loslegen.

Das Wuchsverhalten der Pfröpflinge ist unterschiedlich wenn die Unterlagen Peres oder Hylo.
Es gibt dazu die Vermutung, dass Peres sehr viel Cytokinine(Hauptwachstumshormongruppe) induziert und dadurch den Pfröpfling sehr pumpt. Bei den Hylos ist es wohl im Verhältnis mehr die Versorgung mit Assimilaten und Nährstoffen die für das Wachstum sorgt.

Dadurch erscheinen Vergleiche beider Unterlagen nicht eindeutig möglich, je nach äußeren Bedingungen. Auch führt das zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen je nach Art des Pfröpflings. Hylo kann z.B. gut Astrophytum, Lophophora aber überhaupt nicht.

Der Hylo kann oft bei kühlen Bedingungen und wenig Licht etwas mehr als Peres, aber ob man dann noch wachsende Pfröpflinge will?

Zu dem anderen Thema: sobald Wachstum zu erkennen ist, würde ich nicht umpfropfen, oder wenn erst im Sommer weil zu groß.

Alleine durch den geringeren Platzbedarf und das einfachere Handling sind Hylos sicher sehr sympathisch wenn man viel propfen möchte.
Viele Grüße
Simon
Timm Willem
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 234

Nach oben Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 17 Empty Re: Pfropfungen auf Hylocereus

Beitrag  Timm Willem am Fr 18 März 2016, 08:31

Eine Aktualisierung zum Antrieb der Hylos.
Nach etwa 1 ½ Monaten Pause durch Verringerung der Wassergaben kommt seit etwa vier Wochen ganz langsam wieder etwas Leben in die Sache.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]16.08.2015
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]30.10.2015
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]18.03.2016
Timm Willem schrieb:Was macht der Hylo im Herbst?

Ich habe mal die oben gezeigten Veredelungen(etwas ältere Sämlinge) vom Juli herausgesucht.
(die Etiketten haben meine Kinder mittlerweile vollständig entfernt, und wenn man keine andere Wahl hat als sich damit abzufinden zu müssen, ist es auch nicht mehr so schwer)

Bis jetzt ist nicht erkennbar, dass sich das Wachstum irgendwie verlangsamt, im Gegenteil, die Unterlagen benötigen einige Zeit zum Einwurzeln und beginnen dann erst richtig zu pumpen.

Mittlerweile werden die Töpfe viel trockner gehalten als im Sommer und bekommen hier im norddeutschen Flachland auch praktisch kaum noch nat. Licht, auch kein Kunstlicht.

Das Substrat ist unabsichtlich mit einem aus Queckewurzeln stammenden Pilz mykorrhiziert worden, was zunächst Wurzelprobleme durch andere Pilze unterdrückt, sonst aber keinen weiteren Sinn hat.

Die Fotos sind im Abstand von 2 1/2 Monaten entstanden. Ich habe versucht die Fotos irgendwie vergleichbar zu stellen.
Timm Willem
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 234

Nach oben Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 17 Empty Re: Pfropfungen auf Hylocereus

Beitrag  Orchidsorchid am Di 26 Apr 2016, 18:23

Hallo
Gestern habe ich Hylocereus undatus (Pitahaya) pikiert ca.120 stk.in der Aussaatkiste sind ein paar mehr
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
vorher
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
nachher

Grüsse Manfred
Orchidsorchid
Orchidsorchid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2029
Lieblings-Gattungen : Astrophytum

Nach oben Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 17 Empty Re: Pfropfungen auf Hylocereus

Beitrag  Torro am Di 26 Apr 2016, 19:25

Hallo Manfred,

die sind ganz schön weit auseinander. Sämlinge mögen es eng gedrängt.
Man sagt: Halber Durchmesser der Pflanze als Pflanzabstand.

Und wieviele Kisten ergibt das in Summe?
Da passen eigentlich gut 50 Stück in ein Töpfchen. Rauchen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6879
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 17 Empty Re: Pfropfungen auf Hylocereus

Beitrag  Dietz am Di 26 Apr 2016, 19:36

Nach einem halben Jahr ein Propfstrauß - wieder mal was Neues- interessant ! *Foto*
Dietz
Dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1103
Lieblings-Gattungen : sehr viele

Nach oben Nach unten

Pfropfungen auf Hylocereus - Seite 17 Empty Re: Pfropfungen auf Hylocereus

Beitrag  Echinopsis am Di 26 Apr 2016, 19:42

Pfropfstrauß. drehen

Frank - ich Grobmotoriker hätte beim Pfropfen die Hälfte der Sämlinge wieder von diesem Pfropfstrauß gestoßen. llachen
Wie der Strauß wohl aussieht wenn die Pfröpflinge grösser sind?

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15379
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Seite 17 von 19 Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18, 19  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten